Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lehre

Von den Mitarbeiterinnen des Lehrstuhls für Kommunikation und Beratung in den Agrar-, Ernährungs- und Umweltwissenschaften werden folgende Lehrveranstaltungen angeboten (➡ Klicken Sie auf die Modulbezeichnungen, um mehr Informationen zu erhalten):

Bachelormodule im Sommersemester

BK 042 | Umweltökonomie und Umweltkommunikation
Im Mittelpunkt des zweiten Teils des Moduls steht die Auseinandersetzung mit grundlegenden Medientheorien und der Präsentation und Diskussion umweltrelevanter Fragestellungen innerhalb der Gesellschaft. Es werden die Grundlagen der Medienberichterstattung und die entsprechende gesellschaftliche Wahrnehmung erarbeitet und am Beispiel des Themas "Klima" konkretisiert. Ziel der Veranstaltung ist die Entwicklung eines Verständnisses von Umweltkommunikation und dem Stellenwert medial vermittelter Kommunikation.
BP 007 | Grundlagen der Beratung und Gesprächsführung
In diesem Modul werden die Grundlagen der Beratung vermittelt. Dabei wird das Tätigkeitsfeld Beratung aus Sicht unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet sowie deren Anwendung in verschiedenen Bereichen (z. B. Ernährungs-, Agrar- oder Umweltberatung) und unterschiedlichen Formen (z. B. Einzelberatung, Gruppenberatung, Organisationsberatung) vorgestellt. In kleinen Übungssequenzen werden wir uns außerdem ein grundlegendes Verständnis von Beratung als besondere Form sozialer Interaktion ebenso erarbeiten wie grundlegende Methoden der Gesprächsführung. Darüber hinaus werden wir uns mit Fragen der Professionalisierung und aktuellen Entwicklungen von Beratung und Beratungsdienstleistungen beschäftigen.
BP 062 | Professionelles Kommunizieren und Präsentieren
In diesem Modul erlangen die Studierenden kommunikative Kompetenzen, indem Sie sich theoretisch und praktisch mit grundlegenden Kommunikationsmodellen beschäftigen, Kommunikationsprozesse analysieren, Beziehungsangebote einordnen und Möglichkeiten kennenlernen, Kommunikationsproblemen vorzubeugen. Die direkte zwischenmenschliche Kommunikation steht damit im Fokus des Moduls. Die Durch viele Übungen und Trainingseinheiten während des Moduls erlangen die Studierenden eigene Handlungskompetenzen im Bereich Rhetorik, Präsentieren und Argumentieren.
BP 126 | Empirische Methoden in der sozialwissenschaftlichen Ernährungs-, Agrar- und Umweltforschung
In diesem Modul werden die Studierenden in die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt (Wie wähle ich ein Thema? Welche Phasen wiss. Arbeitens werden unterschieden? Wie finde ich Literatur? Wie zitiere ich richtig? Wie wähle ich Sprache und Stil? Wie kann ich meine Ergebnisse aufbereiten?). Gleichermaßen lernen die Studierenden grundlegende Theorien und Konzepte der quantitativen und qualitativen empirischen Sozialforschung kennen und wenden ausgewählte Methoden und Analyseverfahren praktisch an. Dieses Modul wird allen Studierenden empfohlen, die anstreben ihre Bachelorarbeit bei Frau Prof. Godemann zu schreiben.

Bachelormodule im Wintersemester

BP 007 | Grundlagen der Beratung und Gesprächsführung
In diesem Modul werden die Grundlagen der Beratung vermittelt. Dabei wird das Tätigkeitsfeld Beratung aus Sicht unterschiedlicher Disziplinen beleuchtet sowie deren Anwendung in verschiedenen Bereichen (z. B. Ernährungs-, Agrar- oder Umweltberatung) und unterschiedlichen Formen (z. B. Einzelberatung, Gruppenberatung, Organisationsberatung) vorgestellt. In kleinen Übungssequenzen werden wir uns außerdem ein grundlegendes Verständnis von Beratung als besondere Form sozialer Interaktion ebenso erarbeiten wie grundlegende Methoden der Gesprächsführung. Darüber hinaus werden wir uns mit Fragen der Professionalisierung und aktuellen Entwicklungen von Beratung und Beratungsdienstleistungen beschäftigen.
BP 094 | Gestaltung von Interaktionsprozessen in der Beratung
Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen aus dem Modul "Grundlagen der Beratung und Gesprächsführung" (BP 007) werden in diesem Modul ausgewählte Gesprächstechniken für verschiedene Prozessschritte in der Beratung von Studierenden erarbeitet, vorgestellt, angewendet und mittels Videoaufnahmen analysiert und reflektiert. Neben der Gestaltung von Interaktionsprozessen aus der Einzelberatung werden auch Gesprächsführungskonzepte für Gruppensituationen vorgestellt.
BP 126 | Empirische Methoden in der sozialwissenschaftlichen Ernährungs-, Agrar- und Umweltforschung
In diesem Modul werden die Studierenden in die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens eingeführt (Wie wähle ich ein Thema? Welche Phasen wiss. Arbeitens werden unterschieden? Wie finde ich Literatur? Wie zitiere ich richtig? Wie wähle ich Sprache und Stil? Wie kann ich meine Ergebnisse aufbereiten?). Gleichermaßen lernen die Studierenden grundlegende Theorien und Konzepte der quantitativen und qualitativen empirischen Sozialforschung kennen und wenden ausgewählte Methoden und Analyseverfahren praktisch an. Dieses Modul wird allen Studierenden empfohlen, die anstreben ihre Bachelorarbeit bei Frau Prof. Godemann zu schreiben.
BP 127 | Kommunikation und Medien verstehen und gestalten
Studierende der agrar- und ernährungswissenschaftlichen Studiengänge sowie angehende Umweltmanager sollen in diesem Modul an Fragestellungen und Forschungsfelder aus dem Bereich der Kommunikations- und Medienwissenschaften herangeführt werden. Dazu werden in diesem Modul grundlegende Theorien und Modelle sowie Konzepte und ausgewählte Instrumente aus der Kommunikationswissenschaft behandelt. Ergänzend hierzu werden die Studierenden in die Medienwissenschaft eingeführt. Dabei geht es nicht nur um ein theoretisches Verständnis, sondern vielmehr auch um die praktische Anwendung dieser, weshalb einzelne Theorien in Übungssequenzen vertieft werden. Das Thema Öffentlichkeit und öffentliche Kommunikation wird dabei eine besondere Rolle spielen.

Mastermodule im Sommersemester

MP 136 | Ernährungskultur und -kommunikation

Über Ernährung wird im privaten und öffentlichen Raum auf unterschiedliche Weise kommuniziert. Für ein umfassendes Verständnis von Ernährungskommunikation sind Kenntnisse zu Ernährungskultur und kommunikationsrelevanten Aspekten unabdingbar. In diesem Modul werden daher sozialwissenschaftliche Grundlagen zum Thema Ernährung sowie eine inter- und transdisziplinäre Perspektive vermittelt. Darüber hinaus wird ein theoretisches und praktisches Verständnis von Ernährungskommunikation aufgebaut, das v. a. die visuelle Kommunikation beinhaltet. Am Ende des Semesters werden die Ergebnisse in Form einer gemeinsam konzipierten Ausstellung zusammengetragen.  

MP 080 | Aktuelle Diskurse der Ernährungskommunikation
Im Mittelpunkt des Moduls stehen aktuelle Theorien und Forschungsergebnisse der Ernährungskommunikation im weitesten Sinne. Es werden unterschiedliche theoretische und praxisorientierte Fragestellungen aufgegriffen wie auch methodische Zugänge zur Diskussion gestellt. Ziel des Moduls ist der Aufbau eines fundierten Verständnisses des Themenfeldes der verantwortungsbewussten Ernährungskommunikation aus der Perspektive der Agrar-, Ernährungs- und Umweltwissenschaften. Dieses Modul wird empfohlen für alle Studierenden, die beabsichtigen am Lehrstuhl von Frau Prof. Godemann ihre Masterarbeit zu schreiben.
MP 107 | Professionelle Gesprächsführung und Moderation
In diesem Modul erarbeiten und präsentieren die Masterstudierenden eigenständig unterschiedliche Themen der professionellen dyadischen und gruppenorientierten Gesprächsführung (z. B. Moderation, Umgang mit Konflikten, Mediation, Transaktionsanalyse, Großgruppenmethoden). Die Selbsterfahrung steht im Zentrum des Moduls, da sich die Studierenden im Modulverlauf in der Funktion des Referenten, des Diskussionsleiters sowie Moderators wiederfinden. Im Modul werden darüber hinaus die gruppendynamischen Arbeitsprinzipien in Übungssequenzen praktisch erlebt und somit die eigenen kommunikativen Kompetenzen reflektiert und erweitert.
MP 144 | Forschungsbasierte Ernährungskommunikation

Das Modul führt in das Thema "Ernährungskommunikation" als Forschungsgegenstand empirischer Sozialforschung ein. Im Fokus der Lehrveranstaltung steht die Vermittlung qualitativer, v.a. rekonstruktiver Methoden. Anhand von empirischen Daten (i. d. R. Interviewmaterial) werden sozialtheoretische und methodologische Hintergründe beleuchtet und anhand ausgewählter Analyseverfahren erprobt. Die Studierenden entwickeln eigene Fragestellungen und Herangehensweisen an das Datenmaterial. Dazu werden verschiedene Analyseworkshops in Kleingruppen durchgeführt und die so gewonnenen Ergebnisse am Ende des Semesters in einem Forschungsbericht schriftlich festgehalten.

Mastermodule im Wintersemester

MK 049 | Unternehmenskommunikation
Unternehmen werben nicht nur für ihre Produkte, sondern bringen auch ihre Problemperspektiven in die öffentliche Diskussion ein und sind neben Institutionen, Parteien, Verbänden und Medienorganisationen wichtige Akteure öffentlicher Kommunikation. Zugleich stehen sie unter ständiger Beobachtung und stehen häufig in der Kritik wegen unzureichender Kommunikation (z. B. bei Themen wie Palmölproduktion oder Versenkung von Ölplattformen). Mittels Public Relations versuchen Unternehmen, die Art und Weise, wie über sie berichtet wird, strategisch zu beeinflussen und in den Dialog mit ihren Zielgruppen zu treten. Ziel des Moduls ist, vertraut zu werden mit dem Stand der wissenschaftlichen Reflexion zu Fragen der internen und externen Unternehmenskommunikation, Public Relations Theorien, Corporate Social Responsibility sowie mit den Aspekten Glaubwürdigkeit und Vertrauen u. a., um ein zeitgemäßes Verständnis von Unternehmenskommunikation aufzubauen. Die theoretischen Ansätze werden mit Beiträgen aus der Praxis veranschaulicht.
MP 008 | Projektplanung, -umsetzung und -evaluation von Beratungs- und Bildungseinrichtungen
Die Durchführung von Projekten ist ein wichtiger Bestandteil vieler beruflicher Tätigkeiten. Unabhängig von der Aufgabenstellung gilt es dabei, wichtige grundlegende konzeptionelle und methodische Schritte zu durchlaufen. In diesem Modul soll Projektarbeit von der Planung über die Durchführung bis zur Auswertung (Evaluation) gedacht und umgesetzt werden. Dazu werden die Studierenden in Kleingruppen ein konkretes Thema als Projekt aus dem Bereich Beratung/Bildung erarbeiten und durchführen.
MP 080 | Aktuelle Diskurse der Ernährungskommunikation
Im Mittelpunkt des Moduls stehen aktuelle Theorien und Forschungsergebnisse der Ernährungskommunikation im weitesten Sinne. Es werden unterschiedliche theoretische und praxisorientierte Fragestellungen aufgegriffen wie auch methodische Zugänge zur Diskussion gestellt. Ziel des Moduls ist der Aufbau eines fundierten Verständnisses des Themenfeldes der verantwortungsbewussten Ernährungskommunikation aus der Perspektive der Agrar-, Ernährungs- und Umweltwissenschaften. Dieses Modul wird empfohlen für alle Studierenden, die beabsichtigen am Lehrstuhl von Frau Prof. Godemann ihre Masterarbeit zu schreiben.
MP B 146 | Transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung
In diesem Modul wird die gesellschaftliche Verantwortung von internationalen Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft näher betrachtet. Dazu wird das Konzept der Corporate Social Responsibility (CSR) aus den Blickwinkeln verschiedener Disziplinen beleuchtet. Im Mittelpunkt des Moduls steht die Kommunikation der gesellschaftlichen Verantwortung. Dabei soll diskutiert werden, ob und wie gesellschaftlich relevante Herausforderungen im Rahmen von CSR kommuniziert werden, wie CSR-Kommunikation zur Förderung einer Verantwortungskultur beitragen kann und welche Bedeutung die CSR-Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung hat.

Allgemeine Hinweise zum Studium, zur Bachelor- oder Masterarbeit, zu Fristen und Terminen o. ä. finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs Agrarwissenschaften, Ökotrophologie und Umweltmanagement. Dort gibt es Infos zum Bachelor of Science und zum Master of Science

Hier finden Sie Hinweise zur Erstellung von Praktikumsarbeiten (BP 090).