Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

Die Ökumenische Trauerfeier für Körperspender fand am 19.5.2017 statt.

Die diesjährige Urnenbeisetzung und Trauerfeier für Körperspender fand am Freitag den 19.5.2017 um 13.30 Uhr auf dem neuen Friedhof in Giessen statt.

Urnenbeisetzung 2016

 

Ein Foto der Beisetzung der Urnen am 20.5.2016

In kleinen Grüppchen versenken Angehörige die Urnen der Körperspender in die Erde (Foto: Maywald)

Giessener Anzeiger vom 19.5.2017

Ökumenische Trauerfeier

Die ökumenische Trauerfeier ist in jedem Jahr ein großes, anrührendes Zeremoniell. Über 400 Teilnehmer kommen auf den Friedhof, um der Körperspender zu gedenken. Den Studenten ist dieser Tag sehr wichtig, sie bereiten sich sorgfältig vor, berichtet Wimmer-Röll, die für die Organisation zuständig ist. Die angehenden Ärzte geben ihren ersten Patienten das letzte Geleit. Den Tag, als sie ihnen zum ersten Mal begegneten, werden sie nie wieder vergessen. Jeder, der seinen Körper nach seinem Ableben einem Anatomischen Institut zur Verfügung stellt, erweist der Ausbildung junger Ärzte und der Wissenschaft einen großen Dienst. Entsprechend dem Testament des Verstorbenen veranlasst das Institut für Anatomie und Zellbiologie der Universität Gießen die Feuerbestattung und Urnenbeisetzung. Die Beisetzung erfolgt auf einem dafür reservierten Urnenfeld auf dem Neuen Friedhof, das mit einem Gedenkstein versehen ist. Heute gibt es dort eine Trauerfeier, die von Studenten und Institutsmitarbeitern mitgestaltet wird.