Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

DAS LEBEN STUDIEREN - DIE WELT ERFORSCHEN ... SEIT 1607

Artikelaktionen

Kooperation

Das ZfL kooperiert in diversen Bereichen mit zahlreichen Kooperationspartnern.
Kooperationen
 
  • Es besteht eine langjährige Kooperation mit der Zweiten und Dritten Phase der Lehrerbildung, insbesondere mit den Studienseminaren sowie der Hessischen Lehrkräfteakademie und hier v. a. der Prüfungsstelle Gießen.

  • Im Jahr 2010 wurde der Kooperationsrat zwischen Schulen der Region und dem Zentrum für Lehrerbildung gegründet. In beratender Funktion hat er es sich zum Ziel gesetzt, die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern in der Region Gießen/Vogelsberg durch eine intensivere Zusammenarbeit aller an der Lehrerausbildung beteiligten Institutionen und durch die Vernetzung der verschiedenen Ausbildungsphasen in Universität, Studienseminar, Lehrkräfteakademie und Schule zu verbessern.

    In einem Pilotprojekt sollen alle Praktikumsteile - Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung - an einer Schule (Vogelsbergschule Schotten) durchgeführt werden. So haben die Praktikanten/-innen die Möglichkeit, die Schulen, Schüler/-innen und örtlichen Gegebenheiten frühzeitig kennenzulernen.
  • An der IGS Busecker Tal wird einmal im Jahr ein Halbjahres-Projektpraktikum im Rahmen des Allgemeinen Schulpraktikums angeboten. Das Praktikum findet hier nicht in den üblichen Blöcken im Februar/März bzw. August/September statt, sondern semesterbegleitend. Die Anmeldungen zum Projektpraktikum erfolgen zunächst als normale Anmeldung zum Allgemeinen Schulpraktikum in den ersten beiden Semesterwochen und anschließend während der entsprechenden Info-Veranstaltung zum Projektpraktikum. Hier können sich 20 PraktikantInnen in das Projektpraktikum aufnehmen lassen.

  • Mit der Goetheschule Wetzlar, dem Landgraf-Ludwigs-Gymnasium Gießen, der Liebigschule Gießen, der Sophie-Scholl-Schule Gießen sowie der Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar wurden Kooperationsverträge geschlossen. Neben der Ausbildung der Lehramtsstudierenden in den Schulpraktischen Studien sind auch die Förderung von Schüler/-innen in Schülerlaboren sowie der Einblick in Schulklassen zu Forschungszwecken und die Beratung von Schülerinnen und Schülern Teil des Vertrags. Die Kooperationsverträge verdeutlichen auch die vielfältigen Verbindungen von Schule und Universität.
Für die Verbindung von 1. und 2. Phase der Lehrerbildung an die JLU abgeordnet ist seit Februar 2017 Frau Eva Karola Bernhardt:
Kontakt Bernhardt