Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studium

Studium

Studium-Unterseite

Materialwissenschaft begleitet die Menschheit seit ihren Anfängen. Steinzeit - Was ist das beste Gestein für Faustkeile? Kupfer-, Bronze-, Eisenzeitalter und Silizium-Zeitalter sind nach Materialien benannt. Diese Materialien stehen stellvertretend für das Beherrschen dieser Materialien, ihre Herstellung und Bearbeitung und das zugehörige Verständnis. In dieser Tradition ist die Materialwissenschaft eine seit langem erfolgreiche, aber sicherlich keine verstaubte Wissenschaft. An der Kernaufgabe, „Materialien zum Wohl der Menschheit zu beherrschen“, hat sich nichts geändert. Im Laufe der Zeit sind die Aufgabenstellungen komplexer geworden und die Vielfalt der Möglichkeiten ist gewachsen – der kreative und einfallsreiche Mensch in der Materialwissenschaft wird mehr denn je gebraucht.

Das moderne Materialwissenschaftsstudium an der Justus-Liebig-Universität ist ein naturwissenschaftlich orientiertes BSc/MSc-Programm mit einem starken Schwerpunkt im Bereich moderner Funktionsmaterialien. Es ist interdisziplinär zwischen Chemie und Physik angelegt und fest in die aktuelle Gießener Materialforschung eingebunden. Ihnen wird sowohl theoretisch als auch ganz praktisch im Labor das nötige Wissen vermittelt, um Materialien für zukünftige Anwendungen maßschneidern zu können und sich in einem professionellen Umfeld weiterentwickeln zu können. Das theoretische Verständnis des Zusammenspiels der Materialeigenschaften auf verschiedenen
Längenskalen – von der mikroskopischen Skala über die Mikroskala bis zur
Makroskala, gepaart mit dem Wissen um modernste Untersuchungsmethoden von der Elektronenmikroskopie bis hin zur optischen Spektroskopie – sind Kern der praxisnahen Ausbildung.

Wenn Sie die Welt verändern wollen, neugierig sind und gerne experimentieren, wenn Ihnen Chemie und Physik in der Schule gefallen haben und Sie keine Angst vor Mathematik haben, dann sind Sie in der Materialwissenschaft richtig. Und wenn Sie glauben, in einem dieser Bereiche Defizite zu haben und sich unsicher sind über ihre Fähigkeiten, dann beraten wir Sie gerne.

Mehr über die Studieninhalte sowie das Anmeldeverfahren zum Studium erfahren Sie unter:

https://www.uni-giessen.de/studium/studienangebot/bachelor/mawi

Wenn Sie vorab testen wollen, ob Materialwissenschaft das richtige Studium für Sie ist, dann können Sie sich in unserem Self-Assessment prüfen:

http://osa.uni-giessen.de/index.php
 
weiter zu "Forschen"