Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Baggern und Pritschen auf höchstem Niveau - WG Gießen Platz 1 und Platz 2

JLU und THM waren Gastgeber der Deutschen Hochschulmeisterschaften Volleyball 2017 – Endrunde der Damen und Herren am 17. und 18. Juni in der Gießener Herderschule

Fotos: Katrina Friese

 

Ein Highlight des studentischen Wettkampfsports fand gegen Ende des Sommersemesters in den Sporthallen der Herderschule statt: die Deutsche Hochschulmeisterschaft (DHM) Volleyball 2017 der Damen und Herren.

Die Hochschulsporteinrichtungen der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und der JLU richteten vom 16. bis 18. Juni die Deutsche Hochschulmeisterschafts-Endrunde im Volleyball 2017 der Damen und Herren aus. Mannschaften aus ganz Deutschland reisten nach Gießen, um den Titel des deutschen Hochschulmeisters Volleyball zu erspielen.  Beste Stimmung und sportliche Höchstleistungen waren garantiert

Für die Volleyballerinnen und Volleyballer ging es bei der Veranstaltung nicht nur um den DHM-Titel, sondern auch um die Qualifikation für die Europameisterschaft im kommenden Jahr. Als Titelverteidiger gingen bei den Frauen die WG Köln und bei den Männern die WG Gießen an den Start.


Nach spannenden zwei Spieltagen konnten sich beide Titelverteidiger durchsetzen. Bei den Frauen siegten die Damen der WG Köln vor der Gießener Damenmannschaft. Bronze ging an die TU Dresden.
Bei den Herren siegte der Titelverteidiger - die WG Gießen - nach einem spannenden Finale gegen die Herren der WG Konstanz. Die Herren der WG Kiel holten sich Platz 3.
Somit qualifizierten sich die Herren zum zweiten Mal für die Europäischen Hochschulmeisterschaften (EUC) 2018 in Portugal.

Für die Teams um die Hochschulsport-Leiterinnen Dagmar Hofmann (THM) und Lena Schalski (JLU) war die Ausrichtung eine tolle Möglichkeit, studentischen Wettkampfsport vor Ort in Gießen zu erleben beziehungsweise erlebbar zu machen.

„Wir können auf zwei tolle sportliche und faire Wettkampftage in den Sporthallen der Herderschule zurückblicken“, so resümieren Dagmar Hofmann und Lena Schalski die DHM. Für die Gießener Herren-Mannschaft galt dieses Turnier zugleich als Generalprobe für die  Europäische Hochschulmeisterschaft Volleyball in Polen, für die sich das Herren-Team im vergangenen Jahr mit dem Sieg der DHM Volleyball 2016 qualifiziert hatten. „Wir wünschen dem Team viel Erfolg und erhoffen uns einen der vorderen Plätze bei der EUC“, so Hofmann und Schalski einhellig.

Um solch ein Event durchführen zu können, bedurfte es vor Ort starker Partner und Unterstützer. Bei dieser Volleyball-DHM konnten die Universitätsstadt Gießen als Unterstützer und „Santander Universitäten Deutschland“ als Hauptsponsor gewonnen werden. Auch die Techniker Krankenkasse unterstützte die DHM Volleyball 2017.

Fotos sind hier veröffentlicht