Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

CHER-Konferenz in Kassel: GOL stellt „Forum Lehrentwicklung“ vor

Die GOL hat auf der CHER 32nd Annual Conference in Kassel erste Evaluationsergebnisse zum Peer-Learning Konzept „Forum Lehrentwicklung“ vorgestellt.

Die GOL hat das zur Steigerung der Qualität in der Lehrerbildung entwickelte Peer-Learning Konzept „Forum Lehrentwicklung“ auf der CHER 32nd Annual Conference in Kassel vorgestellt. Mit dem Forum Lehrentwicklung steht ein Angebot für hauptamtlich Lehrende in der Lehrerbildung zur Verfügung, um hochschuldidaktische Fragen fächerübergreifend zu diskutieren, Expertisen einzubringen und sich im interdisziplinären Austausch der Weiterentwicklung sowohl der Inhalte als auch der methodischen Zugänge zu widmen.

Die GOL-Mitarbeiterinnen Sophie Galeski und Prof. Dr. Edith Braun präsentierten in Kassel erste Evaluationsergebnisse zu dem Format. Demnach loben die Teilnehmenden vor allem den „konstruktiven Austausch“ in den Foren, sodass in einer konstruktiven Atmosphäre „Herausforderungen in der Lehrerbildung“ gemeinsam identifiziert werden, und zudem die Möglichkeit gegeben ist „von Kolleginnen und Kollegen eingesetzte, innovative Lehrkonzepte“ kennenzulernen.

Die Forscherinnen schlussfolgern aus dem Feedback der Teilnehmenden, dass das Forum Lehrentwicklung von den Lehrenden an der Justus-Liebig-Universität Gießen angenommen wird und durch das besondere Format auch jene Gruppe von Lehrenden erreicht wird, die sonst kaum Weiterbildungsmöglichkeiten für die Lehre wahrnehmen.