Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Rückblick 2016

Aquafitnessnight

Aquafitnessnight 2016

Foto: ahs-Bildarchiv/Heimberg

Bereits zum zweiten Mal konnte kurz vor den Prüfungen noch einmal abgetaucht werden - bei der „Aquafitnessnight“ am 26.01.2016 im Schwimmbad am Kugelberg.

Auch diesmal waren die verfügbaren Plätze wieder schnell ausgebucht, so dass 25 Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer bei drei verschiedenen Aqua- Einheiten den Prüfungsstress für einen Abend vergessen konnten. Dieser begann mit dem Aquajogging und der Gewöhnung an das Laufen im tiefen Wasser. Mit der zweiten Einheit, der Aquafitness, hatten die Teilnehmer/innen wieder Boden unter den Füßen, was das Ganze jedoch nicht weniger anstrengend gestaltete. Den Abschluss fand der Abend mit dem Aqua-CrossFit, einer neuen Methode des Aqua-Trainings. Hierbei standen Kräftigung und Koordination in Einzel- und Partnerübungen auf dem Programm.

Zwischen den Einheiten konnte sich bei Kerzenschein und gemütlicher Atmosphäre erholt werden.

"JLU in motion"

Foto: JLU-Pressestelle/Katrina Friese

 

Am 22.06.2016 ging die Veranstaltung „JLU in motion“ in die zweite Runde. Mitarbeiter sowie Studierende hatten die Möglichkeit, an vielen kostenlosen Schnupperangeboten aus verschiedenen Sportbereichen teilzunehmen. So haben sich 20 Studierende beispielweise mit Pfeil und Bogen bewaffnet und die Grundtechniken des Bogenschießens erlernt. Auf dem Sportgelände konnte man zudem bei verschiedenen Standpartnern kostenlose Smoothies verkosten und sein Geschick an einer mobilen Kletterwand ausprobieren. Beim Hobby-Basketball-Turnier siegte dieses Jahr das Team „Asian-Domination“ nach einem grandiosen Auftritt und sechs Siegen in sechs Runden!

Den Abschluss machte eine Schnuppereinheit Körperdrill, bei der man sich noch einmal richtig auspowern konnte!

Trotz des schlechten Wetters war die Stimmung in den Hallen ausgelassen und alle Beteiligten hatten viel Spaß.

"JLU-vital"

 

Am 22.06.2016 fand von 11:00 bis 14:00 Uhr zum zweiten Mal die Veranstaltung „JLU-vital“  im Hauptgebäude der JLU statt. Bei dem Gesundheitstag für Beschäftigte hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich zum Thema Gesundheit weiterzubilden. Die Gesundheitstests, die auch im letzten Jahr angeboten wurden, konnten dieses Jahr um spannende Vorträge ergänzt werden. Der Vortrag des medical airport service zum Thema Gesunde Ernährung und die Vorträge zu Work-Life-Balance, Arbeit und Glück, sowie Resilienz von Frau Schneider-Blümchen wurden gern angenommen. Auch dieses Jahr konnten mit Unterstützung der Standpartner interessante Tests angeboten werden. So bot die Techniker Krankenkasse eine Haltungsdiagnostik sowie ein Entspannungscoaching, die Firma Espig Hörgeräte einen Hörtest, Neusehland einen Sehtest und das Sanitätshaus Medrob eine Venenmessung an. Viele Beschäftigte der Universität haben die Möglichkeit, sich gesundheitlich weiterzubilden, gerne angenommen und positive Rückmeldung zu dem Gesundheitssangebot des Allgemeinen Hochschulsports gegeben. 

"Be active!" – ahs-Aktivwoche

Die "Be active!" – ahs-Aktivwoche war ein voller Erfolg!

 

In diesem Jahr ging es in der ahs-Aktivwoche vom 14.11 - 18.11.2016 vor allem um das Thema gesunde Ernährung, aber auch die Bewegung kam durch vielseitige Angebote nicht zu kurz.

 

"JLU bewegt" - Gesundheitstag für Studierende (November 2016)Fitnessnight SprungBallschlacht Ganze Halle

Fotos: ahs-Bildarchiv/Bräutigam

Die Aktivwoche begann am Montag, 14.11.2016 mit der Schrittzähler-Challenge. Die Schrittzähler konnten von den Teilnehmern eine Woche lang ausgeliehen werden, um sich der Herausforderung täglich 10.000 Schritte zu absolvieren, zu stellen.

Abends begeisterte der Kochworkshop "JLU is(s)t gesund" - Cook around the world in der Lehrküche in der Goethestraße zahlreiche Studierende. Es wurden verschiedene landestypische Gerichte aus Eritrea und Russland gekocht und in gemütlicher Atmosphäre verzehrt.

Am Dienstag ging die Aktivwoche mit dem "JLU bewegt"  Gesundheitstag für Studierende im Hörsaalgebäude der Physik weiter. Dieses Semester war das Thema gesunde Ernährung. Von 09:30-15:30 Uhr konnten die Teilnehmer/innen kostenfreie Smoothies und vegane oder vegetarische Leckereien genießen. Infostände verschiedener Standpartner zum Thema gesunde und nachhaltige Ernährung sowie zur allgemeinen Beratung rund um das Thema Studium luden zum Verweilen ein.

Sportlich ergänzt wurde die ahs-Aktivwoche durch die schnell ausgebuchte "ahs-Fitnessnight" am Mittwoch. Die Teilnehmer/innen konnten sich bei Zumba, HIIT und Bodyweight Fitness richtig auspowern. In den Pausen konnten die Energiespeicher mit gesunden Snacks und Getränken wieder aufgefüllt werden.


Bei der Mensaführung am Donnerstag hatten die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, hinter die Kulissen der großen Mensa in der Otto-Behaghel Straße zu schauen. In entsprechender Schutzkleidung wurden die Geräte und Stationen in der Küche erklärt und vorgeführt.
 
Der erfolgreiche Abschluss der Aktivwoche bildete am Freitag, den 18.11.2016 die "ahs-Ballschlacht". Mehrere Teams traten in den Ballsportarten Volleyball, Basketball und Fußball gegeneinander an, um den begehrten Wanderpokal zu erhalten. Das Team "Pudelrudel" entschied die Spiele für sich.

Ballschlacht

Ballschlacht_2016_91.JPG

Foto: ahs-Bildarchiv/Hofmann

 

Am 18. November ging die Ballschlacht bereits in die dritte Auflage....

 

Auch in diesem Jahr suchte der Hochschulsport wieder Gießens talentiertesten Allrounder, wenn es um Ballsport geht.

Dazu traten sechs achtköpfige Teams mit lustigen Mottos und teilweise grellen Outfits an. Die Mannschaften stellten Ihr Können auch in diesem Jahr wieder ab 17 Uhr in den drei Sportarten Volleyball, Basketball und Fußball unter Beweis. Nach der Gruppenphase der beiden Dreiergruppen und den anschließenden Platzierungsspielen wurden die entsprechenden Punkte vergeben. Diese wurden am Ende addiert und der Sieger nach gut fünfeinhalb Stunden guter Stimmung, Spaß, Kampfgeist  und Fairplay verkündet.

Das Team „Pudelrudel“ konnte sich dieses Jahr den Turniersieg sichern. Die Mannschaft entschied das Fußballturnier für sich und belegte in den beiden anderen Turnieren jeweils Platz drei. Somit lieferte das Rudel im Schnitt die beste Leistung des Abends ab. Eng ging es bei der Vergabe um die Plätze zwei bis vier zu, da diese nur wenige Punkte trennten. Letztendlich konnten sich aber die „Fighting Docs“ Platz zwei erkämpfen. Das Treppchen komplettierte „Mettigel Timeout“ dicht gefolgt von „Mein Lieblingsteam“. Platz fünf und sechs belegten die „Glücksbierchis“ und „Die Psychos“.

Wir bedanken uns bei allen Teams für die Turnierteilnahme und hoffen, dass es den Mannschaften genau so viel Spaß gemacht hat, wie uns. Wir freuen uns schon auf die Ballschlacht 2017!

 

Mehr Bilder gibts hier!

JLU is(s)t gesund - Kochkurse für Studierende

Im Wintersemester 2016/17 wurden erneut die begehrten Kochworkshops für Studierende im Rahmen des Projekts „JLU bewegt“ angeboten. An insgesamt sechs Abenden wurde gemeinsam zu verschieden Themen gekocht. Als zentrales Element der Gesundheitsförderung wurde das Thema Ernährung, welches seit dem Wintersemester 2015/16 im Rahmen der Kochkursreihe „JLU is(s)t gesund“ fest im Semesterprogramm integriert wurde, weitergeführt. In der Lehrküche des Instituts für Ernährungswissenschaften der Universität Gießen waren die Kochworkshops mal wieder ein großer Erfolg.

 

  Kochkurs Oh Tannenbaum 2016  Kochkurs Weihnachstwerkstatt 2016

  Fotos: ahs-Bildarchiv

 

Der erste Workshop zum Thema „(H)essen à la carte“ fand am 03.11.2016 statt. Hier wurden typische hessische Gerichte wie Frankfurter Grüne Soße, hessischer Schmand-Kuchen oder Handkäs mit Musik zubereitet, die Studierenden aus anderen Bundesländern eher unbekannt waren. Es folgte der internationale Kochworkshop „Cook Around the World“ während der "Be active!" – ahs-Aktivwoche am 14.11.2016, bei dem wieder die landestypische Küche von Russland und Eritrea vorgestellt wurde. Hier wurde den Studierenden ein kleiner Einblick in die Gewürzpalette und besondere Zubereitungsarten der jeweiligen Küche gewährt um den Blick vom eigenen Tellerrand zu lösen und die Essgewohnheiten anderer Kulturen den Studierenden näher zu bringen. So wurde zum Beispiel eritreisches Fladenbrot gegessen, Gerichte mit Linsen und Okraschoten zubereitet und Gewürztee mit Datteln getrunken. Zudem gab es eine landestypische Sommergemüse-Suppe und russischen Partysalat sowie rote Beete Suppe und gefüllte Blinis.

Anlässlich des internationalen Jahres der Hülsenfrüchte organisierte der Arbeitskreis Ernährungsökologie der Universität Gießen am 17.11.2016 einen Kochworkshop zum Thema „Hülsenfrüchte vegan & vegetarisch“. Bei diesem Workshop stand nicht nur die gesunde und nachhaltige Ernährung sondern auch das Klima der Erde im Vordergrund, da diese unmittelbar miteinander zusammenhängen. Beim vierten Workshop am 24.11.2016 stand das Thema „Wintergemüse – mehr als Kraut und Rüben“ auf dem Speiseplan. Weil das eher unbeliebte Wintergemüse voller Energie, Vitamine und Mineralstoffe steckt, wurde den Studierenden tolle Varianten gezeigt, wie sie verschiedene Gemüsesorten wie Kürbis, Kohlrabi, Sellerie oder Karotten in schmackhafte Gerichte verwandeln. Zusammen wurden Kohlrabi-Auflauf, Kürbiscremesuppe, Karotten-Avocado-Salat, Selleriesalat und Kürbis-Risotto gekocht und in gemütlicher Atmosphäre verspeist.

Die letzten beiden Workshops am 08.12. und 15.12.2016 bezogen sich auf weihnachtliche Themen und rundeten damit ein weitere erfolgreiche Kochworkshop-Reihe „JLU is(s)t gesund“ ab. Bei „Oh Tannenbaum… Das perfekte Weihnachtsdinner“ wurden verschiedene Gerichte wie veganer Linsensalat, Wildragout, selbstgemachte Spätzle und Spekulatius-Himbeer-Tiramisu zum Weihnachtsessen gezaubert. In der „Do it yourself – Weihnachtswerkstatt“ wurden kulinarische Geschenkideen wie Tannenbaumschmuck aus Lebkuchen, Low-Carb-Mandelplätzchen, Zuckerstangen-Plätzchen, Sesam-Krokant, Orange-Ingwer-Marmelade, Apfelmus und Cranberry-Hafercookie-Backmischungen im Glas ausprobiert, die anschließend kreativ verpackt wurden.

Sportlerehrung

Gemeinsam mit dem JLU-Vizepräsidenten Prof. Dr. Peter Winker hat der Allgemeine Hochschulsport (ahs) am 29. Januar 2016 die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler der JLU geehrt: Sie haben bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) 2015 die Plätze eins bis fünf belegt. Da ohne die über 130 engagierten Übungsleiterinnen und Übungsleiter das bunte ahs-Programm nicht möglich wäre, wurden neben den DHM-Athletinnen und -Athleten auch drei Übungsleiterinnen bzw. Übungsleiter der ahs-Karatekurse für ihren über dreißigjährigen Einsatz im ahs geehrt.

Durch das Programm führte ahs-Leiterin Lena Schalski. Für die musikalische Abwechslung sorgte DJ Ralf Richter. Ein weiteres Highlight stellte eine Tanzdarbietung des ahs-Formationskurses unter der Leitung von Simon Jöckel dar.

Ehrungen:

  • DHM Leichtathletik (Halle) in Frankfurt/Kalbach

4. Platz 60m Hürden Männer: Sven Medenbach

 

  • DHM Fechten in Heidelberg

1. Platz Herren Säbel Team: Marlon Hirzmann, Norman Hirzmann, Kevin Schäfer (THM), Jonathan Evenius; 2. Platz Damenflorett (Team): Martha Herkommer, Viktoria Grewe, Ramona Baum; 3. Platz Damendegen (Team): Martha Herkommer, Viktoria Grewe, Laura Werner, Ramona Baum; 3. Platz Herren Säbel (Team): Christoph Schrod (THM), Silas Schwalbe, Christian Endl; 5. Platz Herren Säbel Einzel: Christian Endl

 

  • DHM und adh-Cup Gerätturnen in Karlsruhe

2. Platz Herren Mehrkampf DHM: Fabian Lotz; 5. Platz Pferd: Sebastian Spies

DHM Judo in Rostock

3. Platz Damen Einzel +78 kg: Lisa Männche

 

  • DHM Ju-Jutsu in Würzburg

2. Platz Ne Waza Professionell Herren (bis 85 kg): Nils Döhner; 3. Platz Ne Waza Professionell Herren (bis 70 kg): Joscha Müller

 

  • DHM Karate in Halle (Saale)

1. Platz Kata Einzel Damen 9.-4. Kyu: Anna-Marie Albrecht; 1. Platz Kumite Herren +84 kg: Serdar Selova; 1. Platz Kata Team Herren ab 3. Kyu: Jonas Glaser, Jan Urke, Ian Pocervina; 2. Platz Kata Einzel Herren  9.-4. Kyu: Kevin Dachsenberger; 3. Platz Kumite Einzel Damen Allkat: Katharina Beitler; 3. Platz Kata Einzel Herren ab 3. Kyu: Jan Urke; 3. Platz Kata Einzel Herren ab 3. Kyu: Ian Pocervina; 3. Platz Kumite Einzel Herren 9.-4. Kyu: Kevin Dachsenberger; 5. Platz Kumite Einzel Damen bis 55 kg ab 5. Kyu: Katharina Beitler

 

  • DHM Marathon- und Halbmarathon in Mainz

2. Platz Halbmarathon Männer: Andrej Artschwager

 

  • DHM Reiten in Düsseldorf

1. Platz Springreiten: Daniela Graé

 

  • DHM Schwimmen in Magdeburg

5. Platz 200 m Lagen: Ann Kristin Stein

 

  • DHM Trampolin in Göttingen

3. Platz Frauen Einzel: Carina Fritzsche

 

  • DHM Volleyball in München

3. Platz Herren Endrunde: Oliver Brand, Simon Breither (THM), Max Froböse, Matthias Mülke, Davin Peters, Tobias Rückert (THM), Peter Schlecht (THM), Maro Schossée, Philipp Schumann, Tim Schwab, Johannes Voeske, Volker Zimmermann


Übungsleiterehrung:

Karate-Do-Team: Josef Gura, Manfred Dörfler, Gudrun Steinmüller-Dörfler