Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Veröffentlichungen

Hier sind die am Institut für Agrarpolitik und Marktforschung und an der Professur für Marktlehre erarbeiteten Veröffentlichungen aufgeführt. Personenbezogene Informationen zu den Veröffentlichungen (z.B. Zeitschriftenartikel und Buchpublikationen) können zusätzlich den Publikationslisten der Mitarbeiter entnommen werden.

Tätigkeitsberichte des Instituts

Tätigkeitsbericht 2016

Tätigkeitsbericht 2015

Tätigkeitsbericht 2014

Tätigkeitsbericht 2013

Tätigkeitsbericht 2012

Tätigkeitsbericht 2011

Tätigkeitsbericht 2010

Tätigkeitsbericht 2009

Tätigkeitsbericht 2008

Tätigkeitsbericht 2007

Tätigkeitsbericht 2006

Tätigkeitsbericht 2005

Tätigkeitsbericht 2004

Tätigkeitsbericht 2003

Tätigkeitsbericht 2002

Tätigkeitsbericht 2001

Tätigkeitsbericht 2000

 

Arbeitsberichte

Bestellungen der Berichte über das Sekretariat

Nr. 67: Ernährungsqualität unter dem Einfluss von Erwerbslosigkeit im Vergleich zum Ruhestand: Eine empirische Analyse für Deutschland auf Grundlage von NVS-II-Daten (H. HIRSCHMANN, 2017)

Nr. 66: Sortimentswettbewerb im Lebensmitteleinzelhandel – eine empirische und vergleichende Analyse der Sortimente im LEH in Deutschland (A. Märker, 2017)

Nr. 65: Auswirkungen der russischen Importbeschränkung auf den Lebensmittelmarkt in Deutschland. Eine empirische Analyse des Apfelmarktes (D. Kurczyk, 2017)

Nr. 64: Ruhestandeffekte auf die Ernährungsqualität - Eine empirische Analyse für Deutschland auf Grundlage von NVS-II-Daten (L. SCHADER, 2016).

Nr. 63: Spiegeln sich Nachhaltigkeitskriterien von Lebensmitteln im Produktpreis?: Ergebnisse einer hedonischen Analyse für Honig mit Daten aus Online-Shops (L. KRANDICK, 2015).

Nr. 62: Was erklärt das Exportverhalten der deutschen Molkereiwirtschaft?: Ergebnisse einer Befragungsstudie (M. WALTER, 2015).

Nr. 61: Exportverhalten von Unternehmen der deutschen Brauindustrie: Eine empirische Untersuchung (S. NERRETER, 2014).

Nr. 60: Exportentscheidung in Unternehmen der Weinwirtschaft - Theorie und empirische Analyse auf Grund einer Befragung (S.N. GÜSTEN, 2014).

Nr. 59: Wettbewerbsstrategien für Lebensmittel im Internet: Eine empirische Analyse für Schokoladewaren (T. GREIN, 2014).

Nr. 58: Preissetzung für Lebensmittel im Internet: Eine empirische Analyse (M. LIND, 2013).

Nr. 57: Verkaufsförderungsstrategien des Lebensmitteleinzelhandels: Empirische Analyse im Raum Gießen (A. EBBING, 2012).

Nr. 56: Determinanten der Zahlungsbereitschaft für die Herkunft von Lebensmitteln: Eine Meta-Analyse (J. JAUCH, 2012).

Nr. 55: Die Determinanten des Außenhandels der deutschen Agrar- und Ernährungsindustrie (H. DREYER, 2012).

Nr. 54: The Retirement-Consumption Puzzle: Theory and Empirical Evidence on Food Production and Food Consumption with Time Budget Data (M. VELARDE, 2011).

Nr. 53: Konvergieren Lebensmittelpreise in der EU? (L. FEURER, 2011).

Nr. 52: Determinanten der Konsumausgaben der Generation 50+ - eine empirische Analyse für Deutschland auf Basis der SHARE-Daten (J. BURZIG, 2011).

Nr. 51: Die Wirkung der Befragungsform auf das Antwortverhalten: Eine vergleichende Analyse am Beispiel des Carbon Footprint bei Lebensmitteln (T. HENKEL 2010).

Nr. 50: Determinanten der Nachfrage nach Biomilch - eine ökonometrische Analyse (R. SCHRÖCK, 2010).

Nr. 49: Lebensmittelkennzeichnung "ohne Gentechnik": Verbraucherwahrnehmung und -verhalten (S. KUBITZKI, M. HENSELEIT, R. HERRMANN, T. HENKEL, 2009).

Nr. 48: Der Einfluss institutioneller Rahmenbedingungen auf Ernährung und Gesundheit am Beispiel Russlands (M. STAUDIGEL, 2009).

Nr. 47: Erzielen Produkte mit höherer Qualität auch einen höheren Preis im Lebensmitteleinzelhandel? - Eine empirische Untersuchung am Beispiel Fruchtsaft (A. ROEBEN, 2008).

Nr. 46: What Explains EU Food Aid? (S. MAAS, 2008).

Nr. 45: Die Bedeutung der Regionalität beim Lebensmittelkauf: Empirische Ergebnisse am Beispiel "Landmarkt" (T. HENKEL, 2008)

Nr. 44: Produktdifferenzierung im deutschen Kaffeemarkt (C. OBERBECK, 2008).

Nr. 43: Experimentelle Analyse von Zahlungsbereitschaften für das Qualitäts- und Herkunftssiegel „Geprüfte Qualität – HESSEN“ (D. HEINZE, 2006).

Nr. 42: Verbraucherpräferenz für regionale Lebensmittel – Eine Untersuchung der Einflussfaktoren mit Hilfe multivariater Analysemethoden (D. SCHÜTZ, 2006).

Nr. 41: Wirkungsanalyse negativer Agrarprotektion: Quantifizierungsansätze und Möglichkeiten der Implementierung in GTAP (CH. WETTNER, 2006)

Nr. 40: Die Determinanten der Nachfrage nach Fisch und Fischwaren (S. TÖNNIGES, 2005).

Nr. 39: Gemeinschaftsmarketing für Lebensmittel unter dem Einfluss von EU-Recht und Verbraucherverhalten - das Beispiel "Geprüfte Qualität - HESSEN" (U. FAUST, 2005).

Nr. 38: Ökonomische Konsequenzen von BSE: Stand der Forschung und empirische Analyse des Verbraucherverhaltens in der deutschen BSE-Krise (P. EGENOLF, 2004).

Nr. 37: Estimating the demand for risk reduction from foodborne pathogens (J. HARTL, 2004).

Nr. 36: Branchenspezifische Besonderheiten im Innovationsverhalten des Ernährungsgewerbes: Eine empirische Analyse des Mannheimer Innovationspanels (S. KUBITZKI, 2003).

Nr. 35: Der Importmarkt für ausgewählte pflanzliche Drogen in Deutschland (M. GAST, 2003).

Nr. 34: Marktanalyse über Soja-Lebensmittel in Deutschland (S. RÖSE, 2002).

Nr. 33: Erfolgreiche Innovationen in der Ernährungswirtschaft - Messung und Determinanten (L. ROGGENKAMP, 2002).

Nr. 32: Hedonistische Preisanalyse zum Einfluß von Qualität auf den Preis von Fruchtsaft: Das Beispiel Apfelsaft (M. WENZEL, 2001).

Nr. 31: Consumer perceptions of three innovations related to meat processing (C. SCHRÖTER, 2001).

Nr. 30: Nichttarifäre Handelshemmnisse bei heterogenen Gütern der Agrar- und Ernährungswirtschaft - Theoretische Grundlagen und das Beispiel US-amerikanischer Käseimporte (M. GAST, 2001).

Nr. 29: Quantitative Analyse der Entwicklung des Fleischverbrauchs in Hessen: Ursachen von Verbrauchsstrukturänderungen und Folgen für das hessische Gemeinschaftsmarketing (S. ANDERS, 2000).

Nr. 28: Marktstruktur- und entwicklung des deutschen Konfitüremarktes: Beschreibung, Analyse, Determinanten des Konsumentenverhaltens (E. WERNER, 2000).

Nr. 27: Der Einfluß von Verkaufsförderung auf den Absatz von Markenartikeln - Eine empirische Analyse für den Cerealienmarkt (S. KROLL, 2000).

Liste aller verfügbaren Arbeitsberichte

 

Agrarökonomische Diskussionsbeiträge

Bestellungen über das Sekretariat oder die Giessener Elektronische Bibliothek

 

Nr. 97: Das Preisniveau bei Lebensmittel-Online-Händlern: eine empirische Analyse (K. NICKOLAUS, S. FEDOSEEVA und R. HERRMANN, 2017).

Nr. 96: Auswirkungen des russischen Importstopps für deutsche Lebensmittelmärkte und die Agrar- und Ernährungswirtschaft: Eine empirische Analyse (S. FEDOSEEVA, D. KURCZYK, S. NERRETER und R. HERRMANN, 2016).

Nr. 95: Economic Perspectives on Obesity: Identifying Determinants and Evaluating Policies (M. STAUDIGEL, 2014).

Nr. 94: Food Expenditure Patterns of the Generation 50+: An Engel-Curve Analysis for Germany (J. BURZIG und R. HERRMANN, 2012).

Nr. 93: Determinanten des Innovationserfolgs. Eine Analyse mit Scannerdaten für den Deutschen Joghurtmarkt (R. HERRMANN und R. SCHRÖCK, 2011).

Nr. 92: Weiß der Verbraucher wirklich, welche Qualität er kauft? Eine Studie zur Qualitäts-erwartung an Prüfzeichen (S. KUBITZKI und S. KRISCHIK-BAUTZ, 2011).

Nr. 91: Determinanten der Nachfrage nach Biomilch. Eine ökonometrische Analyse
(R. SCHRÖCK, 2011).

Nr. 89: Do They Always Say No? German Consumers and Second-Generation GM Foods
(J. HARTL und R. HERRMANN, 2009).

Nr. 88: Quantifizierung des Einflusses der äußeren Produktgestaltung auf die Geschmacks-bewertung und auf die Kaufbereitschaft bei Wein mittels eines Charakteristika-Modells
(G. Szolnoki, D. Hoffmann und R. Herrmann, 2008).

Nr. 87: Determinants of Foreign Direct Investment of OECD Countries 1991-2001 (M. GAST und R. HERRMANN, 2008).

Nr. 86: Temporal Instability and Redistributive Dynamics of Gross Transfers Arising from EU’s Common Agricultural Policy (H. HANSEN, 2007).

Nr. 85: Anwendung der Meta-Analyse zur Identifizierung von Determinanten der Zahlungsbereitschaft für genetisch veränderte Lebensmittel (J. HARTL, 2007).

Nr. 84: Das Nachfrageverhalten bei regionalen Spezialitäten: Das Beispiel Apfelwein in Hessen (S. KUBITZKI und W. SCHULZ, 2007).

Nr. 83: Verbraucherpräferenzen für regionale Lebensmittel - Eine repräsentative Untersuchung der Einflussfaktoren - (M. HENSELEIT, S. KUBITZKI, D. SCHÜTZ und R. TEUBER, 2007).

Nr. 82: Die Schätzung verfahrensspezifischer Faktoreinsatz¬mengen für die Landwirtschaft in Deutschland (H. HANSEN und Y. SURRY, 2007).

Nr. 81: Markets Segmented by Regional-Origin Labelling with Quality Control (S. ANDERS, S. THOMPSON und R. HERRMANN, 2007).

Nr. 80: The Regional Allocation of EU Producer Support: How Natural Conditions and Farm Structure Matter (S. ANDERS, J. HARSCHE, R. HERRMANN, K. SALHOFER und R. TEUBER, 2006).

Nr. 79: The Role of Business Expectations for New Product Introductions: A Panel Analysis for the German Food Industry (J. HARTL und R. HERRMANN, 2005).

Nr. 78: Die Bestimmungsgründe der Agrarförderung in Industrieländern und Schwellenländern (J. HARSCHE, 2005).

Nr. 77: Die Förderung landwirtschaftlicher Erzeugnisse durch die Europäische Agrarpolitik: Regionale Auswirkungen in Deutschland und Bestimmungsgründe (H. HANSEN und J. HARSCHE, 2005).

Nr. 76: Measuring Market Power in German Food Retailing: Regional Evidence (S. ANDERS, 2005).

Nr. 75: Extern segmentierte Laddering-Daten: Wann sind Segmentvergleiche zulässig und wann Unterschiede zwischen Segmenten signifikant (A. BÖCKER, J. HARTL, C. KLIEBISCH und J. ENGELKEN, 2005)?

Nr. 74: Übermäßige Werbung und Marktsegmentierung durch staatliche Förderung der Regionalvermarktung: Eine theoretische Analyse (R. HERRMANN, S. ANDERS und S. THOMPSON, 2004).

Nr. 73: Psychological Prices of Branded Foods and Price Rigidity: Evidence from German Scanner Data (R. HERRMANN und A. MÖSER, 2004).

Nr. 72: Branchenspezifische Besonderheiten im Innovationsverhalten des Ernährungsgewerbes: Eine empirische Analyse des Mannheimer Innovationspanels (S. KUBITZKI, S. ANDERS und H. HANSEN, 2003).

Nr. 71: Agrarökonomische Analyse regionaler Versorgung (S. ANDERS, 2003).

Nr. 70: Nahrungsmittelqualität aus der Sicht der Verbraucher und Implikationen für Pflanzenproduktion und Politik (R. HERRMANN, 2003).

Nr. 69: The Regional Incidence of European Agricultural Policy: Measurement Concept and Empirical Evidence (S. ANDERS, J. HARSCHE und R. HERRMANN, 2002).

Nr. 68: Preisrigidität oder Preisvariabilität im Lebensmitteleinzelhandel? Theorie und Evidenz aus Scannerdaten (R. HERRMANN und A. MÖSER, 2002).

Nr. 67: Perception of Food Hazards - Exploring the Interaction of Gender and Experience in an Experimental Study (A. BÖCKER, 2002).

Nr. 66: Extending the Application of Experimental Methods in Economic Analysis of Food-Safety Issues: A Pilot Study on the Impact of Supply Side Characteristics on Consumer Response to a Food Scare (A. BÖCKER, 2002).

Nr. 65: CAP Reforms in the 1990s and Their Price and Welfare Implications: The Case of Wheat (R. HERRMANN, S.R. THOMPSON und W. GOHOUT, 2001).

Nr. 64: Neue empirische Befunde zur Preissetzung und zum Verbraucherverhalten im Lebensmitteleinzelhandel (R. HERRMANN, A. MÖSER und E. WERNER, 2001).

Nr. 63: Linkages Between Marketing Levels in the German Meat Sector: A Regional Price Transmission Approach with Marketing-Cost Information (K. PFAFF, 2001).

Nr. 61: BSE and Generic Promotion of Beef: An Analysis for 'Quality from Bavaria' (R. HERRMANN, S. KRISCHIK-BAUTZ und S.R. THOMPSON, 2000).

Nr. 60: The Banana Dispute: Survey and Lessons (R. HERRMANN, M. KRAMB und C. MÖNNICH, 2000).

Nr. 59: Agricultural Market Liberalization and Instability of Domestic Agricultural Markets: The Case of the CAP (S.R. THOMPSON, R. HERRMANN und W. GOHOUT, 2000).

Liste aller verfügbaren Diskussionsbeiträge

 

Aktuelle (Co-)Publikationen auf externen Servern:

International Agricultural Trade Research Consortium: Commissioned Paper 13

The Estey Centre Journal of International Law and Trade Policy: The Law and Economics of Geographical Indications, Volume 10, issue 1