Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

RRZN-Handbücher

Ergänzt wird das Informationsangebot am HRZ durch die Handbücher des RRZN in Hannover.

 E-Books

30 Jahre RRZN-SchriftenDie Handbücher sind als E-Books erhältlich. Auf den Seiten des RRZN finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Titel. Die Preise für die E-Books liegen je nach Titel zwischen €2 und €4. Die genauen Preise finden Sie in der Preisliste E-Books

Beim Kauf im Service-Bereich des HRZs erhalten Sie einen Download-Link und einen Code, mit dem das auf Ihren Namen personalisierte E-Book im PDF-Format heruntergeladen werden kann.

 

Verkauf

Der Verkauf erfolgt bar über den Service-Bereich des HRZs, werktags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 15.00 Uhr. Die Abgabe erfolgt nur an Mitglieder der JLU (Studierende und Beschäftigte) zu deren eigenen Bedarf. 

                                                   

    Erfolgsgeschichte einer Kooperation

    Die Geschichte der RRZN-Handbücher begann 1982 mit einem Vorlesungsskript über die Programmiersprache FORTRAN in 300-facher Auflage. Es entstand dabei die Idee, (Vorlesungs-)Skripte, die ohnehin an den Rechenzentren jeder Hochschule entstehen, zentral zu sammeln, aufzubereiten und interessierten Hochschulen zur Verfügung zu stellen. So wollte man vor allem doppelte Arbeit vermeiden und den Hochschulen ersparen, „das Rad neu zu erfinden“.

    Heute kooperiert das RRZN mit rund 170 Hoch- und Fachhochschulen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Sie beteiligen sich nicht nur als Abnehmer großer Stückzahlen, sondern auch als Lektoren und Autoren, d.h. sie begutachten Texte, liefern Korrekturvorschläge, schreiben Teiltexte zu neuen Publikationen und verfassen komplette Schriften, die dem RRZN dann zum Druck und zur Verbreitung überlassen werden. Die Gesamtauflage der RRZN-Handbücher mit über 200 Titeln hat inzwischen die Marke von 3,3 Mio. Exemplaren überschritten.