Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

WIE WOLLEN WIR LEBEN - DIE OFFENE GESELLSCHAFT

WIE WOLLEN WIR LEBEN - DIE OFFENE GESELLSCHAFT

Bericht zum 3. Zukunftsrat – Mobilität und Verkehr

Am Sonntag, den 12. März 2017 fand der dritte Gießener Zukunftsrat zu dem Themengebeit Verkehr und Mobilität statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Prof. Claus Leggewie (Inhaber der Ludwig Börne-Professur,  JLU/ZMI) und Behzad Borhani vom Stadttheater. Offizielle Vertreter der Stadt und der Verkehrsbetriebe lieferten interessante Inputs und es entstand eine rege und zukunftsorientierte Diskussion, bei der vor allem die Notwendigkeit eines Ausbaus des ÖPNVs, eine klimaschonendere Mobilität in Gießen und eine bessere Anbindung des Umlands angesprochen wurden.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Die Dokumentation der Veranstaltung erfolgte durch ein Graphic Recording von Janina Röhrig:

copy_of_graficrecording_I_small.jpg
© Stadttheater Gießen / Janina Röhrig

graficrecording_II_small.jpg
© Stadttheater Gießen / Janina Röhrig

(14.03.2017, Ina Daßbach)