Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Jahrestagung 2010 - Floristisch-soziologische Arbeitsgemeinschaft

image1_4column.png


Liebe Mitglieder der Floristisch-soziologischen Arbeitsgemeinschaft,

auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit, einen ersten Eindruck von den Tagungsinhalten und Exkursionszielen der Jahrestagung 2010 zu gewinnen. Die Tagung findet vom Freitag, 11. Juni bis Montag, 14. Juni 2010 in Gießen statt.

 



Die Anmeldefrist endete am 31. Januar 2010.

Hier finden Sie Hinweise zu Übernachtungsmöglichkeiten in Gießen.

Die Exkursionen werden uns in verschiedene Lebensräume Hessens führen. Hier finden Sie einige Bilder zu den Exkursionszielen.

Im Nördlichen Oberrheintiefland werden Lebensräume der Auen (Altwässer, Auenwälder und Stromtalwiesen) sowie Sandmagerrasen auf spät- bis postglazialen Flugsanden den Schwerpunkt bilden.

Im Rheinischen Schiefergebirge werden im Rahmen der Exkursion u. a. basiphytische Magerrasen, Niederwälder, Schneitel- und Hudewälder sowie ein Kohlenmeiler besichtigt.

Die Nachexkursion führt in das Biosphärenreservat "Rhön". Dort umfasst die Exkursionsroute u. a. montane Bergmischwälder, Blockschutthalden, Bergwiesen und Mittelgebirgshochmoore.

Die Möglichkeiten zur Erhaltung und Wiederherstellung von gefährdeten Lebensräumen wird bei allen Exkursionsrouten beispielhaft demonstriert werden.

Die Stadt Gießen wird Tagungsort und Ausgangspunkt für alle Exkursionen sein.

Ab Januar 2010 finden Sie hier auch Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten in Gießen. Wir haben bei Hotels Zimmer zu reduzierten Tarifen reserviert.

 

Vorläufiges Programm

Freitag, 11. Juni 2010

ca. 12.00-18.00 Uhr

  • Anmeldung, Eröffnung der Tagung
  • Grußworte zur Tagung und zum 30jährigen Jubiläum der Zeitschrift Tuexenia
  • Vorträge zu aktuellen Forschungsergebnissen aus und zu den Exkursionsgebieten
  • Organisatorisches zu den Exkursionen
  • Ordentliche Jahresversammlung der Floristisch-soziologischen Arbeitsgemeinschaft
  • Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen (ab 20.00 Uhr)

 

Exkursionen

Exkursionsteilnehmer müssen sich - wie bisher üblich - im Tagungsbüro in ausgelegte Listen eintragen. Alle Hauptexkursionen werden sowohl am Samstag als auch am Sonntag angeboten. Hier finden Sie einige Bilder zu den Exkursionszielen.


Hauptexkursionen:

(Samstag, 12. und Sonntag, 13. Juni 2010):

Rheinisches Schiefergebirge:

1. Vegetation und Flora artenreicher Äcker, Magerrasen, Hude-, Nieder- und Schneitelwälder (Bei hoher Teilnehmerzahl wird diese Exkursion zweifach angeboten)

Nördliches Oberrheintiefland:

2. Vegetation und Flora von Sandökosystemen auf vorwiegend basenreichen Flugsanden (Führung durch die AG Schwabe-Kratochwil, TU Darmstadt)

3. Vegetation und Flora der Altwässer, Auenwälder und Stromtalwiesen des Hessischen Oberrheins


Nachexkursion:

(Montag, 14. Juni 2010, ca. 45 Teilnehmer):

Biosphärenreservat Rhön:

Vegetation und Flora montaner Bergmischwälder, Blockschutthalden, Bergwiesen und  Mittelgebirgshochmoore

 

Tagungskosten

55,00 € für Tagung und Hauptexkursionen

zusätzlich 25,00 € für die Nachexkursion (max. 45 Teilnehmer).

 

Anmeldeschluss

31. Januar 2010

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit dem 2. Rundschreiben im Februar/März 2010.

 

Organisation und Ansprechpartner

Dr. Tobias Donath und Prof. Dr. Dr. Otte,

Justus-Liebig-Universität Gießen, Interdisziplinäres Forschungszentrum (IFZ)           

Heinrich-Buff-Ring 26-32, D-35392 Gießen

Kontakt