Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Institutsausstattung

 

Das Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement verfügt über eine Vielzahl verschiedener Untersuchungsverfahren und -methoden, die im Feld und Labor angewendet werden. Untersucht werden im Regelfall Boden-, Wasser-, Kompost- und Klärschlamm- und Abfallproben.

Die folgenden Methoden und Verfahren stehen derzeit zur Verfügung:

Geophysikalische Untersuchungen:

  • Trockensubstanz
  • Rohdichte, Lagerungsdichte
  • Proctordichte
  • Festsubstanzdichte
  • gesättigte hydraulische Leitfähigkeit, Durchlässigkeitsbeiwert
  • ungesättigte hydraulische Leitfähigkeit
  • Porengrößenverteilung
  • Sieblinie, Korngrößenverteilung
  • Gas-Diffusion

 

Hydraulische und Stofftransportuntersuchungen:

  • Messrinne zur Untersuchung von Kapillarsperrenkombinationen (6 m lang, 0,6 m breit, 1 m hoch), stufenlos in der Neigung variierbar, Bewässerung mit Beregung und/oder Matrixinfiltration
  • Säulenversuchsanlage im Unterdruckverfahren
  • Perkolationsanlage

 

Chemische Untersuchungen:

  • pH-Wert
  • elektrische Leitfähigkeit
  • Glühverlust
  • C:N-Verhältnis
  • Carbonatgehalt
  • Kationenaustauschkapazität (KAK)
  • Quantitative Aufschlüsse (z.B. Mikrowellendruckaufschluss, Königswasserextraktion)
  • Elementanalytik (z.B. Nährstoffe, anorganische Stoffe, Schwermetalle, Anionen) mittels AAS, IC, ICP-MS und Spektralphotometrie (CrVI)
  • Biologischer Sauerstoffbedarf (BSB) und chemischer Sauerstoffbedarf (CSB)
  • Geruchsbelastung
  • Organische Schadstoffe mit GC-MS, HPLC
  • AOX
  • Radioisotopentechnik (in Kooperation mit der Zentralen Biotechnischen Betriebseinheit)

 

Biologische Untersuchungen:

  • Gewächshausanlage zur Durchführung von Pflanzenversuchen unter definierten Bedingungen
  • Klimakammern
  • Algenaufzuchtanlage mit regelbarem Kohlendioxideintrag
  • Gärversuche (in Kooperation mit dem LLH/Bad Hersfeld)

 

Daneben besteht eine enge Kooperation zu anderen Instituten und Forschungseinrichtungen, die genutzt werden, sofern die eigene Analytik nicht ausreichend ist. Dazu gehört z.B. das Landeslabor Hessen in Wiesbaden und Bad Hersfeld oder die FHG in Schmallenberg.