Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Impressionen

 

Impressionen zu verschiedenen Projekten

und dem außeruniversitären Engagement der AG Gäth

Viel Spaß beim Anschauen!

(Zur Vergrößung der Fotos, Bilder bitte anklicken.)

 

13. RUN`n ROLL for HELP - Der Gießener Stadtlauf 2011

zugunsten der AIDS-Hilfe Gießen e.V. und der Lebenshilfe Gießen e.V.

 

Im Rahmen des 8. Hessischen Deponietages (03. März 2011), der am Tag der Weiberfastnacht stattfand, hatten sich Prof. Stefan Gäth und seine Mitarbeiter eine besondere Spendenaktion ausgedacht: Für jede von Assistentinnen abgeschnittene Krawatte oder Fliege spendete er 25 Euro für die Clowndoktoren an der Kinderklinik des Gießener Universitätsklinikums, die dort den kleinen Patienten den tristen Kliniksalltag aufheitern.

Bild 2

 

Am 14. Juli 2011 besuchte die hessische Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich das Interdisziplinäre Forschungszentrum am Campus der Naturwissenschaften. Das Ziel ihres Besuches war, sich über die aktuellen Projekte der Professur für Abfall- und Ressourcenmanagement zu informieren. Von besonderem Interesse waren hierbei die Mikroalgen, die als Biomasse zur Produktion von erneuerbarer Energie beitragen können.(weiterlesen)

Quelle: Giessener Zeitung28.07.2011

 

Begünstigt durch Sonnenschein waren am Sonntag über 100 Kreis-Gießener der Einladung auf die ehemaligen Abfalldeponie des Landkreises in Reiskirchen gefolgt...(weiterlesen

Quelle: Giessener-Allgemeine18.10.2011