Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

Abschied von 29 Körperspendern

Ökumenische Trauerfeier des Anatomie-Instituts mit Medizinstudenten und Angehörigen

Gießen (pm). Angehörige der Verstorbenen und Mitarbeiter des Instituts für Anatomie und Zellbiologie der Justus-Liebig-Universität haben auf dem Neuen Friedhof in Gießen Abschied genommen von 29 Körperspendern. Mit der ökumenischen Trauerfeier wollen Universität und Studierende den Verstorbenen die letzte Ehre erweisen und zugleich den Familien danken. Manche mussten drei Jahre warten vom Tod bis zur Trauerfeier. 

Die Medizinstudentin Anja Witthöft hatte die Gesamtorganisation übernommen, ihre Kommilitonin Ramona Raap hatte ein Kerzenspalier organisiert. Die Kapelle auf dem Neuen Friedhof war gefüllt, viele Gäste verfolgten die Feier per Lautsprecher im Außenbereich. Lea-Theresa Ley begleitete die Feier auf der Orgel. Der katholische Klinikseelsorger Matthias Schmid führte durch den Gottesdienst und nannte am Ende mit seinem evangelischen Kollegen Thomas Born die Namen aller Körperspender. Der Chor der Studierenden unter der Leitung von Leslie von Conrad und Anja Witthöft umrahmte die Veranstalter. Musikalische Soli steuerten Alica Koeppel, Philipp Häde, Malwine Ulrich, Andrea Lederle und Vincent Roeper bei. 

Theresa Pieper hielt eine Ansprache von Studierendenseite und ging besonders auf die Situation der Angehörigen ein. Dr. Jörg Klug vom Anatomie-Institut würdigte den Beitrag der Körperspender für die Wissenschaft und die Ausbildung der angehenden Ärzte. 

Der Trauerzug bewegte durch das Kerzenspalier zum Urnenfeld. Dort gab es einen Bläsergruß an die Verstorbenen unter der Leitung von Ulf-Steffen Porath und nach der Einsegnung das Lied »Fields of Gold« zum Abschluss. 

Trauerfeier

Auf dem Urnenfeld des Neuen Friedhofs wurde die Asche der Körperspender in würdigem Rahmen beigesetzt.

(Foto: Schepp) 

 

Quelle: Giessener Allgemeine Zeitung, 28.5.13