Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Veranstaltungen des ZMI

 

 

Als Begegnungsstätte für WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen und eine an den Forschungsschwerpunkten des ZMI interessierte Öffentlichkeit reicht das Spektrum der Aktivitäten des ZMI von Konferenzen und Tagungen mit internationaler Beteiligung über Workshops, Kolloquien, Vorträge, Festivals, regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen für Studierende und Nachwuchswissenschaftler bis zu thematischen Filmreihen. Mit einer Vielzahl von Veranstaltungstypen hat das ZMI immer wieder neue Wege beschritten, Wissenschaft öffentlich zu positionieren. Einige Beispiele dieser Aktivitäten sind:

  • Im Jahr 2016 ging das ZMI besonders auf die Rolle von Medien in politischen und sozialen Kontexten ein, z. B. in der vom Institut für Politikwissenschaft und dem ZMI ausgerichteten U. S. Election Night Gießen, einer Podiumsdiskussion zum Brexit sowie der Tagung bilder von migration.
  • Zu den wiederkehrenden Events der Sektionen zählen das Diskurs - festival for young performing arts der Sektion 5, das experimentelle und innovative Konzepte in den Diskurs über performative Künste und deren Strukturen stellt sowie die Vortragsreihe der Sektion 4 Stimmen aus der Praxis, in der Praktiker aus dem Medien- und Kultursektor über ihren beruflichen Werdegang, die Berufspraxis und die aktuellen Herausforderungen des Medien- und Kulturbereichs sprechen.
  • Ebenfalls regelmäßig und nun zum dritten Mal fand die Tagung Nach der Hybridität der Sektion 5 statt, die 2016 über „Medien und Politiken der Transplantation“ reflektierte.
  • 2014 fand rund um Prof. Henning Lobins Buch Engelbarts Traum eine Veranstaltungsreihe mit zahlreichen innovativen und experimentellen Formaten statt, unter anderem begleitend zur Ausstellung Hamster Hipster Handy. Im Bann des Mobiltelefons im Frankfurter Museum für Angewandte Kunst. Dem Buch widmete Der Spiegel das Titelthema „Schneller, besser, sinnlicher. Die Zukunft des Lesens“ im Dezember 2014.
  • In den Jahren 2007 und 2011 lobte das ZMI den Performing Science-Preis aus, der den Blick auf die performative Dimension wissenschaftlicher Präsentationsformen lenkte.
  • 2009 veranstaltete das ZMI die Talkshow Wissenschaftslounge, deren Höhepunkt die Übertragung der ZDF-Wahlsendung Wahl im Web live aus dem ZMI war.
  • Und viele weitere, ständig neue Veranstaltungen

 

 

 

Dieser Bereich bietet einen Überblick über Veranstaltungen des ZMI.
Aktuelles erfahren Sie aus dem Newsletter.

 

Aktuell

Sektionsveranstaltungen

Archiv