Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Stellenausschreibung für eine*n Verwaltungsangestellte*n

Am Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle im Umfang von 50 % einer Vollbeschäftigung mit einer/einem

 

Verwaltungsangestellten


unbefristet zu besetzen. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung nach Entgeltgruppe 8 Tarifvertrag Hessen (TV-H).

Das Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI) ist ein interdisziplinäres Forschungszentrum der Justus- Liebig-Universität Gießen. Die Forschungstätigkeiten finden in sechs Sektionen sowie dem Forschungsschwerpunkt „Literalität und Bildung in der Mediengesellschaft statt. Am ZMI sind zudem drei Seniorprofessuren sowie mehrere Drittmittelprojekte angesiedelt.

 

Ihre Aufgaben:

  • Haushalts-, Rechnungs- und Personalwesen; insbesondere die Budgetverwaltung der Mittel des Zentrums, der Seniorprofessuren, der Projekte und Drittmittel
  • Erledigung der üblichen administrativen Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben, Schriftverkehr/ Post, Büromanagement, Datenverwaltung, Archivierung von Unterlagen, Bestellungen von Büromaterial (in der Regel digital)
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (Tagungen, Workshops, Vorträge, Gremiensitzungen, Besprechungen, interne Sitzungen)

 

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung für den Büro- und Verwaltungsbereich oder eine vergleichbare Berufsausbildung
  • Sehr gute Kenntnisse in der Haushalts- und Finanzverwaltung sowie der Personalverwaltung
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (Windows, Office, SAP, Plone u.a.)
  • Geläufigkeit in den universitären Abläufen und gute Kenntnisse der Hochschulverwaltung
  • Sehr gute Beherrschung der deutschen Sprache und mindestens Grundkenntnisse der englischen Sprache
  • Eine selbstständige, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise bei der Erledigung von Verwaltungs- und Sekretariatsaufgaben sowie der Veranstaltungsorganisation
  • Teamfähigkeit und soziale Kompetenz
  • Unbedingte Voraussetzung ist gute Kommunikationsfähigkeit und Freundlichkeit im Umgang mit allen Statusgruppen der Universität sowie externen Partner/innen
  • Erwünscht sind Arbeitserfahrungen an einer Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung

Die Justus-Liebig-Universität versteht sich als familiengerechte Hochschule. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Wenn Sie ein Ehrenamt ausüben, das für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist, geben Sie es bitte in Ihren Bewerbungsunterlagen an.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Jutta Hergenhan (Tel. 0641/99-16381 oder ).

Ihre Bewerbung (keine E-Mail) richten Sie bitte unter Angabe der Referenznummer 606/Z mit den üblichen Unterlagen bis zum 25.10.2019 an Frau Dr. Jutta Hergenhan, Zentrum für Medien und Interaktivität, Ludwigstraße 34, 35390 Gießen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir bitten, Bewerbungen nur in Kopie und ohne Hefter/Hüllen vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden.

 

(08.10.2019, Rahel Schmitz)