Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Absenden eines Druckauftrags

Hier finden Sie eine Anleitung zum Absenden von Druckjobs für das "Follow-me-printing".

Vor dem Absenden des Druckauftrags muss der entsprechende Druckertreiber installiert sein. Weiterhin muss der Druckauftrag personalisiert werden, da er zunächst auf dem Druckserver zwischengespeichert wird, d.h. der Druckauftrag muss als Ihr eigenen Druckauftrag gekennzeichnet sein.

Windows

Am einfachsten läßt sich die Personalisierung bei einem Windows-System durchführen. Dazu gibt es ein kleines Programms (PPOPUP.EXE), das vor dem Absenden des Druckauftrags gestartet werden muss. Es ist nach dem Start in der Taskleiste sichtbar (Symbol: Taskleistensymbol für Ppopup.exe, Text beim Überfahren mit der Maus: "Print Job Billing") und bewirkt, dass nach dem Absenden eines Druckauftrags an druckserver.hrz.uni-giessen.de innerhalb von 1 - 2 Sekunden ein Fenster aufpopt, in das Sie ihre HRZ-Benutzerkennung eingeben müssen. Dadurch ist der Druckauftrag nun Ihnen bzw. Ihrer Chipkarte zugeordnet.

Nach dem Klicken auf "Drucken" in einem beliebigen Anwendungsprogramm öffnet sich das Fenster zur Druckerauswahl. Hier wählen Sie den Druckertreiber für den Druck auf den Druckserver aus, machen ggf. weitere Einstellunge und bestätigen dann druch Klick auf "OK". Daraufhin sehen Sie zunächst am unteren rechten Bildschirmrand eine Meldung, dass Ihr Druckjob gedruckt wurde. Nach einer kurzen Verzögerung popt das Fenster zur Personalisierung auf, in das Sie Ihre Benutzernummer eingeben und quittieren mit einem Klick auf "Drucken". Danach steht Ihr Druckjob auf dem Druckserver zum Ausdrucken bereit.

 

Hier der Vorgang in Bildern:






Auswahl des Druckers
 Druckerauswahl im Druckmenü (markiert)



Popup-Meldung am rechten unteren Bildschirmrand
Popup-Meldung nach Abschicken des Druckjobs





Personalisierungs-Popup
Personalisierung im Popup-Fenster




Personalisierungs-Popup mit eingetragenem Benuterznamen (hier: pt-0227)
Personalisierung im Popup-Fenster mit Username
   

 


Linux, MacOS

Für das Absenden eines Druckauftrags unter Linux bzw. MacOS verfährt man analog der Anleitung unter Windows. Zurzeit gibt es leider keine PPOPUP.EXE unter Linux oder MacOS, daher muss der Druckjob manuell personalisiert werden.

 

Manuelles personalisieren eines Druckauftrags

Nach dem Absenden des Druckauftrags muss der Druckjob noch auf dem Druckserver personalisiert werden. Hierzu müssen Sie sich innerhalb 3 Minuten nach absenden des Druckjobs mit Ihrer s-Kennung (bzw. g-Kennung) und Ihrem Netzpasswort am Druckserver anmelden und den „unpersonalierten Druckauftrag“ übernehmen. Bitte beachten Sie, dass das innerhalb der 3 Minuten nur von dem Rechner aus funktioniert, von dem Sie den Druckjob abgesendet haben (gleiche IP Adresse des Rechners).

Übernehmen von Druckauftägen