Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

Ehrenmitgliedschaft der DGA für Dekan Prof. Weidner

Anlässlich der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie (DGA) in Hamburg wurde Herrn Prof. Prof. h.c. Dr. med. Wolfgang Weidner die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Andrologie für seine anhaltenden Verdienste um die interdisziplinäre Entwicklung des Faches im Rahmen der Reproduktionsmedizin verliehen.

Prof. Dr. Wolfgang WeidnerHerr Prof. Weidner war Präsident der DGA von 2009 – 2014 und zuvor über Jahre Vizepräsident und Generalsekretär. Er war einer der Initiatoren in der Entwicklung des Teilgebietes Andrologie für die Fachdisziplinen Urologie, Dermatologie und internistische Endokrinologie, die eine stürmische Entwicklung der Andrologie ausgelöst hat. Begleitet wurde dies von einer zunehmenden Akzeptanz der Bevölkerung und dem Verständnis, dass die Andrologie von Spezialisten gegenüber den Patienten und den Partnern in der Gynäkologie kompetent vertreten sein sollte. Nach einer neuesten Umfrage des DGA Vorstandes sind derzeit mehr als 1.800 Andrologen/-innen in Deutschland tätig, damit ist eine flächendeckende andrologische Versorgung gewährleistet. Das in Deutschland entwickelte interdisziplinäre Konzept ist von unterschiedlichen medizinischen Gesellschaften in Europa übernommen worden, wobei Herr Prof. Weidner die Andrologie bei der Europäischen Gesellschaft für Urologie und der Europäischen Akademie für Andrologie (EAA) vertritt. Dem europäischen Konzept folgend wurde das Gießener Zentrum unter seiner Leitung mehrfach als Ausbildungszentrum der europäischen Andrologie (EAA) zertifiziert und hat im Bereich der Forschung eine Arbeitsgruppe „Molekulare Andrologie“ verstetigt. 

 

(Pressemitteilung vom 07.12.15)