Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Abschlussvortrag der Educational-Linguistics-Reihe „Bewusstheit – Sprache – Lernen“ - Dr. Juliane Stude spricht zu „Sprachbewusstheit und Sprachthematisierungen im Kindes- und Jugendalter“

Abschlussvortrag der Educational-Linguistics-Reihe „Bewusstheit – Sprache – Lernen“

Dr. Juliane Stude spricht zu „Sprachbewusstheit und Sprachthematisierungen im Kindes- und Jugendalter“

Programm EL SoSe15Am kommenden Dienstag, den 30. Juni 2015, schließt die Vortragsreihe „Bewusstheit – Sprache – Lernen“ der ZMI-Sektion 3 Educational Linguistics mit einem Gastvortrag der Wissenschaftlerin Dr. Juliane Stude von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ab.

Dr. Stude verhandelt in ihrem Vortrag „‘When you ́re talking to adults at school, you make it sound better‘ – Sprachbewusstheit und Sprachthematisierungen im Kindes- und Jugendalter“, welche Vorstellungen Heranwachsende über die Funktionsweise kontextspezifischen Sprachgebrauchs entwickeln. Sie setzt dabei zwei Schwerpunkte, die diese Entwicklung illustrieren sollen. Zum einen betrachtet sie, in welchen Interaktionszusammenhängen Kinder in ihrem Alltag Bezug auf Sprache nehmen. Zum anderen fragt sie grundlegend, welche Aspekte von Sprache die Beteiligten zu thematisieren imstande sind.

 

Der Vortrag findet im Philosophikum I, Hörsaal A4, statt und beginnt um 18.15 Uhr.

 

Informationen zu den vorangegangenen Vorträgen finden Sie hier.

(Julia Göpel, 26.06.2015)