Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

GGS-Workshop: Von der Forschungsidee zum erfolgreichen Exposé

Wann 09.08.2019 um 09:30 bis
21.11.2019 um 18:00
Wo Alte Universitätsbibliothek, Raum 4, Bismarckstraße 37, 35390 Gießen
Name
Kontakttelefon 0641 99 213 70
Teilnehmer Vordergründig Graduierte mit dem Ziel, eine Promotion anzufertigen, aber auch Promovierende und Postdocs
Termin übernehmen vCal
iCal

 

1. Teil: 09.08.2019, 9.30 –17.00 Uhr
2. Teil: 21.11.2019, 9.30 – 13.00 Uhr
3. Teil (1:1-Gespräch): 21.11.2019, individuell vereinbar im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 18.00 Uhr (0,5h/Teilnehmende)

 

Im 1. Teil der Veranstaltung lernen Sie, wie Sie eine Forschungsidee entwickeln und diese in ein Projektkonzept übertragen können; des Weiteren erfahren Sie, wie ein Exposé aufgebaut ist. Sie lernen, welche grundlegenden Aspekte des wissenschaftlichen Schreibens dabei zu beachten sind, erhalten Informationen über die Struktur und den Inhalt eines Exposés und setzen sich kritisch mit den Ideen für das eigene Promotionsprojekt auseinander.

Nach dem ersten Teil sollten Sie an Ihrem Exposé entsprechend der Erkenntnisse aus Teil 1 der Veranstaltung (weiter-)arbeiten. Vor dem zweiten Teil reichen Sie Ihre Exposés bei der Trainerin ein und erhalten im zweiten Teil individuelles Feedback dazu.

Im 2. Teil der Veranstaltung, der nach dem Schreiben Ihres individuellen Exposés stattfindet, erarbeiten Sie, worauf Sie beim Redigieren Ihres Exposés achten und welche Fehlerquellen Sie vermeiden sollten. Zudem diskutieren Sie positive Beispiele mit besonders gelungenen Aspekten.

Der 3. Teil der Veranstaltung dient dem individuellen Feedback zum Exposé durch die Trainerin.

 

Weitere Informationen finden Sie auf dem Syllabus "Von der Forschungsidee zum erfolgreichen Exposé" dieser Veranstaltung.