Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lebensmittelqualität: Koordination, Entscheidung und Institutionen (MKEÖ 39)

 

Modultyp/Semester

Master/2. Semester

Dozent

Prof. Dr. R. Kühl, Prof. Dr. E.-A. Nuppenau

Lehrform

Vorlesung (75%) und Seminar (25%)

  

  

Studienziele

Die Studierenden

  • erfahren, dass Lebensmittelqualität ein Koordinations- und Entscheidungsproblem ist.
  • erkennen, welche betrieblichen und gesellschaftlichen Anstrengungen zur Qualitätssicherung notwendig sind.
  • erwerben methodische Kenntnisse über die Beziehung von Institution und Qualitätssicherung.
  • verstehen, wie menschliches Handeln im branchenspezifischen Kontext bestimmt wird und wie sich Regelungen ökonomisch erklären lassen, und
  • lernen die Wechselwirkungen zwischen Individuum (Unternehmen) und Gesellschaft (Politik) zu erkennen sowie methodische Ansätze der Institutionen-Ökonomie zu kooperativen Lösungen einzusetzen.

      

 

Lehrinhalte

  • Koordination als gesellschaftliches und betriebliches Entscheidungsproblem in der Food Chain

  • Handlungstheorie und Gesellschaftstheorie

  • Lebensmittelqualität als gesellschaftliches Koordinationsproblem

  • Lebensmittelsicherheit als öffentliches Gut

  • Koordination, Kooperation und institutionenökonomische Kernpunkte

  • Grundlagen und Anforderungen an Kooperationen bei Transaktionen

  • Effiziente Institutionen und Organisationsformen

  • Verfügungsrechte und Tausch

  • Private versus staatliche Koordination

  • Lösungsstrategien und Entscheidungsverbesserungen und Inspektion

  • Conduct-Arrangements, Rezipozität

  • Staatliche Aufsicht und Kontrollintensität versus private Vereinbarungen

  • Selbstkontrolle udn Kommunikation

  • Investitionen in Kontrollmechanismen und -systeme