Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Sensationeller Erfolg der Turner bei der DHM

Sensationeller Doppelsieg für die Uni Gießen

DHM  Gerättturen- Würzburg

Am 7./8. Juli traf sich die Elite der Hochschulturner/innen in Würzburg. Über 400 Athleten aus ganz Deutschland waren am Start, um ihre Mannschaftsmeister und Einzelsieger zu ermitteln. Fabian Lotz und Janine Trzinski holen mit starken Leistungen jeweils einen Hochschultitel nach Gießen.

In der am Freitag stattfinden Mehrkampfentscheidung konnte sich Lotz in einem starken Feld nicht nur einen 5. Platz erturnen, sondern sich gleichzeitig auch für gleich 4 von 6 Einzelgerätefinals qualifizieren. Ein unerwarteter Sturz am Barren verhinderte das 5. Finale und einen Platz unter den Top 3 im Mehrkampf.

Einem deutlich stärkeren Leistungsfeld, als in den letzten Jahren musste sich auch Janine Trzinski stellen. Nachdem sie letztes Jahr aufgrund von unklarer Regularien das Sprungfinale verpasst hatte, war dies nun ihr Ziel im Rahmen der Qualifikation am Freitag. Mit zwei gestandenen Sprüngen konnte sie ihre Erwartungen sogar übertreffen und qualifizierte sich sogar der höchsten Wertung am Sprung für das angestrebte Finale. Im Mehrkampf landete sie trotz der starken Konkurrenz auf einem guten 12. Platz.

Keine 24h später fanden dann die Finals statt. Janine musste direkt als erste Starterin des Wettkampfes über den Sprungtisch und zeigte erneut zwei saubere Sprünge und gab damit Ihren Konkurrentinnen eine schwere Aufgabe. Bis zur Siegerehrung musste sie zittern, doch dann stand das denkbar knappe Ergebnis fest. Mit 0,05 Punkten Vorsprung sicherte sie sich den Titel vor der ehemaligen Nationalmannschaftsturnerin Steffanie Hamann von der TU Dresden.

Das oberste Treppchen teilte sie sich mit Fabian Lotz, der sich bei seinen letzten Deutschen Hochschulmeisterschaften noch einmal über einen Titel freuen konnte. Am Pauschenpferd siegte er souverän mit über einem Punkt Vorsprung und verwies die anderen Starter deutlich auf die Plätze. Lotz sicherte sich zudem mit dem 3. Platz am Boden eine weitere Platzierung auf dem Treppchen. In seinem letzten DHM Finale am Königsreck ging er ebenso wie die die anderen Starter 2 „aufs Ganze“ und lieferte dem Publikum eine „Flugshow“. Leider musste er dabei einen Sturz hinnehmen und verpasste das Treppchen mit Platz 4 knapp.

 

DHM Turnen Bild 2017