Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Ideenpool Innovative Lehre

Der "Ideenpool Innovative Lehre" bietet Ihnen frische Impulse und Anregungen, mit denen Sie Ihre eigene Lehre bereichern können. Bei konkreten Anliegen ermöglicht er durch eine gezielte Suchfunktion einen schnellen Zugriff auf die gewünschten Informationen.

Wo finde ich den Ideenpool Innovative Lehre und muss ich mich dafür anmelden?

Der in ILIAS angelegte Ideenpool ist öffentlich zugänglich.
Sie erreichen ihn über folgenden Link:Ideenpool.png

Zur Datenbank

Warum gibt es den "Ideenpool Innovative Lehre"?

Innovative Lehrkonzepte und Lehrmaterialien, die bereits erprobt wurden, sind wichtige Impulsgeber für die Umsetzung eigener innovativer Lehrideen. In unserem "Ideenpool Innovative Lehre" haben wir für alle Lehrenden der JLU Erfahrungsberichte über gelungene Lehrprojekte gesammelt und stellen sie in einer geeigneten Struktur zur Ideensuche zur Verfügung. Ergänzt werden die Erfahrungsberichte durch eine damit gekoppelte Sammlung hochschuldidaktischer Lehrmethoden. Systematisch verlinkt ist der Ideenpool mit der E-Learning-Sammlung des HRZ (E-Learning Wegweiser). Beide Sammlungen ergänzen und bereichern sich auf diese Weise gegenseitig. Auch das neue Lehrevaluations-Rückmeldeinstrument LENA der Professur für Hochschuldidaktik und Evaluation greift in seinen Lehrtipps auf die Material- und Methodensammlung des Ideenpool zurück.

Die eingestellten Erfahrungsberichte stammen in erster Linie aus Projekten, die über den Lehrinnovationsfonds der JLU gefördert wurden. Der Ideenpool stellt für diese 53 geförderten Projekte eine Plattform dar, über die sie ihre guten Lehrideen auch anderen Lehrenden präsentieren können. Gleichzeitig wird auf diese Weise den Lehrenden anderer Fachkontexte die Möglichkeit geboten, die präsentierten Ideen und Lehrkonzepte für den eigenen Fachkontext zu prüfen und ggf. zu adaptieren. Gerne nehmen wir aber auch Ihre guten Ideen auf: Jede und jeder Lehrende der JLU ist herzlich eingeladen, ihre bzw. seine Erfahrungen mit innovativen und bewährten Lehrprojekten in den Ideenpool einfließen zu lassen (s. unten: "Wie kann ich etwas beitragen").

Was beinhaltet der Ideenpool Innovative Lehre?

Erfahrungsberichte und Projektbeschreibungen: Der Ideenpool enthält Erfahrungsberichte und Projektbeschreibungen zu innovativen Lehrkonzepten und -veranstaltungen von JLU-Lehrenden. Die Erfahrungsberichte sind verknüpft mit aussagekräftigen Beschreibungen der jeweils angewendeten Methoden. Wenn Sie eines dieser Lehrkonzepte für Ihren eigenen Lehrkontext anpassen und durchführen möchten, vermitteln wir Ihnen auf Anfrage den Kontakt zu den Verfasser/innen, damit Sie sich untereinander vernetzen und ggf. weitere bereits vorhandene Materialien nutzen können. 

Methodensammlung: Der Ideenpool Innovative Lehre enthält weiterhin eine hochschuldidaktische Methodensammlung. Jede der Methodenbeschreibungen beinhaltet einen Kurz-Steckbrief, anhand dessen Sie prüfen können, ob die jeweilige Methode für Ihren Lehrkontext geeignet ist. In der ausführlichen Beschreibung der Methode finden Sie dann detailliertere Informationen zur Durchführung, den notwendigen Rahmenbedingungen, zum didaktischen Mehrwert der Methode aber auch zu möglichen Stolpersteinen. Visualisierungen und Empfehlungen für weiterführende Quellen und Links ergänzen die Beschreibung. Auch von der Methodensammlung aus können Sie auf Erfahrungsberichte zugreifen, die die jeweilige Methode eingesetzt haben.

Gezielte Suche nach Impulsen und Ideen für die Lehre: Damit Sie für Ihre gegebenen Rahmenbedingungen schnell eine geeignete Lehridee oder/und eine passende Lehrmethode finden können, ist es mit Hilfe einer speziellen Filterfunktion möglich, die Sammlung gezielt nach folgenden Kriterien zu durchsuchen:

    • Name der gewünschten Lehrmethode oder eines speziellen Lehrkonzeptes
    • Einsatzphase: Soll die Methode bzw. das Lehrkonzept für die Einstiegsphase, die Arbeitsphase oder die Abschlussphase geeignet sein?
    • Didaktische Zielsetzung: Geht es mir z.B. um Interaktion fördern, Vorwissen erheben, Ergebnisse präsentieren oder/und um Aktivierung der Studierenden?
    • Sozialform: Ist die Methode bzw. das Lehrkonzept geeignet für Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Partnerarbeit oder für die Arbeit im Plenum?
    • Veranstaltungstyp: Vorlesung, Seminar, Laborpraktikum usw.
    • Gruppengröße: Suche ich etwas für eine kleine, mittlere oder für eine Großgruppe?

Wie kann ich etwas beitragen?

Sie haben ein spannendes Lehrkonzept, eine für Sie neue hochschuldidaktische Methode oder ein neues Lehrszenario erprobt und möchten Ihre Erfahrungen gerne mit anderen Lehrenden der JLU teilen? Dann laden Sie sich den Vordruck herunter, in den Sie Ihren Erfahrungsbericht einspeisen können. Die Erfahrungsberichte müssen nicht immer auf umfangreichen Lehrprojekten basieren. Sehr gerne nehmen wir auch Beispiele für einfachere Lehrideen, die sich unkompliziert umsetzen lassen, entgegen.

Es ist für die Kompatibilität mit den Funktionen und Verlinkungen des Ideenpools wichtig, dass Sie sich für Ihren Erfahrungsbericht genau an die im Formular vorgegebene Struktur halten. Gerne können Sie uns beim Ausfüllen des Formulars mit allen eventuellen Fragen persönlich kontaktieren. Nach Prüfen Ihres Erfahrungsberichts und erneuter Freigabe durch Sie wird dieser dann veröffentlicht.