Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

DISKURS 15 - Festival on Spatial Arts

Ausschnitt Diskurs-Plakat

Das vom der ZMI-Sektion 5 geförderte Festival „DISKURS 15 - Festival on Spatial Arts“ widmete sich vom 07. bis 11. Oktober in 14 herausragenden Projekten von nationalen und internationalen KünstlerInnen dem Thema „Ground Control“, darunter mit Installationen, Performances, Tanz und Workshops. Mit Ground Control thematisierte DISKURS 15 die Beziehungen zwischen Kunst und Denken, Raum, Performance und Architektur. Das Festival konzentrierte gedankliche und physische Räume, war Raum für Kunst, zu erlebender und sozialer Raum. Es stellte eine Plattform für innovative Konzepte, auch über den Theaterkontext hinaus, dar. Veranstaltet wurde DISKURS 15 von kunstrasen giessen e.V.

Ausschnitt Diskurs-PlakatDas Festival steht in langer Tradition für junge, internationale performative Künste in Gießen. Jährlich wird hier von Studierenden der Angewandten Theaterwissenschaft ein Festival gestaltet, das sich auf interdisziplinäre künstlerische Praxis und einen zeitgenössischen kulturellen und theoretischen Austausch fokussiert. DISKURS 15 ermöglichte vielseitige Begegnungen von KünstlerInnen, TheoretikerInnen und Publikum und schuff ein für alle bereicherndes Miteinander zwischen Kunst, Wissenschaft, Politik und Unterhaltung.

Dieses Jahr wurden 14 herausragende internationale Projekte präsentiert. In Sonic Architecture machte JAN JACOB HOFFMANN mit Hilfe von Granularsynthese-Instrumenten Architektur hörbar und erzeugte einen die BesucherInnen umgebenden Klangraum. ITAY MAROM begleitete in Surveying eine Gruppe von Arbeitern in der namibischen Wüste mit der Kamera und reflektierte darüber den menschlichen Blick und Ausschnitt Diskurs-Plakat dessen Versuch, sich in der endlosen Weite zu verorten. BesucherInnen konnten in Tourgasm: Gießen der Gruppe FREIZEIT in die Rolle von Hypertouristen schlüpfen. NATHALIE FARI erprobte und generierte in ihrem Workshop Body Mapping gemeinsam mit Studierenden eine ortsspezifische Choreographie in der Ground Control. In Cosmology with the End and the Beginning erkundete IVANA RONČEVIĆ ferne Sternsysteme und konfrontierte die ZuschauerInnen mit der eigenen Bedeutung und Position im interstellaren Raum. JULIAN RAUTERs Arbeit Nacht und Träume ließ einen Nebelkörper als Protagonisten erscheinen, der den lebendigen Schauspielerkörper suspendierte und nach der Lust und Unlust des eigenen Verschwindens fragte. Zusätzlich konnten wir eine Reihe internationaler RaumexpertInnen aus Wissenschaft, Kultur und Architektur für Vorträge gewinnen. BesucherInnen konnten sich auf Konzerte und Partys freuen! Ein Highlight dieses Jahr war u.a. der japanische Komponist und Elektromusiker UENO MASAAKI (Raster-Noton).

Ausschnitt Diskurs-Plakat

DISKURS 15 und die Stadt Gießen freuten sich über innovative FliesenlegerInnen, eskapistische DachdeckerInnen, politische StatikerInnen, interdisziplinäre GrubenarbeiterInnen, bodenständige AstronautInnen, TouristInnen und Menschen in Transit!

Gefördert wurde das Festival vom ZMI, dem Kulturamt der Stadt Gießen, der Hessischen Theaterakademie, der Gießener Hochschulgesellschaft, der Gießener Kulturstiftung, der Justus-Liebig-Universität, dem AStA der JLU Gießen und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Nähere Informationen:

http://www.15.diskursfestival.de

https://www.facebook.com/diskursfestival

Veranstaltungsprogramm

 

Pressemeldung

Plakat