Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Hilfe zu Webmail

Das Passwort wird als falsch abgewiesen.

  • Haben Sie das richtige Passwort eingegeben?
    Rufen Sie Ihre Mail mit dem LDAP-/Netz-Passwort ab. Ab November 2017 ist ein Mail-Abruf mit dem Unix-Passwort nicht mehr möglich, sondern nur noch mit dem LDAP-/Netz-Passwort.
  • Passwort überprüfen und ändern

Es kommt keine Verbindung zustande.

Manche älteren Browser kommen mit der SSL-Verschlüsselung nicht zurecht.
Empfehlung: Installieren Sie die neueste Version von Mozilla Firefox.

Warum funktioniert das Laden von manchen Anlagen nicht?

Es gibt Probleme mit Dateien, deren Namen Sonderzeichen wie ä, ö, ü, ß enthalten. Ändern Sie vor dem Hochladen gegebenenfalls den Dateinamen.

Wie kann man die E-Mail-Ordner sichern?

Wenn man die E-Mail-Ordner auf den eigenen PC übertragen will, ist es am einfachsten, das Mail-Programm "Mozilla Thunderbird" nach Anleitung zu installieren. Man sieht dann die IMAP-Ordner auch im Thunderbird und kann deren Inhalt in lokale Ordner verschieben.

Was bedeuten die SSL-Sicherheitsmeldungen beim Verbindungsaufbau?

Mit SSL werden die Informationen zwischen Ihrem WWW-Browser (z.B. Mozilla Firefox) und der Server-Seite verschlüsselt übertragen, so dass z.B. weder das eingegeben Passwort noch die E-Mails auf dem möglicherweise langen Weg zwischen Browser und Server abgehört werden können.

Solten Sie einen alten Browser nutzen, werden beim Verbindungsaufbau evtl. einige Fragen gestellt, ob man wirklich die Verschlüsselung haben will oder dem Server-Zertifikat vertraut. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen dringend, Ihr System zu aktualisieren. Aktuelle Browser sollten die notwendigen CA-Zertfikate installiert haben und die Verbindungs ohne Nachfragen veschlüsselt herstellen.

Wenn eine Aktualisierung nicht möglich sein sollte, laden Sie einmalig die SSL-Zertifikate herunter. Wenn Sie das getan haben, entfallen die lästigen Nachfragen beim SSL-Verbindungsaufbau zu eingetragenen Servern im Deutschen Forschungsnetz.

Löschen von E-Mail und belegter Platz auf dem Server

  • Wenn der Plattenplatz überschritten ist, kann bei der Standardkonfiguration vieler IMAP-Mail-Programme die Mail nicht gelöscht werden, weil "Löschen" erst einmal "Verschieben in den Papierkorb" bedeutet, der vielleicht seinerseits voll ist. Leeren Sie deshalb zunächst den Papierkorb des Mail-Programms.
  • Wenn das E-Mail-Programm nicht richtig konfiguriert ist, sieht man unter Umständen nicht, dass versteckte alte Mail Plattenplatz belegt. Dabei kann es sich z.B: um "unsichtbare" Mail handeln, die mit dem POP-Protokoll nicht abgeholt wird, weil Optionen wie
    Leave messages on server
      Download only unread mail

    ausgewählt wurden, oder es ist Mail, die zwar zum Löschen markiert wurde, aber nicht tatsächlich gelöscht wurde.
  • Manche Mail-Programme zeigen die als gelöscht markierte Mail nicht mehr an, sodass das effektive Löschen schwer fällt.