Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Gastvortrag: Benachteiligung von Jungen in Kita und Schule?

Prof. Dr. Bettina Hannover (FU Berlin) über Gründe für geschlechtsabhängige Bildungsdisparität
Werden Jungen in Kita und Schule benachteiligt? Dieser Frage geht die Bildungsforscherin Prof. Dr. Bettina Hannover von der Freien Universität Berlin am 12. März 2019 in einem Gastvortrag an der Justus-Liebig-Universität Gießen nach. Darin spricht sie über mögliche Gründe für unterschiedliche Bildungsniveaus bei Jungen und Mädchen.
Die Forschung zeigt, dass Jungen an höheren Bildungsgängen unterrepräsentiert sind und Mädchen im Schnitt höhere Schulabschlüsse erwerben. Auch bei der Verteilung von Mädchen und Jungen auf verschiedene Schulformen zeigt sich, dass Jungen das Schulsystem weniger erfolgreich durchlaufen. So zeigt sich etwa in der Sekundarstufe I, dass mit steigendem Niveau des Bildungsgangs der Anteil der Jungen sinkt.

Der Vortrag von Prof. Hannover, die an der Freien Universität Berlin im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie im Arbeitsbereich Schul- und Unterrichtsforschung tätig ist, findet von 9 bis 10 Uhr in der AUB2 statt.