Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Das Projekt DRUID

Das Projekt DRUID

Die weltweite Bedeutung armutsassoziierter und vernachlässigter Tropenerkrankungen, wie Dengue-Fieber, Ebola- und Zika-Virusinfektionen aber auch Leishmaniose und Bilharziose, wird zunehmend erkannt. Mehr als eine Milliarde Menschen in 149 Ländern der Welt leiden unter Neglected Tropical Diseases (NTDs). NTDs können hochakute lebensbedrohliche Verlaufsformen nehmen, führen aber oft auch zu schweren chronischen Erkrankungen. Ihre Bekämpfung ist aus medizinischer und humanitärer Sicht eine Notwendigkeit und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Unterbrechung von Armutskreisläufen. Zudem gibt es für die meisten NTDs zu wenige wirksame Medikamente, eine Situation, die durch Nebenwirkungen und Resistenzentwicklung verschärft wird. In dem LOEWE-Zentrum DRUID (Novel Drug Targets against Poverty-related and Neglected Tropical Infectious Diseases) werden dringende Fragen zur Identifikation und Charakterisierung potentieller Zielmoleküle für die Entwicklung von Wirkstoffen, Impfstoffen und Diagnostika gegen tropische Infektionskrankheiten adressiert. In DRUID kooperieren hessenweit 25 Arbeitsgruppen und bündeln Kapazitäten und Expertise zu dem Thema mit größter Synergie. Im Rahmen von DRUID werden in fünf Projektbereichen Targets (Zielmoleküle) aus Transkription /Translation, zytosolische und membranassoziierte Targets sowie Targets in Wirten und Vektoren adressiert. Zu den untersuchten Erregern gehören ein- und mehrzellige Parasiten (Plasmodium, Leishmania, Trypanosoma, Cryptosporidium, Schistosoma, Fasciola, Filarien) genauso wie Bakterien (Bartonella, Borrelia, Shigella) und Viren (Ebola, Bunyaviridae, Dengue, Corona, Zika, Hepatitis). Da die vorgeschlagenen Projekte hohes Translationspotenzial haben, sind sehr konkret die enge Kooperation mit Partnern aus der Wirtschaft und der Weg in die Anwendung vorgesehen. Um der Komplexität des Themas gerecht zu werden und effiziente Vernetzungsstrukturen aufzubauen, sind weitere Partner auf (inter)nationaler Ebene eingebunden. In diesem Sinne geht die Initiative explizit auch auf die Empfehlungen der G7-Wissenschaftsakademien zu NTDs ein, deren Bedeutung von den Staats- und Regierungschefs der G7-Länder im Juni 2015 hervorgehoben wurde. Sie unterstützt zudem die Forderungen der WHO, NTDs bis zum Jahre 2020 deutlich einzudämmen.

A - Nukleäre Targets, Transkription, TranslationB - Zytosolische Targets und MetabolismusC - Membranassoziierte Targets, VakzinetargetsD - Targets in Vektoren und WirtenE - Methoden und Translation
Sprecherin

Sprecherin

Prof. Dr. Katja Becker
IFZ
Biochemie und Molekularbiologie
Heinrich-Buff-Ring 26-32
35392 Giessen
Tel.: +49 641 99 39121
Fax: +49 641 99 39129

Stellver. Sprecher

Stellver. Sprecher

Prof. Dr. Stephan Becker
Institut für Virologie
Hans-Meerwein-Str. 2
35043 Marburg
Tel.: +49 6421 28 66253/54
Fax: +49 6421 28 68962

Administrative Koordinatorin

Administrative Koordinatorin

Christina Brandstädter
IFZ
Biochemie und Molekularbiologie
Heinrich-Buff-Ring 26-32
35392 Giessen
Tel.: +49 641 99 39127
Fax: +49 641 99 39129

Fremdsprachensekretärin

Fremdsprachensekretärin

Kerstin Kaletsch
IFZ
Biochemie und Molekularbiologie
Heinrich-Buff-Ring 26-32
35392 Giessen
Tel.: +49 641 99 39121
Fax: +49 641 99 39129