Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Sophos Anti-Virus, Bezug und Installation

Das HRZ Darmstadt hat federführend für alle hessischen Hochschulen mit der Firma Sophos einen Rahmenvertrag zur kostenfreien Überlassung der Software für Mitarbeiter und Studierende der Hochschulen abgeschlossen. Die Lizenzgebühren werden vom jeweiligen Hochschulrechenzentrum getragen.

 

Bedingungen für den Bezug der Software

  • Die auf diesen Webseiten bereitgestellte Software darf nur auf Rechnern der Justus-Liebig-Universität Gießen, sowie durch deren Bedienstete und Studierende zu privaten, Studien- und Forschungszwecken genutzt werden.
  • Die Weitergabe der Software an andere Personen ist nicht erlaubt.
  • Für den Download der Software vom Heimrechner aus ist eine gültige g- oder s-Kennung der Justus-Liebig-Universität erforderlich.

 

Installationshinweise

  • Admin-Rechte: Sie müssen Administrator-Rechte besitzen, um Sophos zu installieren
  • Über alte Sophos-Version installieren: Es ist in den allermeisten Fällen egal, ob bereits eine Version von Sophos installiert ist. Wenn Sie noch eine der früheren Versionen von Sophos (Sophos Anti-Virus mit dem roten Blitz oder Remote Update mit der blauen Blume) installiert haben und nun auf die neue Version (mit dem weißen Schild) umsteigen möchten, empfehlen wir, zuerst die ältere Version zu deinstallieren und erst dann mit der Installation der neuen Version zu beginnen.
  • Windows-Update: Windows muss auf dem neuesten Stand sein (installierte Service Packs)
  • Keine andere Antiviren-Software: Vor der Installation von Sophos muss Antiviren-Software anderer Hersteller deinstalliert werden! Zwei aktive Virenscanner blockieren sich gegenseitig und machen Windows unbenutzbar.
  • Firewall einstellen: Ist eine Firewall auf dem Computer installiert, muss Sophos gestattet werden, eine Verbindung ins Internet aufzubauen. Sonst schlägt das Sophos-Update fehl. Firewalls weisen meist beim ersten Start von Sophos Anti-Virus darauf hin, dass dieses Programm eine Verbindung ins Internet aufzubauen versucht und fordern Sie zum Festlegen der Verbindungseinstellung für dieses Programm auf. Hierbei sollte Sophos immer eine Verbindung zum Internet herstellen dürfen (nachdem Sie sich versichert haben, dass der Hinweis wirklich auf Sophos Anti-Virus bezogen ist).
  • ZoneAlarm deaktivieren: Sollten Sie ZoneAlarm verwenden, beenden Sie es bitte für die Dauer der Sophos-Installation, da es hier in der Vergangenheit zu Problemen gekommen ist.

 

Installation-Anleitung für:

 

Installations-Probleme:

 

 

 Installation im Netz der JLU oder per VPN von zuhause

Gilt für:

  • Arbeitsplatz an der JLU
  • Heimrechner, der an das Uni-Netz angeschlossen ist (z.B. über AnyConnect VPN, Eduroam oder Ugifula)

Nach dieser Installation brauchen Sie sich nicht mehr um Sophos zu kümmern, Aktualisierungen werden dann automatisch installiert:

  1. Halten Sie die Windows-Taste (siehe Bild) gedrückt und währenddessen auf den Buchstaben "R" drücken:
    win-taste + R
  2. Tippen Sie dann im Fenster folgenden Text ein und bestätigen mit [OK]:
    \\ftp.uni-giessen.de\icd\icd.bat (Alternativ: "\\134.176.2.11\icd\icd.bat")
  3. In dem anschließenden Fenster wählen Sie den Punkt Sophos Antivirus aus. Danach klicken Sie links auf den unterstrichenen Text (siehe Bild): 
    sophos14

 

Installation außerhalb des Uni-Netzes

Das HRZ hat auf seinem Webserver ein Update-Verzeichnis eingerichtet, über den die Heim-PCs der Uni-Angehörigen auch außerhalb der Hochschule (ohne VPN) Sophos-Antivirus automatisch aktualisieren können.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Ihr Computer nicht regelmäßig mit dem Uni-Netz verbunden ist. (G- oder S-Kennung ist dafür notwendig)

Laden Sie sich bitte hier die Datei Sophos-Offsite herunter und führen diese aus.

Eine eventuell auftauchende Fehlermeldung über einen fehlenden Datenträger können Sie ignorieren. Klicken Sie in diesem Fall einfach auf "Wiederholen" oder "Weiter". Folgen Sie anschließend diesen Schritten:

1. Klicken sie im Anzeigefeld auf Weiter, wenn eine Internetverbindung aufgebaut ist:

capture_05012010_130024.gif

 2. Loggen Sie sich nun mit Ihrer s- oder g-Kennung ein:

capture_05012010_130035.gif

3. Wenn Ihre Kennung oder Ihr Passwort falsch waren, gehen Sie bitte auf "Zurück" und wiederholen Schritt 2.

4. Durch klicken auf das Feld "Installation starten" beginnt die Sophos-Installation auf ihrem Rechner:

capture_05012010_130118.gif

Hinweis: Aus sicherheits- und lizenztechnischen Gründen wird sich das Update-Passwort für die "Sophos Benutzer" außerhalb der Uni am Anfang jedes Semesters ändern. Bitte laden Sie sich die Datei "Sophos-Offsite.exe" dann erneut von dieser HRZ-Internetseite herunter. Ansonsten werden Sie feststellen, dass Ihr Sophos-Symbol in der Taskleiste einen roten Kreis mit weißem Kreuz aufweist. Es meldet dann ein fehlgeschlagenes Auto-Update.

 

Installation

Hier finden Sie die Sophos-Versionen für Linux, Mac OS und Windows zum Download:

Tragen Sie anschließend noch den Link auf den entsprechenden Aktualisierungs-Pfad (CID) ein.