Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Sinnvolle Einstellungen

Weitere sinnvolle Einstellungen für Mozilla Thunderbird

Erweiterte Servereinstellungen

Nach einer Standardinstallation sollten in den erweiterten Servereinstellungen Änderungen vorgenommen werden.

thunderbird08

 

Stellen Sie hier bitte die "Maximale Anzahl der ... Serververbindungen" auf 5.

thunderbird09

Seit der Umstellung auf das mdbox-Format werden Ordner unterstützt, die Unterordner und Nachrichten enthalten, achten Sie hier bitte darauf, dass das entsprechende Häkchen gesetzt ist um dieses Feature nutzen zu können.

 

Nachrichtensynchronisation

Wenn Nachrichten auf dem IMAP-Server zusätzlich auf die lokale Festplatte synchronisiert werden sollen, dann kann in den Konten-Einstellungen unter "Synchronisation & Speicherplatz" die Nachrichten-Synchronisation aktiviert werden.

thunderbird14

Es empfiehlt sich, unter "Erweitert" nur Ordner mit sinnvollen Inhalten in die Synchronisation einzubeziehen und Ordner die Spam oder gelöschte Mails enthalten, auszuschließen.

Aktivieren Sie die Nachrichtensynchronisation nur, wenn genug Platz auf der lokalen Festplatten vorhanden ist und Sie über eine ausreichend schnelle und nicht nach übertragenem Volumen abgerechnete Internetverbindung verfügen!