Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Digitaler Diskurs – Zur Untersuchung des Strukturwandels politischer Öffentlichkeit

Digitaler Diskurs – Zur Untersuchung des Strukturwandels politischer Öffentlichkeit

Vortrag von Kornelia Hahn (Universität Salzburg)

Für die wissenschaftliche Untersuchung von Mediendiskursen ist aktuell das Spannungsfeld zwischen einer „funktionierenden“ öffentlichen Kommunikation mit Blick auf politisch-demokratische Perspektiven und „unfassbare(n)“ politische(n) Öffentlichkeit(en) auf der anderen Seite von Bedeutung.

Prof. Kornelia Hahn wird sich in ihrem Vortrag damit befassen, den Formwandel politischer Öffentlichkeit zu beschreiben und einen Wandel von Geltungsansprüchen zu diskutieren. Dabei geht Prof. Hahn davon aus, dass es bereits vor dem Auftauchen neuer Medien verschiedene Formen von Öffentlichkeit gab, die schon immer in enger Wechselbeziehung mit Medien (wie z.B. auch dem Körpermedium) standen.

Der Vortrag wird am Dienstag, den 18. Juli 2017 um 14 Uhr c.t. im Philosophikum II, Haus B, Raum 101 stattfinden und ist nur für Mitglieder der Universität Gießen (Studierende und MitarbeiterInnen) geöffnet.

(20.06.2017, Ina Daßbach)