Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Buchbeiträge

 

2014

Yildiz J, Leonhäuser I-U (2014): Reduced Household Income – Coping Strategies for Daily Food. In: International Federation for Home Economics (ed.): Family Socioeconomic and Cultural Issues: A Continuing Home Economics Concern, e-paper. Im Internet unter: http://ifhe.org/epaper-family-2014/, p. 122-136.

 

2013

Yildiz J, Grass A-K, Leonhäuser I-U (2013): Grundlagen der Ernährungsberatung. In: Jochum (Hrsg.): Ernährungsmedizin Pädiatrie: Infusionstherapie und Diätetik. 2. Auflage. Springer Verlag, S. 415-421.

 

2011

Köhler J, Zander U, Möser A, Meier-Gräwe U, Leonhäuser I-U (2011): Essalltag von Familien erwerbstätiger Mütter. In: Schönberger G, Methfessel B (Hrsg.): Mahlzeiten. Alte Last oder neue Lust? Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, S. 105-121

Möser A, Zander U, Köhler J, Meier-Gräwe U, Leonhäuser I-U (2011): Wer kocht, wenn Mutter arbeitet? Erwerbsbeteiligungen von Frauen und ihr Einfluss auf die Arrangements familialer Ernährungsversorgung. In: Ploeger A, Hirschfelder G, Schönberger G (Hrsg.): Die Zukunft auf dem Tisch. Analysen, Trends und Perspektiven der Ernährung von Morgen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, S. 337-353


2010

Abdalla S, Leonhäuser I-U, Bauer S (2010): Measuring Food Consumption using Coping Strategies Adopted by Farm Households in the Dry Land Sector of Sudan.
4 p. Tropentag 14. – 16.09. 2010, Zürich, Schweiz, 4 pages http://www.tropentag.de/2010/abstracts/full/740.pdf

 

2009

Leonhäuser I-U (2009): Vorwort „Führen im Einklang von ökonomischen Anforderungen und menschlichen Herausforderungen“. In: Kos S (DLG Akademie): Erfolgreich führen mit Herz und Verstand. Soft Skills für kleine und mittelständische Unternehmen. DLG Verlags – GmbH. ISBN (13): 978-3-7690-0729-9.

Möser A, Zander U, Köhler J, Leonhäuser I-U (2009): Wer kocht, wenn Mutter arbeitet? Erwerbsbeteiligung von Frauen und ihr Einfluss auf die Arrangements familialer Ernährungsversorgung. Vortrag anlässlich des 6. Symposiums des Internationalen Arbeitskreises für Kulturforschung des Essens „Der Essalltag als Herausforderung der Zukunft“. 21. - 23. Juni 2009, Heidelberg.

Köhler J, Zander U (2009): Arrangements im Essalltag von Familien erwerbstätiger Mütter. Buchbeitrag, 13 Seiten. Tagungsband der Dr. Rainer Wild Stiftung, Heidelberg: „Die Mahlzeit - Alte Last oder neue Lust?“ erscheint im Frühjahr 2010.

Leonhäuser I-U (2009): Vorwort „Führen im Einklang von ökonomischen Anforderungen und menschlichen Herausforderungen“. In: Kos S (DLG Akademie): Erfolgreich führen mit Herz und Verstand. Softskills für kleine und mittelständische Unternehmen. DLG Verlags – GmbH. ISBN (13): 978-3-7690-0729-9 Pick It! .

 

2008

 Möser A, Zander U, Köhler J, Leonhäuser I-U, Meier-Gräwe U (2008): Generierung von Ernährungsversorgungstypen in Familienhaushalten von erwerbstätigen Müttern unter Einsatz einer computergestützten Datenanalyse. Beitrag zur CAQD-Tagung 2008, Marburg. http://www.caqd.de/attachments/029_band2008.pdf

 

2007

Leonhäuser I-U, Friedrich L, Walter C (2007): Ernährung und Gesundheit von Kindern unter Berücksichtigung der sozio-ökonomischen Situation. In: Deutsches Kinderhilfswerk e.V. (Hrsg.): Kinderreport Deutschland 2007. Daten, Fakten, Hintergründe. Augsburg: Velber Verlag, S. 133-140.

 

2006

Leonhäuser I-U (2006): Foreword on Schweitzer von R (2006): Home Economics Science and Arts. Managing Sustainable Everyday Life. In: Zentrum für internationale entwicklungs- und Umweltforschung (ZEU), Justus-Liebig-Universität Gießen (Hrsg.): Schriften zur internationalen Entwicklungs- und Umweltforschung, Bd. 17. Frankfurt am Main: Europäischer Verlag der Wissenschaften, Peter Lang GmbH, S. 320.
Leonhäuser I-U (2006): Consumer Policy in Germany: A new era and perspectives for an integrative concept of consumer policy research. In: Rauma A L, Pöllänen S and Pirita Seitamaa-Hakkarainen (eds.): Human Perspectives on Sustainable Future. Joensuu, Finland, p. 222-231.

Burkard M (2006): Rationalisierungsschema 2004. In: Koula-Jenik H, Kraft M, Miko M, Schulz R-J (Hrsg.): Leitfaden der Ernährungsmedizin. München: Urban & Fischer, S. 381-416.

Burkard M (2006): Praxis der Ernährungsmedizin. In: Koula-Jenik H, Kraft M, Miko M, Schulz R-J (Hrsg.): Leitfaden der Ernährungsmedizin. München: Urban & Fischer, S. 417-455.

Burkard M (2006): Ernährungsberatung und Qualitätssicherung. In: Koula-Jenik H, Kraft M, Miko M, Schulz R-J (Hrsg.): Leitfaden der Ernährungsmedizin. München: Urban & Fischer, S. 761-778.

 

2005

Dorandt S (2005): Was bedeutet „Gute fachliche Praxis?“ In: CMA Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (Hrsg.): Wichtige Fragen – Richtige Antworten. Aus der Wissenschaft für die Praxis. Ernährungsratgeber der CMA. Bonn, S. 9.

Dorandt S (2005): Analyse des Konsumenten- und Anbieterverhaltens im Hinblick auf eine verbesserte Kommunikation zwischen Konsumenten und Anbietern am Beispiel von regionalen Lebensmitteln. In: Hagedorn K, Nagel UJ, Odening M (Hrsg.): Umwelt- und Produktqualität im Agrarbereich. Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaus e.V., Bd. 40. 1. Aufl.. Münster-Hiltrup: Landwirtschaftsverlag, S. 101-110.

Leonhäuser I-U (2005): Vorwort zu „Abnehmen – Genießen und Wohlfühlen“. In: Thim C, AOK - Die Gesundheitskasse (Hrsg.): Abnehmen – Genießen und Wohlfühlen. Stuttgart: Hampp Media GmbH, S.4.

Seemüller T, Leonhäuser I-U, Oltersdorf U (2005): Nutrition and ambience, the state of the art. Influence factors during a meal. In: Oltersdorf U et al. (eds.): Consumer and Nutrition, Challenges and Chances for Research and Society. Berichte der Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel (BfEL), Band 2. Karlsruhe, S. 195-206.

 

2004

Dorandt S, Leonhäuser I-U (2004): Affektionsinteresse und Verbraucherverhalten in Bezug auf Regionalprodukte. In: Marauhn T, Heselhaus S (Hrsg.): Staatliche Förderung für regionale Produkte. Protektionismus oder Umwelt- und Verbraucherschutz? Tübingen: Mohr Siebeck, S. 93-105.

 

2003

Brombach C (2003): Lebensmittel und Ernährung. Fleisch – Lebensmittel und Rohstoff. In: Latz N (Hrsg.): Fleischerei heute. Grund- und Fachstufe. 3. Aufl.. Hamburg: Verlag Handwerk und Technikum, S. 87-124.

Brombach C (2003): Gemeinsam essen ist wichtig. Familienmahlzeiten heute. In: Schassberger E-U (Hrsg.): Zurück zum Geschmack. Stuttgart, Leipzig: Hirzel Verlag, S. 45-51.

Leonhäuser I-U (2003): Ernährungskompetenz im Kontext einer Risiko- und Erlebnisgesellschaft. In: Methfessel B, Schlegel-Matthies K (Hrsg.): Fokus Haushalt. Beiträge zur Sozioökonomie des Haushalts. Hohengehren/Baltmannsweiler: Schneider Verlag GmbH, S. 117-128.

Leonhäuser I-U, Köhler J (2003): Entwicklung der Ernährungsberatung. In: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) (Hrsg.): 50 Jahre DGE – Ernährungswissen im Wandel der Zeit. Festschrift zum 50jährigen Jubiläum. Bonn, S. 50-54.

 

2002

Brombach C (2002): Meal patterns of women over 65 years - the EVA-Study. In: Butijn CAA et al. (eds.): Changes at the other end of the chain: Everyday consumption in a multidisciplinary perspective. Maastricht, Niederlande: Shaker Publishing, p. 49-57.

Brombach C (2002): Essen und Trinken im Familienalltag – eine qualitative Studie: Essen hessische Familien hessische Kost? In: Gedrich K, Oltersdorf U (Hrsg.): Berichte der Bundesforschungsanstalt für Ernährung: Ernährung und Raum. Regionale und ethnische Ernährungsweisen in Deutschland. Karlsruhe, S. 87-99

Dorandt S (2002): Shopping behaviour of private households towards regional food. In: Butijn CAA et al. (eds.): Changes at the other end of the chain: Everyday consumption in a multidisciplinary perspective. Maastricht, Nederland: Shaker Publishing, p. 327.

Dorandt S, Leonhäuser I-U (2002): Einflussnahme verschiedener Faktoren auf das Einkaufsverhalten von Verbrauchern beim Kauf regionaler Lebensmittel. In: Brockmeier M, Isermeyer F, Cramon-Taubadel S von (Hrsg.): Liberalisierung des Weltagrarhandels – Strategien und Konsequenzen. Schriften der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften des Landbaues e. V., Band 37. Münster-Hiltrup: Landwirtschaftsverlag, S. 577-583.

Lehmkühler S (2002): Die Notwendigkeit armutspräventiver Netzwerkhilfe zur Stärkung von Ernährungskompetenzen am Beispiel der Giessener Weststadt. In: Geene R, Gold C, Hans C (Hrsg.): Gesundheitsziele gegen Armut. Netzwerke für Menschen in schwierigen Lebenslagen. Teil 1. Berlin: b_books, S. 79-87.

Leonhäuser I-U (2002): Eulogy to the prize winner Dr. Emma Zapata Martelo. In: Leonhäuser I-U (ed.): Women in the context of International Development and Co-operation – Review and Perspectives. Schriften zur Internationalen Entwicklungs- und Umweltforschung. Band 3. Frankfurt: Peter Lang Verlag, p. 5-9.

Leonhäuser I-U (2002): Concerning food patterns in a comparative way. In: Butijn CAA et al. (eds.): Changes at the other end of the chain: Everyday consumption in a multidisciplinary perspective. Maastricht, Nederland: Shaker Publishing, p. 19-30.

Leonhäuser I-U (2002): Foreword. In: Bergmann K: Dealing with Consumer Uncertainty. Public Relations in the Food Sector. Berlin, Heidelberg, New York: Springer Verlag, S. VII.

 

2001

Brombach C (2001): Armut, Haushaltseinkommen, Lebensmittelpreise, Lebensmittelverfügbarkeit, Warenkorb. In: Lexikon der Ernährung. Band 1, 2 und 3. Heidelberg, Berlin: Spektrum Akademischer Verlag, S. 114 (Bd. 1); S. 136 (Bd. 2), S. 310 (Bd. 2); S. 315 (Bd. 3).

Dorandt S, Leonhäuser I-U (2001): Aus der Region – für die Region: Förderung eines nachhaltigen Lebensmittelkonsums in privaten Haushalten. In: Schrader U, Hansen U (Hrsg.): Nachhaltiger Konsum. Forschung und Praxis im Dialog. Campus Forschung Band 831, Schwerpunktreihe ``Marketing und Verbraucher´´ Band 10. Frankfurt, New York: Campus Verlag, S. 215-226.

Lehmkühler S (2001): Die Giessener Ernährungsstudie über das Ernährungsverhalten von Armutshaushalten (GESA) – Armutsprävention zur Stärkung von Ernährungskompetenzen. In: Geene R, Gold C, Hans C (Hrsg.): Armut macht krank! Teil II. Materialien zur Gesundheitsförderung, Band 6. Berlin: b_books, S. 105.

Leonhäuser I-U, Lehmkühler S (2001): Ernährungsprobleme von Privathaushalten mit vermindertem Einkommen (Sozialhilfebezieher) - sozialökonomische und ernährungswissenschaftliche Aspekte. In: Lexikon der Ernährung, Band 1. Heidelberg, Berlin: Spektrum Akademischer Verlag, S. 403-407.

Willmund E (2001): Ernährungsbericht / Ernährungssituation / Gesundheitsförderung. In: Lexikon der Ernährung Band 1 und 2, Spektrum Akademischer Verlag. Heidelberg, Berlin, 2001, S. 390, 408 (Bd.1); S. 86 (Bd. 2).

 

2000

Dorandt S, Leonhäuser I-U (2000): Was heißt Regionalität? Problemstellung und erste Befunde aus der Sicht von Privathaushalten zu ihrem Informations- und Einkaufsverhalten bei regionalen Produkten. In: Schlich E (Hrsg.): 1. Hochschultagung. Wissenschaft und Praxis mit regionaler und globaler Bedeutung. Gießen: Fachverlag Köhler, S. 201-212.

Lehmkühler S (2000): Was bedeutet es, sich mit wenig Geld zu ernähren? – Ergebnisse einer Untersuchung in einem Giessener sozialen Brennpunkt. In: Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen e.V., DGE-Sektion Niedersachsen (Hrsg.): Dokumentation Suppenküchen im Schlaraffenland. Hannover, S. 29-36.

Leonhäuser I-U (2000): Erwerbslosigkeit und Einkommensarmut – Problemlösungskompetenz und Unterstützungsbedarf in Haushalten und Familien (Einführung). In : Kettschau I, Methfessel B, Piorkowsky MB (Hrsg.): Familie 2000. Bildung für Familien und Haushalte zwischen Alltagskompetenz und Professionalität. Europäische Perspektiven. Hohengehren/ Baltmannsweiler: Schneider Verlag, S. 255-258.

Leonhäuser I-U (2000): Anforderungen der Ernährungsberatung an ein Berichterstattungskonzept. In: Köhler BM, Oltersdorf U, Papastefanou G (Hrsg): Ernährungsberichterstattung in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: edition sigma, S. 170-176.

 

1999

Leonhäuser I-U (1999): Geleitwort. In: Bergmann K: Der verunsicherte Verbraucher. Neue Ansätze zur unternehmerischen Informationsstrategie in der Lebensmittelbranche. Gesunde Ernährung – Schriftenreihe der Dr. Rainer Wild-Stiftung. Berlin-Heidelberg: Springer, S. XI.

Leonhäuser I-U (1999): Die Ernährungs- und Verbraucherberatung – Überlegungen zu einer verhaltenswissenschaftlich orientierten Beratung. In: Karg G, Wolfram G (Hrsg.): Studien zur Haushaltsökonomie, 18. Frankfurt/Main: Peter Lang Verlag, S. 207-223.

Leonhäuser I-U (1999): Aspekte der Daseinsvorsorge im Spiegel der Resolutionen des Internationalen Verbandes für Hauswirtschaft (IVHW). In: Thiele-Wittig M (Hrsg.): Internationale Perspektiven in Hauswirtschaft und Haushaltswissenschaft. 20 Jahre Beirat des IVHW. Hohengehren: Schneider Verlag, S. 69-76.

Leonhäuser I-U, Köhler BM (1999): Public Health and Nutrition in Germany: The State of the Art – Conclusions for an Integrated Concept. In: Köhler BM, Feichtinger E, Dowler E, Winkler G (eds.): Public Health and Nutrition. The Challenge. Berlin: edition sigma, S. 278-288.

 

1998

Benterbusch R, Leonhäuser I-U (1998): Diplom-Ökotrophologe / Diplom-Ökotrophologin Ernährungswissenschaft, Ernährungsökonomie, Haushaltswissenschaft, Haushaltsökonomie. In: Bundesanstalt für Arbeit (Hrsg.): Blätter zur Berufskunde. 3 - V A 01. 1. Aufl.. W. Bielefeld: Bertelsmann Verlag, S. 73.

Leonhäuser I-U (1998): Überlegungen zur kommunikativen und medialen Umsetzung von kommunalen Konzepten der Agenda 21. In: Schlich E (Hrsg.): Prima Klima – auch 2010? Dokumentation der Klimatagung am 12. Dezember 1997. Gießen: Wissenschaftlicher Fachverlag Dr. P. Fleck, S. 143-148.

Weiss C, Leonhäuser I-U (1998): Gesundheitsförderung und Ernährung in Kindertagesstätten. In: Küp P (Hrsg.): Kindertagesstätten - Basisinformationen für Ernährung und Erziehung, Planung, Bau und Betrieb, Ökologie, Recht und Ökonomie. Ambach: VK Verlag, S. 99-112.

 

1997

Leonhäuser I-U (1997): Beratung für Privathaushalte: Skizzierung von Problemfeldern der Alltagsbewältigung und von Beratungskonzepten. In: Meier U (Hrsg.): Vom Oikos zum modernen Dienstleistungshaushalt. Der Strukturwandel privater Haushaltsführung. Frankfurt/Main: Campus Verlag, S. 205-218.

 

1993

Leonhäuser I-U (1993): Families and Private Households in their Function of Responsibility for sustainable Health and Health Promotion in Germany. In: Schweitzer R v (ed.): Cross-Cultural Approaches to Home-Management. Reihe: Stiftung „Der Private Haushalt“, Band 18. Frankfurt: Campus Verlag, p. 65-73.