Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Politische Medienkompetenz – Mediale Politikkompetenz. Politikdidaktik und Medienpädagogik im Gespräch: Tagung mit Dorothée de Nève im September

Politische Medienkompetenz

Mediale Politikkompetenz. Politikdidaktik und Medienpädagogik im Gespräch: Tagung mit Dorothée de Nève  im September

Medien und Politik sind in der heutigen Gesellschaft nicht voneinander zu trennen. Bürgerinnen und Bürger sind auf die massenmediale Berichterstattung angewiesen, um den politischen Prozess kritisch zu begleiten und sich selbst eine Meinung zu bilden. Politikerinnen und Politiker brauchen die Medienöffentlichkeit um Transparenz und Legitimierung ihres Tuns herzustellen. Und Medienschaffende beziehen sich zu einem nicht unerheblichen Teil in ihrer Berichterstattung auf politische Ereignisse. Wer sich als mündiger Bürger in dieser Mediendemokratie bewegen und einmischen möchte, muss folglich nicht nur politisches Wissen, sondern auch Medienkompetenz mitbringen. Dennoch fristet die Auseinandersetzung mit den Medien in der politischen Bildung ein Schattendasein als Spezialthema oder wird auf mediendidaktische Fragen reduziert.

In der interdisziplinären Tagung „Politische Medienkompetenz Mediale Politikkompetenz“ soll der Austausch zwischen Medienpädagogik und politischer Bildung befördert werden. Wo können beide Disziplinen voneinander lernen? Wie kann politische Bildung Jugendliche auch medial abholen, wo sie stehen? Und wie kann die politische Dimension der Medienpädagogik stärker in den Fokus rücken?

Dorothée de Nève wird zum ThemaMedien als Partizipationschance“ referieren. Weitere Vortragende kommen aus den Bereichen Medienpädagogik, Kinder- und Jugendmedien, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft, Schulpädagogik, Elementarbildung und Didaktik der Sozialwissenschaften, sowie aus der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V., dem Landesfilmdienst Thüringen e.V. und dem Schuldienst. Abgerundet wird die Tagung durch die Vernissage zur Ausstellung Ruhmreiche Zeiten von Stefan Kratsch und Jörg Müller.

Die Tagung findet vom 22. bis 24. September 2016 in Zinzendorfhaus Neudietendorf bei Erfurt statt. Um Anmeldung wird gebeten. Alle weiteren Informationen und das komplette Tagungsprogramm finden Sie hier.

Ausgerichtet wird die Tagung von:

Prof. Dr. Michael May (Professur Didaktik der Politik, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Wieland Koch (Landeszentrale für politische Bildung Thüringen), Paula Stehr (Wiss. Mitarbeiterin an der Professur für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Kommunikation, Universität Erfurt), Annika Schreiter (Studienleiterin für politische Jugendbildung, Evangelische Akademie Thüringen).

(01.09.2016, Ann-Marie Riesner)