Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

Studentische Arbeitskreise

 
Hier finden Sie eine Übersicht studentischer Arbeitskreise am Fachbereich. Für die Inhalte sind die Studierenden selbst verantwortlich.

Weitere interessante studentische Projekte (allerdings mit weniger direkten medizinischen Bezug) finden Sie unter "Campus-Kultur".


Teddyklinik

Klingt im ersten Moment etwas seltsam - ist es aber gar nicht. Ziel des Teddybärkrankenhauses ist es, Kindern im Kindergartenalter die Ängste vor dem Krankenhaus und den Ärzten zu nehmen. Die meisten Kinder haben bereits den ein oder anderen unangenehmen Kontakt zu dem "im weißen Kittel" gemacht - genau diese negativen Erfahrungen will die Teddy-Klinik beseitigen, denn die Kinder erleben den Ablauf einer "Untersuchung" nicht an sich selbst, sondern können die ganze Situation ohne Angst betrachten. Es geht also in der Teddy-Klinik nicht um die wirkliche medizinische Untersuchung, sondern vielmehr um das Erleben des Arzt-Patienten-Verhältnis ohne beängstigende Einflüsse. 
www.teddyklinik-giessen.de


 Ethik in der Medizin

Wir vom Studentischen Arbeitskreis Ethik in der Medizin (kurz: Ethik-AG) veranstalten neben der Moderation eines Pflichtseminars im 6. klinischen Semester im Rahmen der Intensiv- und Notfallmedizin und einem klinischem Wahlpflichtfach („Ethische Entscheidungskonflikte im ärztlichen Alltag“) bis zu 4 Themen- und Diskussionsabende (sogenannte „Montagstermine“), zu denen wir alle Studenten und Interessierte herzlich einladen. Dabei freuen wir uns sehr, wenn ihr zum einem unsere Veranstaltungen besucht, zum anderen aber auch über eure aktive Mitarbeit in unserer AG. So könnt ihr gerne die „Montagstermine“ mitgestalten – wir sind für weitere Ideen und Anregungen jederzeit offen und dankbar. Informieren und Kontaktieren könnt ihr uns via Mail (Ethik.AG@med.uni-giessen.de) oder aber über unsere Facebook-Präsenz (facebook.com/ag.ethik), über die ihr jederzeit auch über die aktuellsten Projekte upgedatet werdet.


 Medizinische Hilfe für Menschen ohne gültigen Aufenthaltsstatus

Medinetz Gießen - Studierendengruppe der IPPNW "Kein Mensch ist Illegal", MitstreiterInnen für unser Projekt zur Realisierung medizinischer Versorgung für Menschen ohne Aufenthaltsstatus sind immer gesucht. Mehr Informationen unter http://www.medinetz-giessen.de


 AG EH-Med

Erste Hilfe und Notfallkunde für Medizinstudierende e.V.

 Förderverein FHZV Gießen e.V.

Der studentische Förderverein FHZV Gießen e.V. besteht aus ehrenamtlich tätigen Studierenden aus den Bereichen Human-, Zahn- und Veterinärmedizin. Ziel des Vereins ist es die Zusammenarbeit der Studenten der verschiedenen medizinischen Fachbereiche zu fördern. Durch unsere Veranstaltungen wie dem Medizinerball sammeln wir zusätzlich Geld, welches wir dann gemeinnützigen medizinischen Organisationen (z.B.: Projekt West-Afika e.V.) oder auch der Ludwig-Schunk-Bibliothek (Zweigbibliothek im Chemikum) spenden. 2011 wurden so 80 neue Bücher für die Bibliothek angeschafft, die nun für alle Studenten zum Verleih bereit stehen. Mitgliedern bietet der Verein die Mitarbeit an unterschiedlichen interessanten Projekten und Veranstaltungen und zudem Vergünstigungen in verschiedenen Bereichen.
Mehr Informationen auf der Vereins-Homepage: www.fhzv-giessen.de
Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!


Homöopathie

Der Studentische Arbeitskreis für klassische Homöopathie bietet Studierenden die Möglichkeit, die Homöopathie als einen Teil der Alternativen Medizin näher kennen zu lernen. Er besteht schon über zehn Jahre und verbindet Vorträge/Fallvorstellungen von praktisch tätigen Ärzten/innen, Dozenten/innen und HeilpraktikerInnen. Bei der Themenwahl und -ausführung gehen wir besonders auf die Wünsche der Studierenden ein und es gibt immer einführende Veranstaltungen für Neueinsteiger. Wir haben auch eine eigene kleine Bibliothek. Die Arbeit des AK's wird durch die Karl und Veronica Carstens-Stiftung (www.carstens-stiftung.de) unterstützt.
Wir treffen uns während der Vorlesungszeit (im Semester) jeden Mittwoch um 19:00 Uhr im Kursraum der Anatomie. Programme werden jeweils für ein Semester an den "schwarzen Brettern" vor den Hörsälen aufgehängt und gibt es hier zum Download.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Für Fragen und nähere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung
unter: homoeopathie-jlu@web.de
(verantwortlich zur Zeit: Annika Rohde und Katrin Knoblauch)


 Medizinstudierende für rauchfreie Schulen

Wir sind ein Netzwerk Medizinstudierender von deutschsprachigen Universitäten, das sich gegen das Rauchen an Schulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz engagiert. Wir hoffen durch den geringen Altersabstand eine Vorbildfunktion einnehmen zu können. Auf der Grundlage differenzierter Informationen sollen die Schüler selber eine Entscheidung treffen.

Das Projekt ist zwar noch relativ jung, es ist aber konzeptionell und inhaltlich bereits ausgearbeitet worden. So stehen ein Ablaufplan, fertige Präsentationen und Schulanschreiben, mögliche Gruppenübungen und Lungenmodelle zur Verfügung. Das Mitmachen ist also mit keinem hohen Arbeitsaufwand verbunden.

Wir sind in Gießen nun erstmal eine kleine Gruppe und hoffen, dass einige von euch Lust haben sich in Gießen als Schülermentoren zu engagieren oder organisatorisch mitzuarbeiten.

Finanziert wird der „AGT e.V.“ (Aufklärung gegen Tabak e.V.) über Spenden seitens der Schulen oder privater Sponsoren. Die Koordination soll hauptsächlich über Facebook laufen, der zeitliche Aufwand hält sich damit auch in Grenzen.

Wenn ihr Lust habt und prinzipiell interessiert seid, dann könnt ihr – zunächst ganz unverbindlich - der folgenden Facebook-Gruppe beitreten: https://www.facebook.com/groups/128158470630584/

Weitere Details (wie z.B. die Präsentation oder den Ablaufplan) zum Projekt könnt ihr auf www.rauchmedizin.de finden.


 Studentischer Arbeitskreis Prävention

Als Ärzte, Wissenschaftler, Studenten und Mitarbeiter im Gesundheitssystem ist es unser erklärtes Ziel, für die Gesundheit der Menschen zu arbeiten. Das Maß des Fortschritts in der Medizin ist die Gesundheit der Bevölkerung. Als positive Indikatoren dienen die Zunahme des Alters und die verbesserte Lebensqualität.

Zur Homepage des AK:
studentischer-arbeitskreis-praevention.org/cms/

Arbeitskreis Akupunktur

Die Akupunktur wird von immer mehr Patienten nachgefragt, gleichzeitig gewinnt diese Technik auch in der Forschung und klinischen Anwendung, vor allem im Bereich der Schmerztherapie, einen immer größeren Stellenwert ein.
Im Arbeitskreis Akupunktur möchten wir uns mit den Wurzeln der Akupunktur, die in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) liegen und der modernen Anwendung der Akupunktur im klinischen Alltag kritisch beschäftigen. 
Auch im nächsten Semester bieten wir ein Seminar an, in dem wir die Philosophie der TCM von Anfang an besprechen und natürlich viel praktisch ‚nadeln‘ werden und von Gastdozenten aus Forschung und Klinik auch aktuelle Infos bekommen werden.

Unsere Treffen finden immer Mittwochs um 19 Uhr in der Physiotherapeutenschule (Wartweg 50) statt.

Bei Interesse wendet euch gerne an:

dennis.kueppers@med.uni-giessen.de
0176-75181800