Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Vorlesung WS Biochemie

Vorlesung Biochemie I im Wintersemester 2016/2017

Stand: 05.10.2016

Am Institut für Veterinär-Physiologie und -Biochemie werden im Wintersemester folgende Lehrveranstaltungen im Fachgebiet Biochemie für das 3. Semester durchgeführt:

Vorlesung Biochemie I für Studierende der Veterinärmedizin.

Dozenten: Lütteke, Mazurek, Scheiner-Bobis,

 

Montag 09.15-10.00 1 Stunde
Dienstag 09.15-10.00 1 Stunde
Mittwoch 09.15-10.00 1 Stunde

Achtung: Änderung in der Woche vor den Anatomie-Testaten (Brusthöhle/Haut 10.11.16;
Bauchhöhle 21.12.16; Beckenhöhle/Vogel 08.02.17). In der Testatwoche findet mittwochs keine Biochemievorlesung statt. Stattdessen wird dafür in der Woche vor dem Testat dienstags eine Doppelstunde (8:15 - 10:00) gehalten. Außerdem findet in diesen Wochen (wegen der Verschiebung der Physiologievorlesung) montags die Biochemievorlesung von 8:15 - 9:00 statt.


Beginn: 17.10.2016.
Ort: Hörsaal des Instituts für Veterinär-Physiologie und -Biochemie, Frankfurter Str. 100.

 

17.10.2016 (1 h)

Allgemeine Einführung, Lehrbücher

  • Literatur:
    G. LÖFFLER, P.E. PETRIDES, Biochemie und Pathobiochemie, 8. Aufl., Springer 2006.
    G. LÖFFLER, Basiswissen Biochemie, 7. Aufl., Springer 2008.
    W. MÜLLER-ESTERL, Biochemie, 2. Aufl., Spektrum Akad. Verlag 2010
    D.L. NELSON, M.M. COX, Lehninger Biochemie, 4. Aufl., Springer 2009.
    J.M. BERG, J.L. Tymoczko, L. STRYER, Biochemie, 7. Aufl., Spektrum Akad. Verl. 2012.
    D.J. VOET, J.G. VOET, C.W. PRATT, Lehrbuch der Biochemie, 2., aktualisierte und erw. Aufl.; Weinheim: Wiley-VCH, 2010.
    T.M. DEVLIN, Textbook of Biochemistry, 7th ed., Wiley 2010.
    F. HORN, u.a., Biochemie des Menschen, 5. Aufl., Thieme 2012.

 

 

18.10. - 24.10.2016 (3 h),

Zellen, Zellstrukturen und ihre Funktionen

 

  • Zellkompartimente;  Funktion der Zellorganellen
  • Die Plasmamembran als Trennbarriere und Kommunikationsvermittler; Stofftransport und Zellkontakte

 

25.10. - 31.10.2016 (3 h)

Proteinstruktur und Funktion

  • Aminosäuren + Proteine, Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur, schwache Wechselwirkungen als Kräfte der Stabilisierung
  • Proteinfaltung, Denaturierung, Chaperone, Hitzeschock-/Heatshock-Proteine (HSP)
  • Charakterisierung von Proteinen (Trennmethoden, pH und Ladungsänderung, Isoelektrischer Punkt (IP), Elektrophorese, EDMAN-Abbau, Western blot, NMR-Spektroskopie, Röntgenstrukturanalyse)


 

01.11. - 07.11.2016 (3 h)

Enzyme

  • Proteine als Biokatalysatoren
  • Coenzyme und Vitamine
  • Erster u. zweiter Hauptsatz der Thermodynamik, freie Enthalpie, Enzyme als Reaktionsbeschleuniger
  • Reaktionskinetik von Enzymen: Michaelis-Menten-Beziehung
  • Mechanismus der Allosterie am Beispiel des Hämoglobins
  • Enzymhemmung, klinische Relevanz an ausgesuchten Beispielen



08.11. - 30.11.2016 (11 h)

 Fettsäure-, Lipid-, Cholesterol-Stoffwechsel, Prostaglandine, Leukotriene, Phospholipide

  • Einführung zu Lipiden und Fettsäuren
  • beta-Oxidation der Fettsäuren, Carnitin als Fettsäuretransporter
  • Fettsäurebiosynthese
  • Ketogenese,
  • Biosynthese des Cholesterol und Regulation der Cholesterolsynthese
  • Cholesterol-Stoffwechsel, Gallensäure-Bildung, enterohepatischer Kreislauf
  • Synthese und Funktion des Vitamin D
  • Übersicht über den Steroidhormon-Stoffwechsel
  • Fettverdauung und Chylomikronen
  • Funktion der Lipoproteine im Lipid-Transport
  • Eicosanoidhormone: Leucotriene und Prostaglandine
  • Phospholipide, Sphingolipide als Membranbausteine
  • Liposomen

 

 

 05.12.- 19.12.2016 (7h)

Kohlenhydratstoffwechsel

  • Kohlenhydratverdauung im Magen-Darmtrakt, Na+-Symport der Glucose
  • Embden-Meyerhof-Abbau der Glucose
  • Endprodukte der Gärung (Lactat, Ethanol, Propionat, Butyrat)
  • Gluconeogenese, futile Cycle, Corizyklus
  • Hormonelle Kontrolle der Gluconeogenese
  • Glycogenstoffwechsel, Glycogenspeicherkrankheiten, Hormonelle Kontrolle des Glycogenstoffwechsels
  • Aktivierte Zucker: UDP-Glucose als Verzweigungspunkt des Stoffwechsels: Lactose-Synthese, Glucuronsäure-Bildung, Funktion der Glucuronsäure, Glykoproteine, Hyaluronsäure
  • Glucose-6-Phosphat als Verzweigung des Kohlenhydratstoffwechsels, Pentosephosphatzyklus
  • Biologische Bedeutung des Pentosephosphatstoffwechsels

 

20.12. - 21.12.2016 (2 h)

Endoxidation im Citratzyklus

  • Oxidative Decarboxylierung des Pyruvats
  • Citratzyklus (Energieausbeute), Glyoxylsäurezyklus
  • Propionsäure-Stoffwechsel der Wiederkäuer, Lactationsketose


Weihnachtsferien
24.12.2016 bis 08.01.2017


09.01.2017 (1h)

  • Biologische Bedeutung des Citratzyklus als Verknüpfungsstelle zwischen Kohlenhydrat-stoffwechsel, Aminosäuren- und Fett-säurestoffwechsel


 

 

 

10.01. - 24.01.2017 (7 h)

Protein-Turnover und Aminosäurekatabolismus

  • Proteinabbau im Magen-Darm-Trakt (Übersicht), HCl-Bildung, Aminosäureresorption
  • Intrazelluläre Proteolyse, Ubiquitin-System, Proteasom, Lysosomen
  • Transaminasen und Pyridoxalphosphat
  • Aminosäure-Abbau
  • Stickstofftransport von der Peripherie zur Leber
  • Entsorgung des Ammoniums; Harnstoffzyklus; andere Entsorgungsmöglichkeiten



25.01. - 31.01.2017 (3 h)

  • Sauerstoff und CO2-TransportHämoglobin, Myoglobin, Physiologische Funktion, Sichelzellanämie als Beispiel eines Gendefekts
  • Porphyrine als O2-und Elektronentransporter
  • Porphyrie, ein Krankheitsbild mit Defekt der Porphyrinsynthese
  • Porphyrinabbau, Gallenfarbstoffe, Ikterus, enterohepatischer Kreislauf der Gallefarbstoffe
  • CO2-Transport im Blut, Blutpuffer

 

 

 

01.02. - 08.02.2017 (4 h)

 

Oxidative Phosphorylierung und ATP-Gewinnung in den Mitochondrien

 

  • Zellen verfügen über elektrische Batterien: Nernst'sche Gleichung und Redoxpotential
  • Redoxreaktionen: FAD und NAD, Koppelung von energieliefernden und energieverbrauchenden Reaktionen
  • Energiereiche Bindung; ATP, der allgemeine Energielieferant; Begriff der Substratkettenphos-phorylierung und der Oxidativen Phosphorylierung
  • Chemiosmotische Koppelung der Atmung mit der ATP-Synthese (Mitchell-Hypothese)
  • Mechanismus der ATP-Synthase, Shuttle-Systeme für ATP, Phosphat, Redoxequivalente
  • Entkoppelung der Atemkette, natürliche Entkoppler und Thermogenese 

 

 

Vorlesungsende Freitag 10.02.2017