Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

V1 - Prof. Dr. Julia Kosinár - Professionalisierungstypen und Lehrerhabitus: Präzisierung aktueller Entwicklungsaufgaben für die Lehrer(aus)bildung

Wann 25.09.2018
von 16:45 bis 18:00
Wo Gießen, Philosophikum I
Name Prof. Dr. Julia Kosinár
Termin übernehmen vCal
iCal

Wie professionalisieren sich (angehende) Lehrpersonen? Worin unterscheiden sich Entwicklungsverläufe und welche Schlussfolgerungen ergeben sich hieraus für die Lehrkräftebildung? In den Bildungswissenschaften, in Hochschulen und Ausbildungsinstitutionen der Zweiten Phase sind dies in den letzten Jahren vermehrt diskutierte Fragen. Die Referentin nähert sich diesen über eine berufsbiografische Prozesstheorie an, die im Entwicklungsaufgabenkonzept (Keller-Schneider & Hericks 2011) und in der Theorie des Erfahrungslernens (Combe 2015) wurzelt und in einem Professionalisierungsmodell (Kosinár 2014) konkretisiert wird.

Aus empirischer Sicht ermöglichen v. a. fallbasierte, im Längsschnitt angelegte Studien, Zusammenhänge zwischen den Voraussetzungen des Individuums, Kontextfaktoren und Prozessverläufen herauszuarbeiten. Die rekonstruktive Professionalisierungsforschung bietet hier bereits einige wegweisende Befunde an. Im Vortrag stellt Julia Kosinár ihre Typologien aus Studien mit deutschen Referendarinnen und Referendaren sowie Schweizer Studierenden vor und bezieht diese auf verschiedene Kategorien wie: Zusammenarbeit mit der Praxislehrperson, den Umgang mit Ungewissheit(en), mit der Bewertungssituation im Vorbereitungsdienst oder in der Arbeitsbündnisgestaltung mit Schülerinnen und Schülern. Fallbeispiele verdeutlichen, dass das Einlassen auf berufliche Anforderungen der Ausgangspunkt von Entwicklung ist und dass bestimmte Orientierungen einen professionellen Habitus (Helsper 2018) verhindern. Hieraus ergeben sich Konsequenzen auf konzeptueller und lehrerbildnerischer Ebene, die an ausgewählten Beispielen skizziert werden.


Zur Person

Prof. Dr. Julia Kosinár, Professorin für Professionsentwicklung an der FH Nordwestschweiz

URL: https://www.fhnw.ch/de/personen/julia-kosinar