Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Bettina Severin-Barboutie

Funktion im ZMI
    • Sektion 4
Prof. Dr. Bettina Severin-Barboutie

    Dr. Bettina Severin-Barboutie

    Kontakt

      Kontakt

      Historisches Institut, Neuere Geschichte

      Otto-Behaghel-Str. 10

      35394 Gießen

       
      Tel: 0641-99-28177
       


       

       

       

      Kurzbiografie
        • seit 04/2012 Teilnahme am Frauenförderungsprogramm ProProfessur des Landes Hessen
        • seit 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für für Neuere und Neueste Geschichte der LMU München (Prof. i.R. Dr. Wolfram Siemann
        • seit 2013 Mitglied in dem französischen Exellenzlabors (LabEx) „Écrire une nouvelle histoire de l’Europe“

        • 2012-2013 Teilnahme am Mentoringprogramm ProProfessur des Landes Hessen
        • 2009 Qualification aux fonctions de maître de conférences (Section 12: Langues et littératures germaniques et scandinaves und Section 22: Histoire et civilisations: histoire des mondes modernes et contemporaines)
        • 2007-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte mit besonderer Berücksichtigung des 19. und 20. Jahrhunderts (Prof. Dr. Friedrich Lenger)
        • seit 2006 Lehrbeauftragte, Universität Straβburg (Frankreich)
        • 2006 Fachdidaktische Fortbildung zum Thema Enseigner en section européenne et bilingue
        • 2005 Lehrbeauftragte, Universität Reims (Frankreich)
        • 2005 Forschungsbeauftragte, Communauté Urbaine de Strasbourg
        • 2004  2008 Lehrerin, Collège Épiscopal Saint-Étienne de Strasbourg, deutsch-französischer Zweig
        • 2004 Promotion
        • 1998  2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hessischer Landtag Wiesbaden
        • 1999 Stipendiatin des Deutschen Historischen Instituts Paris
        • 1995  1996 Stipendiatin des DFG-Graduiertenkollegs Mittelalterliche und Neuzeitliche Staatlichkeit (seit 1996 Kollegiatin)
        • 1994 Magister Artium
        • 1988 – 1994 Studium der Fächer Geschichte (Hauptfach), Fachjournalistik Geschichte (Nebenfach), Russisch und Philosophie (Studienelemente) an den Universitäten Gießen und Bordeaux (Erasmus-Stipendium), weitere Studienaufenthalte in New York City, NY., sowie in Houston, Tx.
        Arbeitsschwerpunkte
          • Historische Komparatistik, Transfer- und Verflechtungsgeschichte
          • Europäische Geschichte im 19. und 20. Jahrhundert
          • Stadtgeschichte
          • Historische Migrationsforschung
          • Wissensgeschichte