Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Finanzmärkte

Mission Statement

Die weltweite Finanzkrise seit 2007 hat auf dramatische Weise die Schwächen der internationalen Finanzmärkte offenbart. Bei der Behebung dieser Defizite und zur Sicherstellung eines funktions- und widerstandsfähigen Finanzsystems kommen der Ausgestaltung eines anreizkompatiblen Regelwerkes, der Schaffung von Transparenz, der Überprüfung von Rechnungslegungsvorschriften sowie der Messung und Bekämpfung systemischer Risiken Schlüsselrollen zu.

Das entscheidende Kennzeichen eines konsistenten Ordnungsrahmens der Finanzmärkte ist die Notwendigkeit einer breit angelegten Ausgestaltung, die die Interdependenz von einzelwirtschaftlichem Verhalten und gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen genauso berücksichtigt wie das Zusammenwirken von ökonomischen Funktionsweisen, rechtlichen Rahmenbedingungen und gesamtgesellschaftlicher Akzeptanz.

Die Sektion wird von Forschern der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Soziologie gemeinsam getragen.

Die Sektion untersucht die Ausgestaltung einer effizienten und stabilen Finanzmarktordnung. Dabei spielt das Konzept der Governance, das sämtliche Mechanismen und Strukturen zusammenfasst, die das Verhalten der beteiligten Akteure steuern, eine zentrale Rolle. Das Konzept der Governance geht somit über eine rein rechtswissenschaftliche Betrachtung der Rahmenbedingungen oder eine ausschließlich ökonomisch orientierte Analyse der Handlungsmuster hinaus und verlangt einen interdisziplinären Ansatz. Die Sektion umfasst Projekte aus der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, der Rechtswissenschaft und der Soziologie und nutzt das gesamte Methodenspektrum der beteiligten Disziplinen. Gerade die Rückkopplung zwischen unterschiedlichen methodischen Ansätzen verspricht eine fruchtbare Zusammenarbeit.

 

 

Aktuelle Veranstaltungen