Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Werden wir zu Analphabeten? Prof. Henning Lobin geht dieser Frage in der Fernsehsendung RTL Hessen nach

Werden wir zu Analphabeten?

Prof. Henning Lobin geht dieser Frage in der Fernsehsendung  RTL Hessen nach

Henning Lobin bei RTL HessenPessimisten befürchten, dass uns das Internet zu Analphabeten macht. Texte werden überflogen, Einladungen nicht mehr per Brief, sondern per Mouseklick angenommen und geschriebene Sprache verliert Stil. Prof. Lobin (Geschäftsführender Direktor des ZMI) sieht die Zukunft des Lesens und Schreibens weitaus weniger pessimistisch. Das Lesen und Schreiben wird sich zwar  verändern: „Wir sind das erste mal in einer Situation, in der wir Menschen nicht alleine lesen und schreiben, sondern das erste Mal ist auch noch jemand anderes mit dabei - nämlich der Computer.“ Smartphones und Co. schrieben und läsen heute mit, Schrift sterbe jedoch nicht aus. Tendenziell würden Texte jedoch weniger komplex werden.