Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Gesundheit

JLU bewegt

Was ist das eigentlich?

 

 

"JLU bewegt" ist ein Projekt des Allgemeinen Hochschulsports (ahs) der JLU Gießen, das sich um die Gesundheitsförderung für Studierende kümmert. Auf den Ebenen Stress, Sucht, Ernährung und Bewegung sollen Maßnahmen generiert werden, die die Studierenden der JLU bei ihrem erfolgreichen Studium unterstützen. Ziel ist es, die Studienzeit so gesund wie möglich zu gestalten und die Belastung zu reduzieren.

Nicht nur der inaktive Studi-Alltag, der die meiste Zeit sitzend in der Vorlesung, in der Bibliothek oder zu Hause vor dem Schreibtisch verbracht wird, strapaziert. Auch der Dauerstress durch Doppelbelastungen von Prüfungen, Praktika und Nebenjobs erschweren den Alltag und führen schnell zu dem Gefühl der Überforderung.

Im Rahmen des Projekts konnten im Laufe des Jahres schon viele "bewegte" Veranstaltungen organisiert und realisiert werden. Neben einem Gesundheitstag kamen u.a. auch die Aquafitnessnight und ein Seminar zum Thema Stressmanagement bei den Studierenden gut an.

Der ahs bietet jedes Semester ein vielfältiges Bewegungs- und Entspannungsangebot als passenden Ausgleich zum sitzenden Studi-Alltag an. Zudem stehen viele Einrichtungen an der JLU mit Rat und Tat zur Seite und halten jede Menge Maßnahmenpakete für ein erfolgreiches Studium bereit.

 

Angebote und Aktionen

Highlights


Als Ergänzung zum regelmäßigen Sportprogramm des ahs werden seit dem Sommersemester 2017 zusätzlich neue unverbindliche Bewegungs- und Entspannungsangebote auf dem Campusstandort Phil I bereitgestellt.


Hanging around… im ahs-Hängemattenpark

 

hängemattenpark

Foto: ahs-Bildarchiv/ Bräutigam

 

Im Sommersemester 2017 wurde der neue Hängemattenpark am Phil I eröffnet, welcher bei stabiler Wetterlage zum Entspannen und Verweilen im Grünen einludt. In der Mittagspause oder freien Kurszeiten konnten sich die Studierenden zwischen dem Pferd und dem Eingang der Bibliothek im ahs-Hängemattenpark entspannen und den Alltagsstress hinter sich lassen.

 

Das neue activity-bike des ahs ist da!

 

 

Bike

 

 

 

 

 

 

 

 



Foto: ahs-Bildarchiv/Bräutigam

 

Ein neues Angebot erwartet auch dieses Sommersemester die Studierenden, um neben dem regelmäßigen Sportprogramm neue unverbindliche Bewegungs- und Entspannungsangebote bereitzustellen.

Mit dem voll bepackten activity-bike werden verschiedene Sportgeräte wie Frisbees, Volleybälle, Federballschläger, Slackline, oder Picknickdecken zum Phil I transportiert. Die Materialien können gegen Abgabe des Studierendenausweises ausgeliehen werden. Somit können sich die Studierenden zwischen den Veranstaltungen oder in der Mittagspause auf der Grünfläche am Phil I sportlich betätigen oder bei einer Brettspiel-Partie den Kopf frei bekommen.



 

 

Studi-Pausenexpress

 

Studi-Pausenexpress Übung Foto: ahs-Bildarchiv/Diehl


Das Potential der Pause nutzen!

 

Im Wintersemester 2014/15 hielt erstmals der "Studi-Pausenexpress" Einzug in Lehrveranstaltungen. Dafür kommt ein/e Übungsleiter/in in den Hörsaal oder Seminarraum und „bewegt“ Studierende für 5-7 Minuten mit leichten Mobilisations-, Koordinations- und Kräftigungsübungen speziell für die Bereiche Schulter, Nacken und Rücken. Diese sind durch langes Sitzen besonders beansprucht. Die aktive Pause fördert das Konzentrationsvermögen und soll den Studierenden dabei helfen, mit gelockerter Muskulatur die Inhalte des zweiten Teils der Lehrveranstaltung besser aufzunehmen.

Im Sommersemester 2015 wurde der "Studi-Pausenexpress" erstmals über den gesamten Semesterzeitraum einmal pro Woche in Lehrveranstaltungen durchgeführt und anschließend evaluiert.

Anhand der Ergebnisse der Evaluation lassen sich folgende positive Aspekte zusammenfassen:

  • Die Studierenden fühlen sich nach der Bewegungspause wacher
  • Die Lernatmosphäre wird positiv beeinflusst
  • Die Bewegungspause führt zur Steigerung der Konzentration
  • Die Inhalte des zweiten Teils der Lehrveranstaltung können besser aufgenommen werden

Die Buchung des Studi-Pausenexpresses erfolgt ausschließlich über die Dozierenden. 

Hier gibt es mehr Infos.

Veranstaltungen

Jedes Jahr plant der Allgemeine Hochschulsport im Rahmen des Projekts „JLU bewegt“ viele Veranstaltungen, die zur Sensibilisierung zu den Themen Bewegung, Ernährung, Stress und Sucht der Studierenden an der Justus-Liebig-Universität Gießen anregen und zur Gesundheitsförderung beitragen sollen.


Aquafitnessnight 2018Fitnessnight Sprung"JLU bewegt" - Gesundheitstag für Studierende (November 2016)Kochkurs Weihnachstwerkstatt 2016

Fotos: ahs-Bildarchiv



 ahs-Fitnessnight

 

Seit 2015 findet die ahs-Fitnessnight, meist im Rahmen der „Be active!“ – ahs-Aktivwoche regelmäßig statt. Erfahrene Übungsleiter/innen motivieren die Teilnehmer/innen dazu, sich bei drei verschiedenen Fitness-Einheiten so richtig auszupowern. In den Pausen können die Energiespeicher mit gesunden Snacks und Getränken wieder aufgefüllt werden. Jeder, egal ob Fitnessprofi oder Fitnessneuling kommt hier auf seine Kosten.

 


Aquafitnessnight

 

Seit 2015 findet regelmäßig im Januar im Schwimmbad am Kugelberg die beliebte „Aquafitnessnight“ statt. Bei drei verschiedenen Aqua-Einheiten kann der (Prüfungs-) Stress für einen Abend vergessen werden. In gemütlicher Atmosphäre, mit Kerzenschein, entspannender Musik und kleinen gesunden Snacks, können sich die Teilnehmer/innen zwischen den Einheiten erholen. Ein nasses Vergnügen, das sich lohnt!
Weitere Informationen gibt es hier:

 

              Aquafitnessnight 2015, 2016, 2017, 2018, 2019


 Aqua-Event

 

An einem Abend im Semester verwandelt sich das Schwimmbad am Kugelberg, weit entfernt vom stressigen Alltag, in eine Wellnessoase der besonderen Art. Ein entspannendes Erlebnis mit verschiedenen Aktivitäten im Wasser wird von unseren erfahrenen Übungsleiter/innen angeleitet. Neben fließenden Bewegungen im Wasser werden wohltuende Massagen und beruhigende Gesichtsmasken zum Abschalten und Genießen angeboten. Bei ruhiger und stimmungsvoller Atmosphäre laden gesunde Snacks und vitalisierende Getränke zum Verweilen ein.

Weitere Informationen gibt es hier:

 

              Aqua-Event 2017, 2018

 

Be active!” – ahs-Aktivwoche


In der „Be active!“ – ahs-Aktivwoche werden den Studierenden täglich sportliche Aktionen, die eine Steigerung der Alltagsaktivität forcieren, geboten. Neben Bewegungsangeboten, wie die beliebte Fitnessnight, findet auch ein Gesundheitstag in Kooperation mit JLU-Institutionen und externen Partnern unter anderem zu den Themen Ernährung und Bewegung für die Studierenden statt. Ein Kochkurs gliedert sich ebenfalls in die Aktivwoche ein. Viele spannende Angebote und  Aktionen warten auf die Studierenden in dieser Woche.  
Weitere Informationen gibt es hier.

 

                „Be active!“ – ahs-Aktivwoche 2015, 2016, 01/2018, 11/2018

 

„JLU in motion“ der Sporttag


Ein weiteres Angebot des ahs ist „JLU in motion“ – der Sporttag. Dazu lädt der ahs alle Studierenden und Beschäftigten der JLU dazu ein, sich an diesem Tag sportlich zu betätigen. Viele kostenfreie Sportschnupperangebote sollen dazu motivieren.
Weitere Informationen gibt es hier:

  

               „JLU in motion“ der Sporttag 2015, 2016

 

„JLU vital“  Gesundheitstag für Beschäftigte


Der Gesundheitstag für Beschäftigte der JLU bietet die Möglichkeit, sich zum Thema Gesundheit weiterzubilden. Im Rahmen des Gesundheitstages werden neben einer Haltungsdiagnostik, Hör- und Sehtests, Venenmessung auch spannende Vorträge zum Thema gesunde Ernährung, Work-Life-Balance und viele mehr angeboten.
Weitere Informationen gibt es hier:

 

                „JLU vital“ – Gesundheitstag für Beschäftigte 2015, 2016

 

 „JLU is(s)t gesund“ Kochkurse für Studierende

 

Seit dem Wintersemester 2015/16 rauchen bei Kochkursen und -workshops für Studierende erstmals nicht nur Köpfe, sondern auch die Kochtöpfe. Als zentrales Element der Gesundheitsförderung, wurde das Thema Ernährung damit in das Semesterprogramm integriert. Jedes Semester werden Kochkurse zu verschiedenen Themen, wie z.B. Sporternährung, Powerfood, Veganismus sowie Specials zur jeweiligen Jahreszeit angeboten. Die Studierenden erhalten dabei interessante Fakten über die verarbeiteten Lebensmitteln und praktische Tipps zur Zubereitung.

Weitere Informationen gibt es hier:

 „JLU is(s)t gesund“ - Kochkurse für Studierende 2015, 2016, 2017, WiSe 2017/18,

SoSe 2018, WiSe 2018/2019

Umfrage "JLU bewegt"

 

 Foto: © Thorben Wengert / pixelio.de

 

Um herauszufinden, wie das Wohlbefinden der Studierenden an der JLU Gießen ist, welche Wünsche und Bedürfnisse im Rahmen der Gesundheitsförderung bestehen und wie Studis ihren Gesundheitszustand einschätzen, hat der Allgemeine Hochschulsport im Sommersemester 2015 eine Online-Umfrage durchgeführt.

Im Zeitraum vom 18.05. - 12.07.2015 hatten alle Studierende der JLU die Möglichkeit Rede und Antwort zu stehen. Anhand der erhobenen Daten sollen bedürfnisbezogene Maßnahmen generiert werden, die den Studi-Alltag erleichtern können.

Die Ergebnisse der Auswertung sind hier zu finden.

Kontakt

 Kontakt und Ansprechpartnerin:

 

Laura Först

Mitarbeiterin Allgemeiner Hochschulsport

Justus Liebig Universität Gießen

Kugelberg 58

35394 Gießen

Tel.: 0641-99-25320

Fax: 0641-99-25329

Mail: oder

 

Sprechzeiten: nach Absprache

Pausenexpress

Pausenexpress

JLU-Pausenexpress für Beschäftigte

Foto: ahs-Bildarchiv/Habermehl

 

Die aktive Bewegungspause direkt am Arbeitsplatz!

Der „JLU-Pausenexpress“ ist ein gesundheitsorientiertes Kursangebot für Beschäftigte der Justus-Liebig-Universität, welches seit dem Wintersemester 2013/14 an verschiedenen Campusbereichen von vielen JLU-Beschäftigten gern genutzt wird. Es bietet die Möglichkeit, Ihre Arbeitszeit an einem Tag in der Woche zu unterbrechen und aktiv zu gestalten. Das Angebot findet durch die Unterstützung des Präsidiums der JLU während der Arbeitszeit statt.

Dazu kommt ein/e qualifizierte/r Trainer/in des „JLU-Pausenexpress“-Teams zum gebuchten Termin direkt zu Ihnen ins Büro, um mit Ihnen eine 15-minütige Bewegungspause zu gestalten, durch die Sie im Anschluss wieder entspannter und mit neuer Energie an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Ein Kleidungswechsel ist nicht nötig, weil die Übungen effektiv sind, Sie aber dennoch nicht ins Schwitzen bringen.

Mit Hilfe von Kleingeräten, wie z.B. Therabändern, Brasilis oder Igelbällen, werden Sie zu Mobilisations-, Kräftigungs-, Dehnungs- und Entspannungsübungen für die Schulter-, Rücken- und Nackenmuskulatur motiviert. In Kleingruppen von vier bis sieben Personen trainieren Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen bzw. Kolleginnen in angenehmer Atmosphäre während der Arbeitszeit.

 

An folgenden Standorten kann der Pausenexpress jedes Semester angeboten werden:

  • Ludwig-, Bismarck-, Goethe- oder Stephanstraße (Verwaltung)
  • Licher Straße (JuWi-Campus)
  • Heinrich-Buff-Ring
  • Campusbereich Philosophikum I und II
  • Karl-Glöckner-Straße 5A
  • Schuberstraße 81 (BFS) bzw. Aulweg 123 (Institut für Anatomie und Zellbiologie), 129 (Physiologisches Institut), 130 (ECCPS)


Das Anmeldeverfahren läuft folgendermaßen ab:

  • Buchungsstart ist ca. eine Woche vor Semesterbeginn. Sie können den Pausenexpress ohne vorherige Buchung des ahs-Tickets (Grundgebühr) buchen.
  • Zunächst meldet sich nur ein/e Teilnehmer/in stellvertretend für die Bürogemeinschaft (mind. 4 TN, max. 7 TN) an.
  • Sie suchen sich einen der angebotenen Termine für Ihren Standort aus und gehen auf "Buchen".
  • Geben Sie zunächst Ihre Kontaktdaten ein. Sie werden anschließend nach einem Mannschaftsnamen gefragt. Geben Sie in dieses Feld die nachfolgenden Angaben ein: Adresse des Gebäudes; Zimmernummer des Büros, in dem der Pausenexpress stattfinden soll; Anzahl der Teilnehmer/innen. (Die Teilnehmer/innen stellen den Büroraum für die Bewegungspause eigenständig zur Verfügung.)
  • Nach erfolgter Anmeldung durch die Stellvertreterin bzw. den Stellvertreter erhält diese/r innerhalb von 24 Stunden per E-Mail ein Passwort, welches an alle Personen der Bürogemeinschaft weitergeleitet werden soll.
  • Alle Teilnehmer/innen, die an dem ausgewählten Kurs teilnehmen wollen, müssen sich unter Angabe des Passworts individuell für die ausgewählte Pausenexpresseinheit anmelden.
  • Der Kursbetrag in Höhe von 20 Euro muss von jedem Teilnehmenden entrichtet werden.


Bei Fragen rund um den Pausenexpress schreiben Sie an: pausenexpress@ahs.uni-giessen.de

oder rufen Sie an unter: 99-25325

...für Studierende

"Studi-Pausenexpress"

 

Studi-Pausenexpress Übung

Foto: ahs-Bildarchiv/Diehl

 

Das Potential der Pause nutzen!

 

Im Wintersemester 2014/15 hielt erstmals der "Studi-Pausenexpress" Einzug in Lehrveranstaltungen. Dafür kommt ein/e Übungsleiter/in in den Hörsaal oder Seminarraum und „bewegt“ Studierende für 5-7 Minuten mit leichten Mobilisations-, Koordinations- und Kräftigungsübungen speziell für die Bereiche Schulter, Nacken und Rücken. Diese sind durch langes Sitzen besonders beansprucht. Die aktive Pause fördert das Konzentrationsvermögen und soll den Studierenden dabei helfen, mit gelockerter Muskulatur die Inhalte des zweiten Teils der Lehrveranstaltung besser aufzunehmen.

Im Sommersemester 2015 wurde der "Studi-Pausenexpress" erstmals über den gesamten Semesterzeitraum einmal pro Woche in Lehrveranstaltungen durchgeführt und anschließend evaluiert.

Anhand der Ergebnisse der Evaluation lassen sich folgende positive Aspekte zusammenfassen:

  • Die Studierenden fühlen sich nach der Bewegungspause wacher
  • Die Lernatmosphäre wird positiv beeinflusst
  • Die Bewegungspause führt zur Steigerung der Konzentration
  • Die Inhalte des zweiten Teils der Lehrveranstaltung können besser aufgenommen werden

Die Buchung des Studi-Pausenexpresses erfolgt ausschließlich über die Dozierenden.

 

weitere Informationen zum "Studi-Pausenexpress" gibt es hier (Bitte mit s-Kennung und Netzwerkpasswort einloggen).

medialer "Studi-Pausenexpress"

Logo medialer "Studi-Pausenexpress"

Foto: ahs-Bildarchiv

 

weiter Informationen zum medialen "Studi-Pausenexpress" sind hier zu finden.

Evaluation "Studi-Pausenexpress" Wintersemester 2016/2017

Nach dem "Studi-Pausenexpress" konnte ich mich besser auf die Inhalte der Lehrveranstaltung konzentrieren.

 

Die Steigerung der Konzentrationsfähigkeit durch eine Bewegungspause in der zeitigen Mitte einer Lehrveranstaltung stellte eines der zentralen Ziele des „Studi-Pausenexpresses“ dar. Wie Abbildung 1 zeigt, konnte dies erreicht werden.

Während die Frage 40,9% der Studierenden mit „trifft zu“ und 27,4% gar mit „trifft voll zu“ beantwortet haben, stellten insgesamt nur 16,1% der Teilnehmer/innen keine Veränderung der Konzentrationsfähigkeit fest.

 

Abb. 1: Nach dem "Studi-Pausenexpress" konnte ich mich besser auf die Inhalte der Lehrveranstaltung konzentrieren.

copy_of_evass16.text.image0
 

Mein individuelles Wohlbefinden wurde durch die Teilnahme am "Studi-Pausenexpress" verbessert.

 

Eine Steigerung des Wohlbefindens durch den „Studi-Pausenexpress“ konnte bei einem Großteil der Studierenden erreicht werden (vgl. Abbildung 2). Mit 35,0% beantworteten die Frage fast die Hälfte der Studierenden mit „trifft zu“, 28,6% gar mit „trifft voll zu“. Dem gegenüber stehen lediglich 22,0%, die keinen Unterschied und damit kein verbessertes Wohlbefinden durch die Bewegungspause empfanden.

copy_of_evass16.text.image1

 Abb. 2:Mein individuelles Wohlbefinden wurde durch die Teilnahme am "Studi-Pausenexpress" verbessert.

 

Das Lernklima der Veranstaltung wurde durch den "Studi-Pausenexpress" positiv beeinflusst.

 

Die Aussage „Das Lernklima der Veranstaltung wurde durch den ‚Studi-Pausenexpresspositiv beeinflusst“ beantworteten 38,6% der Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit „trifft voll zu“ und 33% mit „trifft zu“. 16,8% der Studierenden nahmen kein verändertes Lernklima im Vergleich zu vor Bewegungspause wahr (vgl. Abb. 3).

copy_of_evass16.text.image2

Abb. 3: Das Lernklima der Veranstaltung wurde durch den "Studi-Pausenexpress" positiv beeinflusst.

 

 

 

„Der Studi-Pausenexpress“ hat mir sehr gut gefallen“

Abbildung 4 zeigt, dass der Großteil der Studierenden die Bewegungspause sehr positiv bewertet. Die Mehrzahl der Studierenden haben die Frage „Der ‚Studi-Pausenexpress“ hat mit sehr gut gefallen“ mit „trifft voll zu“ (47,8%) oder „trifft zu“ (25,8%) beantwortet. 16,8% bewerten die Bewegungspause neutral und 9,5% gefällt der „Studi-Pausenexpress“ weniger gut.

copy_of_evass16.text.image3

Abb. 4: Der "Studi-Pausenexpress" hat mir sehr gut gefallen.

 

Der "Studi-Pausenexpress" als Inspiration

Aus dem Projekt gingen bislang nicht nur muntere Köpfe, sondern zudem auch eine Examensarbeit hervor. Studierende der JLU haben in Leitfadeninterviews Fragen über ihren Belastungszustand im Studium beantwortet und versucht, als Teilnehmer/innen der ersten Pilotphase des „Studi-Pausenexpresses“ zu beurteilen, wie effektiv der Nutzen dieses Projektes für ihre gesundheitlichen Ressourcen sein könnte.

Nachfolgend werden einzelne Interviewabschnitte aufgeführt.

Durch den „Studi-Pausenexpress“ konnten die Studierenden vermehrt eine Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit feststellen. Vor dem Hintergrund, dass Seminare meist sehr theoretisch konzipiert sind, beklagten die Studierenden eine verminderte Aufmerksamkeitsspanne, vor allem in der zweiten Hälfte der Lehrveranstaltung. Diese Ergebnisse konnten durch die Aussagen in den Interviews untermauert werden.

„Als das angeboten wurde, fand ich das extrem gut, weil das gibt so eine Frische irgendwie in den Kopf und da ist man auf jeden Fall doch noch ein bisschen besser bei der Sache. Ich merke das bei den Seminaren, die einfach durchgezogen werden, und zur letzten Hälfte hin krieg ich dann die letzte halbe Stunde gar nichts mehr mit. Also ich war mit dem Pausenexpress schon konzentrierter im Vergleich zu dem, wie es ohne die Möglichkeit ist, dass da jemand ist, der dich anleitet, was man jetzt für Übungen machen könnte.“ (männlich, 25 Jahre, 5. Semester)

Nach den Aussagen der Studierenden, trägt die unbequeme Haltung auf dem Stuhl ebenfalls zu einem Unwohlsein der Studierenden während den Lehrveranstaltungen bei. Durch die Bewegungspause wurde den Studierenden die Möglichkeit offeriert, aufzustehen und die großen Gelenke zu mobilisieren. Die Studierenden gaben an, sich nach der Bewegungspause „wacher“ zu fühlen und besser den Inhalten folgen zu können.

„Die Konzentrationsfähigkeit hat sich für mich definitiv gesteigert. Gerade nach dem Pausenexpress war man auf jeden Fall konzentrierter und generell wacher, weil man ja schon dazu neigt, nicht mehr so gut zuhören zu können, dass man sich dann irgendwie in den Stuhl knäult und einfach nur noch da ist. Daher war es schon gut, dass man sich bewegen musste und selber aktiv werden musste. Es gab einfach eine kurze Unterbrechung, in der man auch mal den Kopf ausschalten konnte, weil, wenn man in den Vorlesungen den Faden verliert, ist es gut, wenn eine Bewegungspause gemacht wird und man danach versuchen kann, sich neu zu konzentrieren.“ (weiblich, 23 Jahre, 5. Semester)

ma-pe.text.image0

Wichtige Studienbegleiter

Beginn des Studiums

Um den Einstieg in das Studienleben an der JLU möglichst leicht zu machen und um direkt Wohlfühlatmosphäre in der neuen Stadt zu schaffen, bietet die Hochschule folgende Angebote:

Beginn des Studiums - Mehr…

Mitte des Studiums

Nachdem der Ernst des Studiums begonnen hat, stehen Hausarbeiten, Klausuren oder Präsentationen an, die gar nicht so selten mit dem Gefühl der Überforderung einhergehen. Aber auch bei anderen Seiten des Studiums wie z.B. dem Auslandssemester, können folgende Einrichtungen der JLU hilfreich sein:

Mitte des Studiums - Mehr…

Ende des Studiums

Auch zum Ende des Studiums haben viele Einrichtungen der JLU hilfreiche Tipps, die sogar über das Studium hinausgehen:

Ende des Studiums - Mehr…

Gesundheitskurse

 

 

Unsere vielfältigen (Gesundheits-) Sportangebote bieten eine willkommene Abwechslung im stressigen Uni- und Arbeitsalltag und sorgen für eine gesteigerte Fitness und den Ausgleich, den man tagtäglich braucht.

 

Vom Hörsaal rein die Sporthalle... einfach anmelden und teilnehmen!

Mit unseren abwechslungsreichen (Gesundheits-) Angeboten werdet ihr fit, gesund und entspannt durchstarten:

 


-          Aqua-Fit-Mix

-          Aqua-Jogging

-          Aqua-Zirkel

-          Body Shape

-          Fitter Rücken

-          Ganzheitliche Rückengymnastik

-          Meditation in motion

-          Lauftreff (gesundheitsorientiert)

-          Pilates

-          Strength, Stretch & Flex

-          Stretch & Relax

-          Taichi & Ch'i Kung

-          Yoga - Ashtanga Vinyasa

-          Yoga - Hatha

-          Yoga - Kundalini

-          Yoga - Vinyasa

-          Yoga - Wake-Up

-          Yoga - Yin Yoga


Alle weiteren Kurse sind im ahs Sportprogramm zu finden.