Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Warnung vor Phishing-E-Mails

Phishing-E-Mails im Umlauf mit Links auf nachgemachte, bekannte Webseiten.

In der letzten Zeit sind wieder vermehrt sogenannte Phishing-E-Mails im Umlauf, mit denen Zugangsdaten (Benutzerkennungen und zugehörige Passwörter) abgegriffen werden sollen. Diese E-Mails erhalten meist Links zu nachgemachten Webseiten und -Portalen, die in der Aufmachung bekannten Systemen entsprechen, bei denen aber die dort eingegebenen Benutzerkennungen und Passwörter von Dritten abgegriffen und missbraucht werden.

 

Diese nachgemachten Webseiten können in Ihrer Aufmachung nicht nur den Portalen großer externer Anbieter wie Banken und Online-Versandhändlern entsprechen, sondern auch wie Systeme aussehen, die an der JLU für Forschung und Lehre eingesetzt werden. Phishing-E-Mails können auch in einem konkreten Bezug zu Ihrem Tätigkeitsumfeld an der JLU stehen. Evtl. abgegriffene Zugangsdaten für JLU-interne Systeme können z.B. für das Ausspähen Ihrer dort gespeicherten Daten missbraucht werden.

 

Seien Sie daher generell vorsichtig beim Anklicken von Links in E-Mails. Überprüfen Sie, ob die E-Mail tatsächlich von einem vertrauenswürdigem Absender kommt und ob das Ziel eines Links tatsächlich die Webseite ist, die sie vorgibt zu sein.

 

Weiterführende Informationen zum Thema Phishing und wie Sie es erkennen können finden Sie auf folgender Seite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/Phishing/phishing_node.html