Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

Geschichte der Medizinischen Gesellschaft e.V.

Die Medizinische Gesellschaft Gießen entstand aus der Wiederbelebung der Medizinischen Abteilung der 1833 gegründeten Oberhessischen Gesellschaft für Natur- und Heilkunde, die eine der ältesten naturwissenschaftlich-medizinischen Vereinigungen Deutschlands ist.

Mit der Gründung wurde das Spektrum der naturwissenschaftlich-medizinischen Gesellschaften im deutschen Sprachraum erweitert, die zu dieser Zeit in vielen Universitätsstädten entstanden. 

Ihre Aktivitäten teilten sich in drei Sektionen auf, und zwar in eine naturkundliche, in eine medizinische und später auch in eine veterinärmedizinische Abteilung. Die medizinische Abteilung dieser Gesellschaft hat bis in die 70er Jahre hinein vor allem Fortbildungsfunktionen über die Fachgrenzen hinaus wahrgenommen, nicht nur für die Mitglieder der Medizinischen Fakultät, sondern auch für die im oberhessischen Raum niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und Apothekerinnen und Apotheker. Doch die Fortbildungsfunktionen wurden nach 1950 zunehmend von medizinischen Fachgesellschaften übernommen. Dem Fachbereich Humanmedizin fehlte nun allerdings eine Einrichtung, die weiterhin den Austausch zwischen verschiedenen Fachdisziplinen pflegte, die über neue Erkenntnisse und neue diagnostische und therapeutische Verfahren in anderen Teilgebieten der Medizin berichtete, und die zugleich die Mitglieder des Fachbereichs über Arbeiten und Ergebnisse ihrer in Nachbarfächern tätigen Kolleginnen und Kollegen informierte.

Um dem Wunsch nach Information und Austausch zu entsprechen, wurde auf Anregung des früheren langjährigen Dekans des Fachbereichs, Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Ringleb, die Medizinische Gesellschaft Gießen mit neuer Satzung als Reaktivierung der alten Medizinische Abteilung neu konstituiert. Sie nahm 1990 unter Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Hans-Rainer Duncker ihre Veranstaltungstätigkeit wieder auf, um erneut zu einem Zentrum der Diskussion und Darstellung des Fachbereichs Medizin der Justus-Liebig-Universität zu werden. Seitdem findet in jedem vollen Semestermonat ein Vortragsabend statt, hier kommen sämtliche Teilgebiete der Medizin und ihre naturwissenschaftlichen Grundfächer zu Wort. Interessierten wurde und wird ein Überblick von den psychosozialen Fächern bis hin zur Molekularbiologie, also über die gesamte moderne Medizin, geboten.

 

Die Geschichte der Oberhessischen Gesellschaft für Natur- und Heilkunde von Wilfried Herr

Die Geschichte der Oberhessischen Gesellschaft für Natur- und Heilkunde von Wilfried Herr - Mehr...