Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Vortragsreihe "Studieren lernen" im Sommersemester 2017

Nimm dein Studium in die Hand! - Wir helfen dir dabei. Diese Vortragsreihe im Rahmen des Projektes "Einstieg mit Erfolg" richtet sich an Studierende in den ersten Semestern. Hier greifen wir Themen auf, die in der Studieneingangsphase fachübergreifend von Bedeutung sind und Ihnen Ihren Studienbeginn an der JLU erleichtern.

 

wann?was?wer?wo?

Montag,
15.05.2017
18:00 (s.t.) -19:30

Studieren lernen: 
Druck? Stress? - Study-Life-Balance!

Gastvortrag

Nadja Lins, Geschäftsführerin Burnout-Helpcenter Frankfurt

Karl-Glöckner-Str. 5a, Raum 108
zur Anmeldung

 

Um Anmeldung über Stud.IP wird gebeten. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

 

Studieren lernen:
      
Druck? Stress? – Study-Life-Balance!

Mo, 15.05.2017, 18:00 (s.t.) – 19:30 Uhr, Karl-Glöckner-Str. 5a, Raum 108

Gastvortrag durch Nadja Lins, Geschäftsführerin des Burnout-Helpcenter Frankfurt

Frau Lins gibt in diesem Vortrag Impulse, wie Sie Ihre eigene Person und Ihre individuelle Situation im Studienalltag in den Fokus rücken, differenziert reflektieren und dann eigenverantwortlich Study-Life-Balance-Maßnahmen für sich ergreifen können, und zwar maßgeschneidert für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Danach werden Sie persönliche Erkenntnisse, Ideen und einfach umzusetzende Tools zum Thema Stressprävention in der Hand halten. Im Anschluss an den 45-minütigem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin.

 

Um Anmeldung über Stud.IP wird gebeten. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen

 

 

Studieren lernen:
(Über-)Leben an der Uni - Finanzierungsmöglichkeiten und Zeitmanagement im Studium

Mo, 24.10.2016, 18:00 (s.t.) – 19:30 Uhr, Phil II, Hörsaal A 110

Julia Dolscheid, ArbeiterKind.de; Debora Peine, Studiencoaching am ZfbK

Von einem Nebenjob zum nächsten hetzen und keine Zeit mehr zum Studieren haben? Frau Peine und Frau Dolscheid zeigen Ihnen in einem praxisorientierten Vortrag, welche alternativen Finanzierungsmöglichkeiten Sie noch nutzen können, um möglichst sorgenfrei zu studieren. Dabei geben sie Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie dabei auch Ihr persönliches Zeitbudget im Blick behalten und für sich die beste Entscheidung treffen.

Um Anmeldung über Stud.IP wird gebeten. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

 

Studieren lernen:
      
Druck? Stress? – Study-Life-Balance!

Mo, 07.11.2015, 18:00 (s.t.) – 19:30 Uhr, Phil. II, Hörsaal A 110

Gastvortrag durch Nadja Lins, Geschäftsführerin des Burnout-Helpcenter Frankfurt

Frau Lins gibt in diesem Vortrag Impulse, wie Sie Ihre eigene Person und Ihre individuelle Situation im Studienalltag in den Fokus rücken, differenziert reflektieren und dann eigenverantwortlich Study-Life-Balance-Maßnahmen für sich ergreifen können, und zwar maßgeschneidert für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Danach werden Sie persönliche Erkenntnisse, Ideen und einfach umzusetzende Tools zum Thema Stressprävention in der Hand halten. Im Anschluss an den 45-minütigem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Austausch mit der Referentin.

 

Um Anmeldung über Stud.IP wird gebeten. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.

 

 

Studieren lernen:
       Was geht, wenn nichts mehr geht? - Schreibblockaden überwinden

Mo, 16.01.2016, 18:00 (s.t.) – 19:30 Uhr, Phil II, Hörsaal A 110

Carmen Neis, Schreibzentrum des ZfbK

Das berühmte weiße Blatt, stundenlanges Starren auf den Bildschirm – manchmal geht einfach nichts mehr, aber die Abgabe der nächsten Seminararbeit rückt unerbittlich näher. Frau Neis zeigt Ihnen in diesem praxisorientierten Kurzvortag, wo Gründe für Schreibblockaden liegen und vor allem, wie durch einfache Übungen und leicht umzusetzende Tipps, Schreibblockaden aufgelöst werden können, damit die Hausarbeit zum Erfolg wird.

Um Anmeldung über Stud.IP wird gebeten. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen.