Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Weitere Veranstaltungshinweise

Externe Veranstaltungshinweise

Die Hinweise auf Veranstaltungen externer Anbieter präsentieren berufsvorbereitende Angebote wie Karrieremessen, Vorträge, Seminare etc. Mit den Anbietern besteht in der Regel keine direkte Kooperation mit der JLU. Weder das Career Centre noch die JLU sind für die Inhalte der externen Seiten und Veranstaltungen verantwortlich. 

VeranstaltungWeitere Informationen

Karriere und Familie


Forschende Eltern: Informationsveranstaltungen für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler

Im Wintersemester 2018/19 nehmen die Graduiertenzentren der JLU in Kooperation mit dem ZfbK und dem Forschungscampus Mittelhessen die Informations- und Diskussionsreihe „Nachwuchswissenschaftler*innen im Fokus“ wieder auf. Im Themenfeld der Vereinbarkeit von Familienaufgaben und (wissenschaftlicher) Karriere gibt es immer wieder Austauschbedarf, dem die Veranstaltungsreihe gern begegnen möchte. Die Veranstaltungen finden jeweils mit freundlicher Unterstützung der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an einem Dienstag von 12-14 Uhr (ct) im Hauptgebäude der JLU (Ludwigstr. 23) statt.

Bitte melden Sie sich vorab an unter http://bit.ly/brownbagfamundkar


Familienfreundlichkeit steht an deutschen Hochschulen aktuell hoch im Kurs. Doch wie viel kommt davon bei den Familien an? Wie wird man insbesondere den Bedürfnissen der Nachwuchsforschenden gerecht? Um Antworten auf diese Fragen und Inspirationen für neue Wege der Familienfreundlichkeit zu finden, veranstalten die drei Gießener Graduiertenzentren sowie das Career Centre mit Unterstützung der Frauenbeauftragten der JLU einmal im Jahr diverse Veranstaltungen (bspw. Vortragsreihen oder Informationsveranstaltungen mit Podiumsdiskussion).

 

Die Veranstaltungen für 2018 zum Thema "Karriere und Familie":

13. November 2018 im Gustav-Krüger-Saal: „Wissenschaftliche Karriere mit/trotz Kind: Erfahrungsberichte und Diskussion

Referent*in:

Prof. Dr. Katja Sträßer (Biochemie)

Prof. Dr. Jörn Ahrens (Soziologie)

Moderatorin:

Dr. Kerstin Lundström (GGS)

 

11. Dezember 2018 im Gustav-Krüger-Saal: „Arbeitsrechtliche Aspekte“

Referentin:

Dagmar Altenheimer (Personalmanagement)

Moderatorin:

Dr. Lorna Lück (GGL)

 

12. Februar 2019 im Seminarraum 315: "Checklist International: Family Support Structures in Germany"

Referentinnen:

Dr. Imke Neumann-Fatia (Akademisches Auslandsamt)

Silvia Boide (GCSC)


Neben dem allgemeinen Informationsteil sollen die Veranstaltungen jeweils insbesondere Raum für die Klärung individueller Fragen und Herausforderungen bieten. Die Veranstaltungen finden auf Deutsch statt, je nach Teilnehmendenfeld kann jedoch auch punktuell ins Englische gewechselt werden.

Die „Brown Bag Sessions“ sind als informative Mittagspause konzipiert, daher sind die Teilnehmenden eingeladen, ihre Mittagsverpflegung mit in die Info-Sessions zubringen. Wasser und Kaffee werden vor Ort angeboten.

Informationen und Anmeldeformular verfügbar unter http://bit.ly/brownbagfamundkar

Die bisherigen Veranstaltungen finden Sie in unserem Archiv.

Weitere Informationen zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten für die Vereinbarung von Familie und Karriere finden Sie auch auf unserer Informationsseite.


Hungry Eyes Festival

Künstlerische Vielfalt in Gießen: regionale,
nationale & internationale Filmkunstbeiträge


13. - 15. Juli 2018

 

Das Hungry Eyes Festival lädt vom 13. - 15.07.2018 wieder ein: An
drei Sommertagen versammelt das Festival in der Alten Universitätsbibliothek
in Gießen zahlreiche Filme sowie filmbezogene Performances
und Installationen.
„Wir sind kein klassisches Film-Festival“, beschreibt Nora Schneider
als eine der Organisatorinnen das Format. „Die Beiträge aus
den beteiligten Kunstdisziplinen teilen das Interesse am Film, aber
der Zugang zu sowie der Umgang mit Bewegtbild innerhalb der
Arbeiten ist jeweils individuell. Neben Kurz- und Trash-Filmen
werden z. B. Leinwände als Projektionsflächen zu menschlichen
Körpern inszeniert, Besucher*innen können in einer 360°-Video-
Installation einen virtuellen Raum auskundschaften oder sich
durch den V-Log einer Internet-Hexe klicken. Zusammen ergeben
die Beiträge einen offenen Veranstaltungsrahmen, in dem zahlreiche
Diskurse, Ästhetiken und Gespräche ihren Platz finden sollen.
Wir wollen keine Schwerpunkte vorgeben, sondern lassen die
Vielfalt der Beiträge als Stärke des Festivals sprechen.“
Diese Vielfalt kann sich sehen lassen: 29 Kurz-, 13 Trash-Filme, 4 Performances
und 10 Installationen werden an drei Tagen gezeigt - begleitet
von Kritikgesprächen und einer Podiumsdiskussion. Hungry
Eyes wird hier durch den charmanten Bezug zum gleichnamigen
Pop-Hit der 80er Jahre nicht ohne Grund zu einem passenden Titel.
Über 50 Beiträge bieten genügend Futter für hungrige Film- und Kunstinteressierte.
Damit nicht genug: Zudem kommen die Künstler*innen
aus verschiedenen Studiengebieten und von unterschiedlichen
Standorten. So lädt das Festival auch in diesem Jahr regionale und
nationale Beiträge ein, u. a. aus Gießen, Offenbach, Braunschweig,
Berlin, Kassel, Leipzig und Münster. Darüber hinaus sind aber auch
internationale Künstler*innen z. B. aus Brasilien, Norwegen und Österreich im Programm vertreten.

Kontakt
hungry.eyes.festival@gmx.de
kunstrasen giessen e. V.
Bismarckstraße 45
35390 Gießen


Pressekontakte
Martin Bien
Elena Giffel
Lisa Schettel

JUSTUSkids 2018

25. Juni 2018 - 13. Juli 2018


Bitte beachten Sie, dass die Platzzahl auf 30 Kinder pro Woche begrenzt ist. Sollte die Nachfrage das Angebot übersteigen, behalten wir uns vor, Plätze im Los- verfahren zu vergeben.


Auch in diesem Jahr findet die Ferienbetreuung JUSTUSkids in den ersten drei Wochen der hessischen Sommerferien vom 25.06.-13.07.2018 statt. Die Ferienbetreuung richtet sich an die 6- bis 12-jährigen Kinder von Studierenden und Beschäftigten der JLU Gießen, der TH Mittelhessen und des Studentenwerks.

Die Kinder werden zusammen mit dem Betreuer/innen-Team u.a. an der JLU in der  Lebensmittelchemie experimentieren, „Gießens Ozean“ in der Meeresbiologie kennenlernen, sowie einen bewegungsreichen und sportlichen Tag beim Allgemeinen Hochschulsport (Family Fit) verbringen. Sie werden an der THM Eis selbst herstellen, im Lahntal ein Lamatrekking machen, die Vogelburg in Weilrod besuchen, im Cube in Wetzlar klettern, im Westbad in Gießen tauchen ... und vieles mehr!

 

Alle Informationen zu der Ferienbetreuung sowie das Anmeldeformular finden Sie auf unserer Homepage

www.kind-und-studium.de/Justus-Kids

 

Falls Sie Fragen zu den JUSTUSkids haben, wenden Sie sich bitte an Susanne Schreiber, Familienservicestelle des Studentenwerks,

Tel. 0641 40008 166 oder ferienbetreuung@studentenwerk-giessen.de


„Stimmen aus der Praxis“
Termine im Sommersemester 2018:

 

7. Juni 2018,

18.00 Uhr, C 214


19. Juni 2018,

18.00 Uhr, C 214


05. Juli 2018,

18.00 Uhr, C 214

Die Fachjournalistik Geschichte und das ZMI laden ein zu einer Vortragsreihe verschiedener Referenten, die über ihren Werdegang und ihre Tätigkeit im Journalismus berichten.

 

Marc Lepetiti (Berlin), Ausführender Produzent Ufa-Fiction zum Thema: „Keeping it real! Wie ‚authentisch‘ können historische Serien sein?“

 

Ulla Menke (Bonn), Community Managerin für de.hypotheses.org zum Thema: „Wissenschaftliche Blogger-Community“

 

Peter Mücke (Berlin), Korrespondent Bundespolitik NDR Norddeutscher Rundfunk zum Thema: „Politik-Journalismus“

 

 

      • Veranstaltungsprogramm des Hochschulteams der Agentur für Arbeit

Unter folgendem Link finden Sie das umfangreiche Veranstaltungsprogramm des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Gießen:

Veranstaltungsprogramm des Hochschulteams der Agentur für Arbeit (PDF)