Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forschungsförderung für den wissenschaftlichen Nachwuchs (8.11.2017)

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aller Fachbereiche sind herzlich eingeladen, an der Infoveranstaltung teilzunehmen. Die Plätze sind nicht begrenzt, wir bitten Sie aber sich anzumelden.
Poster Forschungsfoerderung 8.11.

 

Sie können sich zu dieser Veranstaltung über das Anmeldeformular anmelden.

 

Bei der Veranstaltung spricht Dr. Anna Böhme, Referentin in der Gruppe Graduiertenkollegs, Graduiertenschulen, Nachwuchsförderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und bereits geförderte Wissenschaftler, um ihre Erfahrungen bei der Drittmitteleinwerbung mit dem Nachwuchs zu teilen: Herr Prof. Dr. Thorsten Keiser (Rechtswissenschaften) berichtet von seinen Erfahrungen mit dem Heisenberg-Programm und Herr PD Dr. Christoph Rummel (Veterinärmedizin) von seinen Erfahrungen mit dem Emmy Noether-Programm und der Nachwuchsgruppenleitung.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich über bestehende nationale Fördermöglichkeiten!


Diese Veranstaltung wird vom Gießener Graduiertenzentrum Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS) im Rahmen des Programms „Karriereentwicklung für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden“, einem Kooperationsprojekt der Graduiertenzentren GGS und GGL an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Marburg Research Academy (MARA) an der Philipps-Universität Marburg angeboten.

 

Zielgruppe: Nachwuchswissenschaftler/innen aller Fachbereiche der Hessischen Universitäten