Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Einführung: WSUS

Was WSUS bedeutet und was es für Vorteile hat

Windows-Updates aus dem Uni-Netz beziehen

Es gibt ständig Aktualisierungen für Windows, die neue Sicherheitslücken schließen oder Fehler beseitigen. Microsoft stellt diese Aktualisierungen monatlich im Internet zur Verfügung. Das HRZ spiegelt diese Updates auf einen eigenen Speicher, den WSUS-Server. Uni-Rechner können sich für Windows-Aktualisierungen mit diesem inneruniversitären WSUS-Server verbinden. Eine Verbindung ins Internet zu Microsoft ist dann nicht mehr nötig. Dieses System nennt sich WSUS: Das HRZ verteilt Windows-Aktualisierungen anstelle von Microsoft.

 

Die Vorteile von WSUS

  • Effizientere Netzauslastung: Standardmäßig verbindet sich jeder Windows-Rechner über das Internet mit Microsoft und bezieht von dort seine Aktualisierungen. Steht nun ein neues Update zur Verfügung, greifen alle Rechner gleichzeitig auf das Internet zu und laden teilweise große Dateien herunter. Das kann die Netzverbindung stark auslasten. Wenn die Dateien direkt im Uni-Netz verfügbar sind, sorgt das für eine deutlich effizientere Netzauslastung.
  • Einheitliche & kontrollierte Sicherheitsumgebung: Die lokalen JLU-Administratoren können nicht über die zu installierenden Patches entscheiden. Entweder werden alle Patches automatisch durchgeführt oder man überlässt das Update den Benutzern. Dies führt unweigerlich zu disjunkten Systemen aufgrund des unterschiedlich ausgeprägten Problembewusstseins der Benutzer.
  • Privatsphäre gesichert: Bei manchen Personen besteht eine gewisse Abneigung den eigenen PC mit einem Server von Microsoft zu verbinden.

 

Eigener WSUS-Server für lokale Uni-Administratoren

Für die Netzwerk- und Systemadministratoren in den Einrichtungen sei erwähnt, dass es möglich ist, einen eigenen WSUS aufzubauen und über den WSUS des Rechenzentrums zu versorgen. Dies ist dann z.B. sinnvoll, wenn bekannt ist, dass eingesetzte Software nicht zusammen mit bestimmten Service-Packs eingesetzt werden kann. Der lokale Administrator wird so in die Lage versetzt, vor Bereitstellung der Updates testen zu können.

 

Hintergrund: Windows-Aktualisierungen als zentrale Stütze der PC-Sicherheit

Das Rechenzentrum empfiehlt, dass bei allen eingesetzten Microsoft Betriebssystemen und auch den sonstigen Produkten von Microsoft kontinuierlich und in zeitlich kurzen Abständen mindestens die als sicherheitskritisch eingestuften Aktualisierungen installiert werden sollten. Die Erfüllung dieser Aufgabe bedeutet ein hohes Maß an Verantwortung und Sicherheitbewusstsein.

Die letzten Virus- und Wurm- Angriffe auf Windows-Betriebssysteme haben deutlich die Wichtigkeit dieser kontinuierlich durchzuführenden Aufgabe gezeigt. Die Weigerung, sich um die Sicherheit des eigenen Systems zu kümmern ist in einer vernetzten Umgebung mindestens unsozial: Schäden durch schlecht gewartete Rechner sind nicht nur unerfreulich für den Besitzer des betroffenen Rechners, sondern haben durch die Vernetzung teilweise massive Auswirkungen auf die Systeme anderer (vgl. SQL-Slammer, Sobig-F-Mails, etc.).

Unterstützt werden von WSUS die folgenden Update-Typen:

  • Windows Critical Updates
  • Windows Critical Security Updates
  • Windows Security Roll-Ups
  • Windows Service Packs.