Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Das ZMI gratuliert: Claus Leggewie erhält Volkmar and Margret Sander Prize (Deutsches Haus at NYU)

Das ZMI gratuliert: Claus Leggewie erhält Volkmar and Margret Sander Prize (Deutsches Haus at NYU)

Prof. Dr. Claus LeggewieDas ZMI gratuliert Claus Leggewie herzlich zum renommierten, mit 5.000 Dollar dotierten Volkmar and Margret Sander Preis, der ihm in New York am 21. Oktober verliehen wird. Die Laudatio hält der angesehene Demokratieforscher Benjamin Barber.
"Der Preis bedeutet mir in Zeiten transatlantischer Krisen und Verstimmungen sehr viel", so der Preisträger. Margret Sander rief den Preis, in Erinnerung an ihren verstorbenen Ehemann Volkmar Sander, den früheren Direktor des German Department an der NYU und ersten Direktor des dortigen Deutschen Hauses, 2013 ins Leben. Personen, die auf besondere Weise die kulturellen, politischen und akademischen Beziehungen zwischen der deutschsprachigen Welt und den Vereinigten Staaten bereichert haben, werden mit dem Preis des Deutschen Haus an der New York Universität (NYU) geehrt. Leggewie selbst hatte von 1995 bis 1997 den Max Weber Chair an der NYU inne. In dieser Zeit veröffentlichte er mehrere Bücher über amerikanische Politik und Gesellschaft. Außerdem organisierte er zahlreiche Veranstaltungen am Deutschen Haus, unter anderem mit Richard von Weizsäcker, Jens Reich, Joschka Fischer und Ignaz Bubis sowie Konferenzen zu Europa mit Ralf Dahrendorf, Fritz Stern, Tony Judt, Dan Diner u.a.
Frühere Preisträger waren der Historiker Fritz Stern, Gary Smith, ehemals Direktor der American Academy in Berlin und Lya Friedrich Pfeifer, Vorsitzende der Max Kade Stiftung.
Weitere Informationen zur Preisverleihung, zum Deutschen Haus der NYU und dem Volkmar und Margret Sander Prize finden Sie hier.

(22.09.2016, Katharina Monaco)