Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

WS14: A. Dolzanski, Dr. Ch. Dolzanski - Wie gelingt die reflexive Kompetenzentwicklung von Lehrerinnen und Lehrern entlang der Lehrerbildungskette?

Wann 26.09.2018
von 14:00 bis 17:15
Wo Gießen, Philosophikum I
Name Annette Dolzanski & Dr. Christoph Dolzanski
Termin übernehmen vCal
iCal

Beispiele zum reflexiven Kompetenzaufbau in der ersten und zweiten Phase an Studienseminaren BBS in Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der TU Kaiserslautern

Die nachhaltige Entwicklung von Handlungskompetenzen basiert phasenübergreifend auf reflexiven Konstruktionsprozessen der angehenden Lehrerinnen und Lehrer. In unserer Ausbildung knüpfen wir an eigenen Erfahrungen/Überzeugungen der Lernenden an und unterstützen sie dabei, zunächst subjektive Deutungen und Deutungsmuster auf empirischer Basis theoriegeleitet zu re- und/oder zu dekonstruieren. Die Möglichkeit der engen Theorie-Praxis-Verzahnung nutzen wir im Wechselspiel als Ressource zur prozessbegleitenden Konstruktion eines professionellen Handlungsrepertoires.

In unserem großen Seminarbezirk müssen wir digitale Medien zur Unterstützung der Kommunikation und Kooperation in verteilten Lernumgebungen einsetzen. Im Workshop stellen wir ein modulares Konzept vor, das mit standardisierten und internetbasierten Ausbildungselementen den Lernprozess begleitet und gleichzeitig die individuellen Entwicklungsbedürfnisse und -schritte in der  Verantwortung der Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst belässt. Einheitliche Beratungskriterien nach Unterrichtsbesuchen, Online-Kompetenzraster, berufliche Handlungssituationen als Lernkontexte, digitale Lernplattformen sowie (E-)Portfolios werden im Zusammenspiel genutzt, um Individualität und Nachhaltigkeit des Kompetenzaufbaus über räumliche und zeitliche Distanzen hinweg zu ermöglichen. In Kooperationsprojekten mit der TU Kaiserslautern reichern wir wechselseitig bestehende  Ausbildungselemente in der ersten und zweiten Phase so an, dass Synergieeffekte entstehen und den phasenübergreifenden Einsatz ermöglichen.

Im Workshop stellen wir unser Konzept zur kritischen Diskussion. Wir eröffnen den Teilnehmenden, Impulse auf ihre eigene Arbeit am Studienseminar zu übertragen und erste konzeptionelle Ideen zu entwickeln.  


Zur Person

Annette Dolzanski, Oberstudiendirektorin, Leiterin des Studienseminars BBS Speyer/Kaiserslautern

Dr. Christoph Dolzanski, Studiendirektor, Studienseminar BBS Mainz


Die Anmeldung erfolgt über das Anmeldeformular zum Seminartag des bak.