Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Vortragsreihe der Sektion 3: Akademische Literalität

Akademische Literalität

Vortragsreihe des Forschungsverbundes Educational Linguistics im Wintersemester 2016/2017

Der Forschungsverbund Educational Linguistics, welcher in die gleichnamige ZMI-Sektion 3 integriert ist, lädt auch im kommenden Wintersemester 2016/2017 zu drei Vorträgen zum Thema Akademische Literalität ein.

Die Reihe beginnt am Dienstag, 25.10.2016. Neben der Gießener Lehrenden Prof. Dr. Susanne Göpferich werden auch Prof. Dr. Otto Kruse von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und Prof. Magnus Gustafsson von der Chalmers University of Technology in Götheborg referieren:

 

  • 25. Oktober 2016: Prof. Dr. Susanne Göpferich | Akademische Pluriliteralität und die Rolle der Muttersprache beim Schreiben in der Fremdsprache
  • 15. November 2016: Prof Dr. Otto Kruse | Proposal Writing Deutsch/Englisch: Konzeption und Implementierung einer mehrsprachigen, digitalen Lernumgebung zur Begleitung von Abschlussarbeiten
  • 13. Dezember 2016Prof. Magnus Gustafsson | The writing clown isn’t fooling around –Enhancing learning through writing

Die Vorträge finden im Philosophikum I, Hörsaal A5 statt und beginnen um 18.15 Uhr.

 

 (23.08.2016, Janine Peter)