Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Kurzanleitung

Sie möchten rasch mit der JLUbox "loslegen"? In dieser Kurzanleitung finden Sie die wichtigsten Informationen.

Anmelden

Startseite der JLUbox aufrufen:  https://jlubox.uni-giessen.de
Dort mit Ihrer HRZ-Benutzerkennung (g-Kennung) und Ihrem X.500/Netzpasswort anmelden und die Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Folder anlegen

Die JLUbox hat zwar ähnliche Funktionen wie Dropbox, verhält sich aber etwas anders. Auf der obersten Ebene der JLUbox können keine Dateien und Ordner gespeichert werden.

Zentrale Elemente der JLUbox sind die sogenannten "Folder". Das sind Ordner, in denen Dateien und/oder Unterordner angelegt werden können. Zugriffsberechtigungen für andere Personen werden immer für einen ganzen Folder erteilt. Damit Sie Dateien in der JLUbox speichern können, müssen Sie zunächst mindestens einen solchen Folder anlegen.

Daten in die JLUbox kopieren

Mit der Weboberfläche können Sie ganz einfach Folder und darin Ordner und Unterordner anlegen. Dateien können Sie per Drag-and-Drop vom Dateiexplorer in die Upload-Fläche im Browser ziehen, um sie in die JLUbox hochzuladen.

Einzelne Dateien anderen Personen zugänglich machen

Einzelne Dateien in der JLUbox können Sie anderen Personen zugänglich machen, indem Sie einen Download-Link dafür erzeugen ("Link Holen" Symbol in der Web-Oberfläche) und diesen Link z.B. per Email verteilen. Optional lässt sich der Link u.a. auch mit einem Passwort versehen.

Auf diese Weise lassen sich auch ganze Unterordner als ZIP-Archiv zugänglich machen.

Folder anderen Personen zugänglich machen

Sie können anderen Personen auch einen permanenten Zugriff auf einen Folder einrichten und dabei pro Person festlegen, ob der Zugriff nur lesend oder lesend und schreibend erlaubt ist.

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

1. Klicken Sie in der Web-Oberfläche auf das Symbol "Mitglieder des Folders verwalten".

2. Laden Sie die andere Person ein, indem Sie deren Email-Adresse in das Feld "Username/Email" eintippen und auf "Hinzufügen" klicken. Lassen Sie den Haken bei "Einladung senden" gesetzt. Wichtig: Bei JLU-Angehörigen muss unbedingt die vollständige Email-Adresse verwendet werden. Verkürzte Adressen wie gx1234@uni-giessen.de funktionieren nicht!

3. Die Person bekommt nun vom System eine Einladungs-Email zum Ordner gesendet.

4. Hat die Person eine HRZ-Benutzerkennung, kann sie sich mit ihrer Kennung und dem X.500/Netzpasswort an der JLUbox anmelden und hat Zugriff auf den von Ihnen freigegebenen Folder.

Externe Personen bekommen zusätzlich eine Email mit einem Link, mit dem sie eine weitere Mail zum Setzen ihres JLUbox-Passworts auslösen können (Passwort Reset). Externe Personen melden sich immer mit der für die Einladungs-Email verwendeten Email-Adresse am System an.

Bitte beachten Sie Folgendes:

  • Berechtigungen gelten immer für den kompletten Folder und damit für sämtliche dort abgelegten Dateien und Unterverzeichnisse.
  • Freigegebene Folder und die darin abgelegten Daten werden sofort mit Einrichtung der Berechtigung auf den oder die Geräte der anderen Personen  synchronisiert, sofern diese die JLUbox Client-Software verwenden und die Geräte online sind.
  • Nach dem Entzug der Berechtigung auf einen Folder bleiben bereits auf die angeschlossenen Clients lokal synchronisierte Daten dort bestehen.

Client-Software

Die Weboberfläche stellt nur die Grundfunktionen der JLUbox und einen Online-Zugriff auf die Daten bereit.

Wenn Sie Daten zwischen der JLUbox und Ihrem PC, Notebook, MAC etc. synchronisieren und auch die Versionsverwaltung nutzen wollen, benötigen Sie die JLUbox Client-Software. Diese kann auf der Seite https://jlubox.uni-giessen.de/download_client heruntergeladen werden. Die Anmeldung erfolgt wie bei der Web-Oberfläche mit der HRZ-Benutzerkennung und dem X.500/Netzpasswort.

Hinweis für Windows-Nutzer: Installieren Sie bis auf Weiteres bitte nicht die "System Erweiterungen". Diese führen bei einigen Systemen zu Instabilitäten des Windows-Explorers. Wählen Sie dazu bei der Installation "Erweiterte Optionen" und entfernen Sie den Haken bei "Registriere JLUbox URLs und Dateitypen".

WebDAV-Zugriff

Auf Ihre Folder können Sie auch per WebDAV-Protokoll zugreifen. Die WebDAV-URL lautet:

https://jlubox.uni-giessen.de/webdav/FOLDERNAME