Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelle Meldungen

Keimschleuder Küchenschwamm

Er besteht aus Schaumstoff und findet sich in vielen Küchen - der Spülschwamm. Bei einer Analyse des Küchenhelfers waren Forscher nicht nur über die schiere Menge von Bakterien überrascht, sondern auch von der Artenvielfalt auf dem Schwamm.

Keimschleuder Küchenschwamm - Mehr…

Düngemittel-Spuren schnell gefunden

Das Institut für Landschaftsökologie und Ressourcenmanagement der Justus-Liebig-Universität (JLU) hat ein neues mobiles Labor zur Wasseranalytik in Betrieb genommen.

Düngemittel-Spuren schnell gefunden - Mehr…

Mönche und Nonnen des Lernens

Prof. Wolters beim Debattierduell "Studis vs. Profs" des Georg Büchner Debattierclub Gießen

Mönche und Nonnen des Lernens - Mehr…

Seepferdchen sind schlechte Schwimmer

Das interdisziplinäre Forschungszentrum (iFZ) hatte zum wissenschaftlichen Spaziergang eingeladen, der diesmal zum Tierhaus der Justus-Liebig-Universität (JLU) am Heinrich-Buff-Ring führte. Dr. Patrick Schubert und sein Kollege Dr. Christian Albrecht informierten die Teilnehmer des „StreiFZugs“ dabei über die Forschung der Arbeitsgruppe Spezielle Zoologie und Biodiversitätsforschung.

Seepferdchen sind schlechte Schwimmer - Mehr…

Hilfe fürs Seepferdchen

An der Uni Gießen tüfteln Wissenschaftler daran, bedrohte Seepferchen mit all dem zu versorgen, was sie zum Großwerden brauchen. Das ist nicht einfach. Denn sie müssen viele Faktoren beachten.

Hilfe fürs Seepferdchen - Mehr…

Gestüt für Meeresrösser

Millionen Seepferde sterben jährlich, zerrieben zu Potenzpulver. In Hessen müht man sich um die Nachzucht

Gestüt für Meeresrösser - Mehr…

Vom umkämpften Freilandversuch zur CRISPR-Gerste

Vor zehn Jahren startete der Gießener Biotechnologie-Professor Karl-Heinz Kogel den deutschlandweit ersten Freilandversuch mit gentechnisch veränderter Gerste und stieß damit auf viel Widerstand. Heute wird eine neue Technik angewandt - die allerdings ebenfalls von einigen Bioverbänden abgelehnt wird.

Vom umkämpften Freilandversuch zur CRISPR-Gerste - Mehr…